4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Fehervar macht in der EBYSL 19 Tore in einem Spiel



Teilen auf facebook


Dienstag, 19.Januar 2016 - 16:19 - In der Erste Bank Juniors League standen letzte Woche 10 Spiele am Programm: Fehervar AV19 besiegte HC LVI Breclav 19:1 und sorgt damit für den höchsten Sieg im trefferreichsten Spiel 2015/16. HD Mladi Jesenice und den UPC Vienna Capitals Silver gelangen Shut-out-Siege!

Fehervar AV19 zeigte sich gegen HC LVI Breclav in Torlaune. Nach 60 Minuten Einbahn-Eishockey bzw. 69:10-Torschüssen siegten die Ungarn klar mit 19:1. Es war der höchste Sieg im trefferreichsten Spiel in der laufenden EBJL-Saison. Mence Makovics glänzte mit einem 7-Punkte-Spiel (3T/4A).

Jesenice und Wien siegen zu Null!
Im Spitzenspiel der Gruppe A siegte HD Mladi Jesenice gegen den EC-KAC 3:0. Während Goalie Ziga Kogovsek alle 24 Schüsse der Rotjacken entschärfte, trafen offensiv agierende Slowenen (49 Torschüsse) drei Mal. Rok Kapel gelang ein Doppelpack. Die „Red Steelers“ vergrößerten mit diesem Heimerfolg ihren Vorsprung in der Tabelle der Gruppe A auf ihren ersten Verfolger aus Klagenfurt auf 15 Punkte.

Die UPC Vienna Capitals siegten nach 60 Minuten Einbahn-Eishockey (44:12-Torschüsse) beim LLZ Steiermark Süd/Graz99ers klar mit 5:0. Die Wiener zogen zu Beginn des Mitteldrittels binnen zehn Minuten auf 3:0 davon und sorgten damit für die Vorentscheidung. Fabio Artner gelang ein Hattrick.

VASAS nicht zu stoppen
VASAS Budapest setzte seinen Erfolgslauf im Heimspiel gegen MDK Maribor fort: Zwar konnten die Slowenen das Match zwei Drittel offen halten (2:2), doch in den letzten 20 Minuten machte der Leader der Gruppe C mit vier Toren alles klar. Das 6:2 bedeutete den siebten Sieg in Folge für die Magyaren.

23 Treffer bei Znojmo Juniors vs. Debrecen Miscolce Select
Gleich zwei Mal gab es am Wochenende das Duell HC Orli Znojmo Juniors vs. Debrecen Miskolce Select, dabei fielen 23 Treffer! Das erste Torfestival konnten die Tschechen 8:5 für sich entschieden. Die „Roten Adler“ zeigten sich dabei sehr effizient, trafen mit jedem dritten Schuss! Die Bulin-Zwillinge Jan (1T/3A) und Patrik (3T) hatten wieder einmal großen Anteil am Sieg ihres Teams. Nur 22 Stunden später gelang den Ungarn die rasche Revanche: Znojmo gelang in Minute 42 zwar noch das 1:1, doch dann ging es Schlag auf Schlag weiter: Am Ende siegte Debrecen-Miskloce Select in Tschechien 6:4.

VSV erfolgreich
In einem Duell auf Augenhöhe (33:37-Torschüssse) setzte sich der EC VSV vs. HK Slavija Ljubljana 3:1 durch. Die Jung-Adler zogen mit einem Doppelschlag binnen 88 Sekunden Mitte des dritten Drittels von 1:1 auf 3:1 davon und sorgten so für die Entscheidung. Der EC VSV bleibt damit 2016 daheim unbesiegt.

Der Hokiklub Budapest feierte in einer umkämpften Partie (29:29-Torschüsse) einen 3:2-Heimsieg über OKANAGAN Hockey Club Europe. St. Pölten konnte seinerseits ein Torfestival in Linz mit 8:4 gewinnen. Die Niederösterreicher führten nach 21:05 Minuten bereits mit 4:0. Weiters siegte der HC Triglav Olimpija beim Hokiklub Budapest in einer knappen Partie mit 4:3. Matchwinner war Mark Strazisar mit einem Doppelpack.


Quelle:red/Erste Bank Liga