2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Rückblick auf die EBJL Spiele vom Wochenende



Teilen auf facebook


Montag, 02.November 2015 - 12:25 - In der Erste Bank Juniors League fanden am Wochenende die letzten Spiele vorm International Break statt: LLZ Steiermark Süd/Graz99ers gelang dabei der erste Saisonsieg. MAC Budapest und HD Mladi Jesenice setzten ihren Erfolgslauf fort. Jan Bulin vom HC Orli Znojmo glänzte mit einem 6er-Pack! Außerdem traf Bruno Kreisz sechs Mal, der MAC-Stürmer benötigte dafür aber zwei Spiele!

MAC Budapest eilt von Sieg zu Sieg, Bruno Kreisz mit zwei 3er-Packs
Der MAC Budapest eilt in der Erste Bank Juniors League weiterhin von Sieg zu Sieg! Die Ungarn gewannen am Wochenende innerhalb von nur 16 Stunden beim OKANAGAN Hockey Club Europe klar mit 7:2 und beim EC Red Bull Salzburg mit 5:4 und halten nun bereits bei neun Siegen in Folge. In St. Pölten machten die Grizzlies zwei Mal einen Rückstand wett und stellten dann in einem überragenden Mittelabschnitt mit vier Treffern am Stück innerhalb von zehn Minuten die Weichen auf Sieg. Am Ende siegten die überlegenen Ungarn (39:23-Torschüsse) mit 7:2. Bruno Kreisz glänzte mit drei Toren. Auch in Salzburg avancierte der Stürmer zum Matchwinner. Beim 5:4-Erfolg erzielte der Torjäger die ersten drei Treffer seines Teams. Die Grizzlies suchten erneut ihr Heil in der Offensive und ließen hinten nicht viele Chancen zu (36:20-Torschüsse). Die Magyaren legten in der Mozartstadt immer vor, die Jung-Bullen blieben aber lästig und effizient und so blieb die Partie bis zum Schluss spannend. Mit dem neunten Sieg in Folge festigte MAC Budapest Platz 1 in Gruppe B. Auch das Torverhältnis von 72:27 (beste Offensive der EBJL) ist beeindruckend. Bruno Kreisz liegt in der EBJL-Torschützenliste mit 18 Treffern auf Platz 2.

Erster Sieg für die Graz99ers
Das LLZ Steiermark/Graz99ers schaffte am Wochenende bei HC LVI Breclav seinen ersten Sieg. Damit haben jetzt alle 18 EBJL-Teams angeschrieben. Die Steirer überrollten ihren Gegner regelrecht (38:12-Torschüsse) und siegten 4:1. In der Tabelle der Gruppe C bleiben die Steirer aber hinter den Tschechen Letzter.

Effiziente Black Wings gewinnen in St. Pölten
Die Black Wings Linz gewannen auch das zweite Saisonduell mit dem OKANAGAN Hockey Club! Die Stahlstädter zeigten sich in St. Pölten deutlich effizienter und machten aus 26 Schüssen vier Tore, während Goalie Lukas Reihs 38 von 40 Schüssen der Hausherren abwehren konnte.

Znojmo gewinnt Torfestival, Jan Bulin mit 6er-Pack
Gleich 15 Treffer bekamen die Fans in Miskolc zu sehen. In einem echten Torfestival setzte sich der HC Orli Znojmo bei Debrecen-Miskolci Selekt 8:7 durch. Das Match wog hin und her, Matchwinner war EBJL-Top-Torjäger Jan Bulin mit sechs Treffern! Sein Zwilling Patrik leistete fünf Assists! Die Tschechen bleiben damit in der Gruppe B Leader MAC Budapest auf den Fersen.

Bisheriges Schlusslicht überrascht KAC
HK Slavija Ljubljana überraschte den EC-KAC. Die Slowenen gewannen eine Strafenreiche Partie mit 6:2. Die Hausherren führten nach 12 Minuten bereits 3:0, zur Halbzeit der Partie gar 5:0. Mit dem dritten Saisonsieg gab Slavija die „Rote Laterne“ in Gruppe A ab, der KAC verlor den Anschluss an Leader Jesenice.

Alle ACHTung vor Jesenice
Der HD Mladi Jesenice setzte seinen Erfolgslauf am Wochenende beim Hokiklub Budapest fort! Der 4:2-Sieg bedeutete gleichzeitig den achten Sieg in Folge! Außerdem konnte man die Tabellenführung in der Gruppe A auf acht Punkte ausbauen! Im Startdrittel taten die Ungarn zwar mehr für die Offensive, dennoch nahmen die Slowenen eine 2:1-Führung in die erste Pause mit. Zur Halbzeit fiel das 3:1, auf das die Hausherren eine postwendende Antwort hatten. Danach blieb es spannend bis Minute 57, ehe Torjäger Rok Kapel mit seinem zwölften Saisontreffer in Überzahl den 4:2-Erfolg fixierte.

Villachs Jung-Adler im Shootout erfolgreich
Ein Offensivspektakel lieferten sich HK Triglav Olimpija und der EC VSV. 50:35 lautete die Torschussbilanz. Beide Teams konnte die Führung ihres Gegners jeweils ausgleichen. Im Penaltyschießen sorgte Stefan Steurer für den Sieg des EC VSV.

Fehervar AV19 und VASAS Budapest im Gleichschritt an der Spitze
Fehervar AV19 verteidigte mit einem 6:2-Erfolg gegen HDK Maribor Platz 1 in Gruppe C. Die Ungarn überrollten ihren Gegner regelrecht (48:18-Torschüsse), allerdings konnten die Teufel erst im Schlussdrittel die Partie entscheiden. Die Slowenen hielten bis Minute 46 ein 1:1, ehe die Hausherren mit vier Toren innerhalb von sieben Minuten auf 5:1 davon zogen. VASAS Budapest bleibt punktegleich mit Fehervar AV19. Die Hauptstädter schlugen Vienna Capitals Silver daheim mit 4:2. Die Ungarn taten deutlich mehr für die Offensive (36:20-Torschüsse) und erspielten sich so bis zur 53. Minute eine 3:0-Führung, danach spielte man den Sieg nach Hause.

Auch die Erste Bank Juniors League macht jetzt Pause. Weiter geht es am 11. November 2015 mit HC Orli Znojmo vs. OKANAGAN Hockey Club Europe.


Quelle:red/Erste Bank Liga