8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Fehervar löst in der EBYSL KAC als Tabellenführer ab



Teilen auf facebook


Mittwoch, 13.Januar 2016 - 5:39 - 17 Spiele fanden in der letzten Woche in der Erste Bank Young Stars League statt, Fehervar AV19 löste EC-KAC als Leader in der Gruppe B ab. In Gruppe A ist weiterhin der MAC Budapest das Maß der Dinge.

Fehervar AV19 besiegt KAC im Spitzenspiel 6:0 und übernimmt Tabellenführung
Die letzte Woche brachte einen Wechsel an der Tabellenspitze der Gruppe B: Fehervar AV19 besiegte den EC-KAC vor eigenem Publikum klar mit 6:0 und übernahm damit die Tabellenführung von den Rotjacken. Goalie Gergely Bors hielt alle 19 Tor-Schüsse, während sich seine Vorderleute in Torlaune zeigten und bei 36 Schüssen gleich sechs Mal erfolgreich waren. Die Ungarn gewannen zudem ein Torfestival gegen HK Olimpija Ljubljana 6:5 nach Verlängerung. Die Teufel führten nach 40 Minute bereits 4:1, doch mit einem tollen Schlussdrittel retteten sich die Slowenen noch in die Overtime, in welcher Patrik Kiss, der mit zwei Treffern und zwei Assists der Mann des Spiels war, zum Matchwinner für Fehervar AV19 wurde.

Shut-out-Sieg für Wien
Die UPC Vienna Capitals Silver feierten nach 60 Minuten Einbahn-Eishockey (56:6-Torschüsse) einen 4:0-Heimsieg über KHL Medvescak Zagreb. Phillip Zopf kam zu einem leichten Shut-out, Patrick Bolterle gelang ein Doppelpack. Bolterle-Festspiele gab es auch beim 4:1-Sieg der Caps in Innsbruck. Der Stürmer erzielte zwei Tore seines Teams selbst und bereitete die anderen beiden Treffer vor. In Villach mussten sich Patrick Bolterle und Co. nach 1:0-Führung nach 20 Minuten noch mit 1:3 geschlagen geben. Der EC VSV gewann zudem bei OKANAGAN Hockey Club mit 3:2. Der Game Winner gelang Florian Kucher 46 Sekunden vor dem Ende in nummerischer Überlegenheit.

Effiziente Haie gewinnen in St. Pölten
Die Innsbrucker Haie feierten bei OKANAGAN Hockey Club Europe einen 6:1-Kantersieg. Während Haie-Goalie Philipp Paulweber die Niederösterreicher mit 37 Saves zum Verzweifeln brachte, zeigten sich seine Vorderleute sehr effizient und waren praktisch mit jedem vierten Torschuss erfolgreich.

Black Wings mit perfektem Heimwochenende
Die Black Wings Linz unterstrichen am Wochenende mit Siegen gegen den HC Orli Znojmo und VASAS Budapest ihre Heimstärke! Gegen die Tschechen legten die Linzer zwei Mal vor, beide Male konnten die „Roten Adler“ aber ausgleichen. In der Overtime sorgte schließlich Martin Sagi für den Linzer Sieg. Martin Sagi war mit zwei Treffern und einem Assist außerdem wesentlich am 4:1-Heimsieg der Linzer über VASAS Budapest beteiligt. Für die Stahlstädter waren es die Heimsiege Nummer 4 und 5 in Folge.

VASAS Budapest konnte ein Torfestival gegen Debrecen Miskolce Select mit 6:4 für sich entscheiden. In einem offenen Schlagabtausch (41:37-Torschüsse) kämpften sich die Hausherren nach einem 1:3-Rückstand wieder zurück ins Spiel und sorgten dann mit zwei späten Treffern für die Entscheidung.

Znojmo gewinnt verrückte Partie in Ljubljana
Der HC Orli Znojmo gewann ein verrücktes Torfestival beim HK Olimpija Ljubljana mit 6:4. Das Spiel ging gleich Schlag auf Schlag los: Nach acht Minuten führten die Tschechen bereits mit 4:2. Danach ließen die „Roten Adler“ nichts mehr anbrennen. Der HC Orli Znojmo gewann zudem das Adler-Duell in Villach mit 6:3. Die Tschechen verwandelten dabei einen 0:2-Rückstand noch in einen klaren Sieg.

MAC Budapest machte es spannend
Der MAC Budapest wackelte letzte Woche zwei Mal, fiel aber nicht: Gegen den EC Red Bull Salzburg lagen die Ungarn nach 58 Minuten noch mit 3:4 zurück, ehe die Eisbären die Partie mit einem Doppelschlag binnen 26 Sekunden noch drehten und somit am Ende einen 5:4-Sieg bejubelten! Weiters setzte sich der Leader der Gruppe A gegen den EC-KAC mit 2:1 nach Penaltyschießen durch. Tobias Cirtek brachte die Ungarn mit 50 Saves lange zum Verzweifeln, ehe David Jaszai im Shoot-out doch noch für den Heimsieg sorgte.

Der EC Red Bull Salzburg besiegte KHL Medvescak Zagreb 5:2. Die Jung-Bullen führten nach zehn Minuten 2:0 und ließen danach nichts mehr anbrennen. Nach Niederlagen in Salzburg und Wien konnten die Kroaten die letzte Woche mit drei Punkte bei Debrecen Miskolce Select beenden. Die Ungarn konnten die Partie 50 Minuten offen halten, ehe KHL Medvescak Zagreb mit drei Treffern binnen fünf Minute von 3:2 auf 6:2 davon zog. Ivan Jankovic glänzte mit einem Hattrick. Einen 5:4-Overtime-Heimsieg feierten die Magyaren gegen HK Olimpija Ljubljana.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga