2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

EBYSL kehrt mit Überraschungen aus der WM Pause zurück



Teilen auf facebook


Montag, 28.Dezember 2015 - 17:52 - Nach der U20-Heim-WM der Division IA in Wien nahm die Erste Bank Young Stars League letzte Woche mit fünf Spielen wieder den Betrieb auf, Black Wings Linz feierten gleich zwei Siege. Debrecen Miskolce Select überraschte ebenfalls gewaltig.

Black Wings überraschen
Die Black Wings Linz meldeten sich mit Siegen gegen MAC Budapest und den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ perfekt aus der Liga-Pause zurück! Mit den Ungarn lieferten sich die Oberösterreicher einen offenen Schlagabtausch (37:34-Torschüsse). Beide Teams hatten auf die Führung des Gegners stets eine Antwort parat. Der Spielstand nach 65 Minuten lautete 3:3, im Shoot-out hatten die Stahlstädter das bessere Ende für sich. Martin Sagi war mit einem Hattrick der Matchwinner für sein Team, unter anderem verwertete er den entscheidenden Penalty. Die Ungarn bleiben trotz der Niederlage Leader in der Gruppe A. Außerdem besiegten die Black Wings den HC TWK Innsbruck „Die Haie“ 6:3. Die Oberösterreicher stellten mit drei Treffern in den ersten 12 Minuten bereits früh im Spiel die Weichen auf Sieg. Martin Sagi zeigte sich erneut in Torlaune, traf dieses Mal zwei Mal.

Der Letzte siegt beim Ersten
Für eine echte Überraschung sorgte Debrecen Miskolce Select. Die Ungarn, die mit nur 14 Spielern (inkl. Goalies) angereist waren, siegten beim EC-KAC mit 2:0. Matchwinner für die Gäste war Torhüter Peter Nagy, der alle 35 Tor-Schüsse der Rotjacken abwehren konnte, während seine Vorderleute Norbert Mester und Milan Karda jeweils einmal trafen. Der EC-KAC bleibt trotz der Niederlage Leader in der Gruppe B und die Ungarn abgeschlagen Letzter.

Caps gewinnen in Villach nach Penaltyschießen
Die UPC Vienna Capitals Silver gingen in Villach durch einen Doppelschlag binnen 156 Sekunden Mitte des ersten Drittels 2:0 in Führung. Die Jung-Adler schafften nach einem Offensivfeuerwerk (49:29-Torschüsse) durch Nik Rekar (26.) und Sebastian Höffernig (59.) im Powerplay noch den 2:2-Ausgleich. Im Shoot-out hatten die Wiener dank Felix Maxa das bessere Ende für sich. Der EC VSV ist weiterhin Dritter, Wien Sechster in Gruppe B.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga