2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Ein Wochenende der Auswärtssiege in der EBJL



Teilen auf facebook


Dienstag, 17.November 2015 - 18:24 - In der ersten Woche nach dem International Break wurden in der Erste Bank Juniors League sieben der neun Spiele vom Auswärtsteam gewonnen! OKANAGAN Hockey Club Europe gewann sogar zwei Mal in der Fremde.

Die Vienna Capitals Silver siegten in Breclav 7:1. Die Wiener legten einen Blitzstart hin und führten nach 178 Sekunden bereits 3:0, zur Halbzeit der Partie stand das Endergebnis von 7:1 fest. Fabio Artner glänzte mit einem 4-Punkte-Spiel (3T/1A), Christian Voican gelang ein Doppelpack.

KAC-Cracks in Torlaune
In Torlaune zeigte sich auch der EC-KAC! Die Rotjacken gewannen ein Strafenreiches Spiel beim Hokiklub Budapest 7:2. Die Ungarn gingen zwar 1:0 in Führung, doch die Klagenfurter drehten das Match rasch mit drei Treffern binnen 149 Sekunden. Angeführt von Marco Kuntze (2T/1A) und Valentin Hammerle (1T/2A) bauten die Rotjacken dann ihre Führung bis zur 53. Minute sogar auf 7:1 aus.

MAC feiert zehnten Sieg in Folge
Neun Treffer bekamen die Fans in Graz zu sehen: In den ersten 40 Minuten überrollten die Cracks des MAC Budapest die Steirer regelrecht (28:5-Torschüsse). Diese Überlegenheit schlug sich rasch im Ergebnis nieder, bereits nach sechs Minuten führten die Eisbären mit 3:0, am Ende hieß es 6:3. MAC Budapest führt nach dem zehnten Sieg in Folge weiterhin souverän die Tabelle der Gruppe B an.

LLZ Steiermark Süd/Graz99ers gibt „Rote Laterne“ ab
Das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers sorgte aber auch für einen von nur zwei Heimsiegen in der ersten Woche nach dem International Break: Die Steirer besiegten HDK Maribor 4:1. Die Hausherren stellten bereits im ersten Drittel mit zwei Treffern die Weichen auf Sieg. Thomas Koller zeigte sich eiskalt und machte aus drei Tor-Schüssen zwei Goals! Mit diesem Erfolg gab man auch die „Rote Laterne“ in Gruppe C an HC LVI Breclav ab.

Fehervar AV19 gewinnt Spitzenspiel der Gruppe C bei VASAS Budapest
In Budapest kam es am Wochenende zum Duell der Top-Teams der Gruppe C VASAS Budapest vs. Fehervar AV19. Die Gäste zeigten sich effizienter und machten bereits in den ersten 32 Minuten mit vier Treffern alles klar. AM Ende siegten die Teufel in Budapest 5:1 und führen nun die Gruppe C mit 31 Punkten vor VASAS Budapest (28) an.

OKANAGAN Hockey Club Europe siegte zwei Mal auswärts
OKANAGAN Hockey Club Europe behielt in einem ausgeglichenen Match beim HC Orli Znojmo Juniors mit 5:2 die Oberhand. Zwei Drittel lang stand die Partie auf des Messers Schneide (2:2), ehe die Niederösterreicher mit drei Treffern im Schlussdrittel sich die drei Punkte sicherten.
Außerdem gewann OKANAGAN Hockey Club Europe eine Strafenreiche Partie bei Debrecen-Miskolce Select mit 4:1. Die St. Pöltener zeigten sich effizient, jeder fünfte Schuss war ein Treffer, während Goalie Daniel Kövari 30 von 31 Tor-Schüssen der Ungarn entschärfte.

Jung-Bullen dank starkem Powerplay in Linz erfolgreich
Der EC Red Bull Salzburg siegte in Linz mit 5:2. Die Red Bulls zogen zwischen der 38 und 51 Minute mit drei Powerplay-Treffern von 2:1 auf 5:1 davon und sorgten damit für die Entscheidung.

Slavija gewinnt Slowenen-Derby
HK Slavija Ljubljana gewann das Slowenen Derby gegen HK Triglav Olimpija mit 5.2. Die Hauptstädter führten nach 14 Minuten bereits 2:0 und ließen danach nichts mehr anbrennen. Slavija sorgte damit für einen von nur zwei Heimsiegen in der ersten Woche nach dem International Break.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga