8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

erstebank_youngstars_league.jpg

KAC in der EBYSL neuer Leader, MAC Budapest bleibt spitze



Teilen auf facebook


Dienstag, 20.Oktober 2015 - 14:55 - Der EC-KAC übernahm nach einem perfekten Wochenende die Tabellenführung in Gruppe B der Erste Bank Young Stars League. Großen Anteil daran haben u.a. die Brüder Marcel und Samuel Witting. Marcel ist aktuell EBYSL-Topscorer, Top-Torjäger und Assistkönig. MAC Budapest bestätigte mit zwei Kantersiegen Platz 1 in Gruppe A, auch dem HC Orli Znojmo und den Black Wings Linz gelangen zwei Siege.

KAC nach perfektem Wochenende in Ungarn neuer Leader in Gruppe B
Der EC-KAC ist in Gruppe B an der Spitze angekommen! Die Rotjacken zeigten sich bei ihren Erfolgen bei Debrecen-Miskloce Select (7:1) und VASAS Budapest (5:0) in Torlaune, trafen 12 Mal! Ihren Erfolg in einer Strafenreichen Partie bei Debrecen-Miskolce Select verdanken die Kärntner ihrem Powerplay. Die Rotjacken trafen fünf Mal in Überzahl. Die Brüder Marcel & Samuel Witting ragten mit einem 5-Punkte- (2T/3A) bzw. 4-Punkte-Spiel (1T//3A) aus einem starken KAC-Team heraus. Außerdem feierte der EC-KAC nur 24 Stunden später einen 5:0-Shut-out-Sieg bei VASAS Budapest. Die Kärntner überrollten ihren Gegner (73:23-Torschüsse) und führten nach 16 Minuten bereits mit 3:0. Marcel Witting (1T/3A) und Samuel Witting (1A) glänzten erneut als Vorbereiter. Weiters durfte ich Goalie Thomas Stroj, er hielt alle 23 Schüsse der Ungarn, über ein weiteres Shut-out in der Erste Bank Young Stars League freuen. Zum Drüberstreuen gab es für den EC-KAC Platz eins, von elf Spielen wurden neun Matches gewonnen. Zuletzt feierten die Kärntner, die mit 54 Treffern die beste Offensive in Gruppe B und mit nur 21 Gegentreffern auch die beste Defensive der EBYSL haben, sechs Siege am Stück. Marcel Witting ist zudem mit 26 Punkten (11T/15A) EBYSL-Topscorer, -Top-Torjäger und auch noch Assistkönig.

MAC Budapest bestätigt Nummer 1 Position mit Schützenfesten
Der MAC Budapest bleibt in Gruppe A eine Klasse für sich! Die Ungarn zeigten sich am Wochenende bei ihren Heimsiegen im Stadtderby gegen VASAS Budapest (8:1) und die Vienna Capitals Silver (8:1) in Torlaune, trafen in 120 Minuten 16 Mal! Im Stadtderby überrollten die Eisbären ihren Gegner (63:17-Torschüsse) und machten schon im ersten Drittel mit sieben Goals alles klar! Die Vienna Capitals Silver waren beim Leader der Gruppe A ohne einige Stammspieler ohne Chance, verloren eine einseitige Partie (62:18-Torschüsse) 1:8. Damit holten die Ungarn nun schon fünf Mal in Folge drei Punkte und enteilen der Konkurrenz in Gruppe A.

Black Wings überzeugten
Zwei Spiele, zwei Siege oder sechs Punkte – so liest sich die perfekte Bilanz der Black Wings Linz der letzten Woche. Die Oberösterreicher besiegten zu Hause OKANAGAN Hockey Club Europe mit 3:1 und gewannen in Innsbruck sogar mit 7:1. Dominic Divis, Sohn des früheren ÖEHV- und NHL-Goalies Reinhard Divis, zeigte vor 440 Zusehern seine Klasse und hielt gegen die Niederösterreicher 29 von 30 Schüssen, während sich seine Vorderleute effizient zeigten und bei 23 Schüssen drei Mal trafen. Auch in Innsbruck war Dominic Divis nur einmal zu bezwingen, hielt 25 von 26 Schüssen der Jung-Haie. Seine Vorderleute zeigten sich unterdessen in Torlaune und trafen sieben Mal. Martin Sagi traf doppelt, Mark Marton gelang ein 4-Punkte-Spiel.

Auch Znojmo mit perfektem Wochenende
Der HC Orli Znojmo legte ein perfektes Heimwochenende auf das Eis. Den Tschechen gelang im Ostderby gegen die Vienna Capitals Silver ein 5:0-Shut-out-Sieg und einen Tag später ein 3:1-Erfolg gegen KHL Medvescak Zagreb. Während Goalie Jindrich Pacl alle 30 Schüsse der Wiener abwehrte, trafen seine Vorderleute fünf Mal. Auch beim 3:1 über die Kroaten hatte der Goalie mit 27 Saves großen Anteil am Dreier seines Teams. Die Tschechen sind erster Verfolger des MAC.

Jung-Bären gewinnen Torfestival
KHL Medvescak Zagreb setzte sich in einem Torfestival bei OKANAGAN Hockey Club mit 7:4 durch. Die Niederösterreicher konnten das Spiel lange Zeit offen halten und die Führung der Jung-Bären zunächst stets egalisieren. Nach 42 Minuten hieß es 3:3, nach 49 Minuten 5:4. Doch dann trafen die Kroaten noch zwei Mal und machten somit den Auswärtssieg in einem offenen Schlagabtausch perfekt.

Jung-Bullen und Jung-Adler sammeln fleißig Punkte
Der EC Red Bull Salzburg und der EC VSV konnten letzte Woche ihr Puntekonto weiter aufbessern. Der EC VSV unterlag HK Olimpija Ljubljana in einer engen Partie 2:3 nach Verlängerung. Die Slowenen konnten zwei Mal eine Führung der Adler ausgleichen, das 2:2 fiel erst 14 Sekunden vor Spielende. Auerdem besiegten Patrick Robatsch und Co. den EC Red Bull Salzburg auswärts 4:3 nach Penaltyschießen. Die Red Bulls führten zu Halbzeit bereits 2:0, Villach kämpfte sich aber zurück und schaffte 47 Sekunden vorm Ende in doppelter Überzahl das 3:3. Im Shoot-out hatten die Jung-Adler dann das bessere Ende für sich. Die Blau-Weißen bleiben damit in der Gruppe B am Mittelfeld dran. Der EC Red Bull Salzburg besiegte am Sonntag OKANAGAN Hockey Club 4:2. Die Mozartstädter waren tonangebend (38:22-Torschüsse). Die Jung-Bullen zogen mit drei Treffern zwischen der 25. und 30. Minute von 1:1 auf 4:1 davon und sorgten damit für die Vorentscheidung. Philipp Pöschmann traf zwei Mal und bereitete zudem einen weiteren Treffer vor.

Fehervar AV18 gewinnt und verliert Torfestival und Tabellenführung
Fehervar AV19 gewann ein spannendes Offensivspektakel (41:46-Torschüsse) bei HDD Telemach Olimpija Ljubljana 6:4. Bereits am Dienstag verloren die Teufel überraschend eine ausgeglichene Partie bei Schlusslicht Debrecen Miskloce Select 3:6. Diese Niederlage kostete den Teufel Platz 1 in Gruppe B. Neuer Leader ist hier der EC-KAC. Robert György drückte dem Spiel seinen Stempel auf. Der Stürmer war von den Teufel nicht zu stoppen, erzielte drei Tore und zwei Assists.


Quelle:red/Erste Bank Liga