4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

Kantersiege in der EBJL



Teilen auf facebook


Dienstag, 20.Oktober 2015 - 14:55 - MAC Budapest, Fehervar AV19 und HD Mladi Jesenice siegten am Wochenende in der Erste Bank Juniors League zweistellig! Die Bulin-Zwillinge Jan und Patrik rocken die EBJL. Mit den Tschechen führen die beiden EBJL-Topscorer die Gruppe B an, zuletzt gab es einen Kantersieg und eine herbe Niederlage. Der EC-KAC siegte drei Mal, nicht nur beim 7:0 über Hokiklub Budapest glänzten die Hammerle-Zwillinge Simon und Valentin. OKANAGAN Hockey Club Europe siegte erstmals.

MAC Budapest, Fehervar AV19 und Jesenice gewannen zweistellig
Drei Spiele in der Erste Bank Juniors League endeten am Wochenende zweistellig! Der höchste Sieg gelang Fehervar AV19. Die Ungarn besiegten HC Orli Znojmo 15:3. Die Teufel zeigten sich sehr effektiv, jeder dritte Schuss war ein Treffer. Bence Makovics gelang ein 5-Punkte-Spiel (1T/4A). Die Tschechen feierten tags zuvor einen 7:1-Sieg im Derby beim HC LVI Breclav. Die „Roten Adler“ dominierten das Spiel (60:28-Torschüsse), stellten den klaren Erfolg aber erst nach der Halbzeit klar. Die Zwillinge Jan und Patrik Bulin waren einmal mehr das Um und Auf im Spiel von Znojmo, beiden gelang ein 4-Punkte-Spiel. Das Duo führt mit den Tschechen nicht nur die Tabelle der Gruppe B an, sondern auch die Scorerwertung der EBJL. Jan hält bei 27 Punkte (13T/14A), Patrik bei 25 Punkten (10T/15A). Jan ist außerdem mit 13 Treffern Top-Torjäger der Länderübergreifenden U18-Meisterschaft und sein Zwilling Patrik mit 15 Vorlagen der Assistkönig!

Der HD Mladi Jesenice fertigte den Hokiklub Budapest 10:2 ab. Die Slowenen dominierten das Spiel (41:17-Torschüsse) und führten nach 30 Minuten bereits 6:0. Rok Kapel traf vier Mal und bereitete zudem einen weiteren Treffer der „Red Steelers“ vor. Die Slowenen gewannen außerdem beim EC VSV nach 0:1-Rückstand noch mit 3:1 und sind weiterhin klarer Tabellenführer in Gruppe A. Die Jung-Adler mussten sich außerdem HK Triglav Olimpija 3:5 geschlagen geben. Triglav führte zur Halbzeit der Partie in Villach bereits 4:0. Die Kärntner kämpften sich nochmals auf 3:4 heran, mussten aber 17 Sekunden vorm Ende das 3:5 hinnehmen. Außerdem feierte HK Triglav Olimpija im Slowenen Derby gegen Slavija Ljubljana einen 3:0-Sieg. Triglav erzielte alle drei Treffer binnen drei Minuten in Drittel drei, Goalie Uros Plavc hielt alle 39 Schüsse der Hauptstädter und dorfte sein zweites Saison-Shut-out bejubeln.

Für den dritten zweistelligen Sieg sorgte MAC Budapest. Die Ungarn gewannen eine einseitige Partie (50:11-Torschüsse) in Wien 10:0, Goalie Boldizsar Györi kam zu einem leichten Shut-out. Außerdem gelang Bruno Kreisz ein 5-Punkte-Spiel (3T/2A).

Hammerle-Festspiele sorgten für 9-Punkte-Woche des EC-KAC
Mit neun Punkten oder drei Siegen gelang dem EC-KAC eine perfekte Woche: Zwei Spieler standen dabei besonders im Rampenlicht! Die Zwillinge Simon und Valentin Hammerle drückten allen drei Matches ihren Stempel auf: Beim 7:0-Heimsieg über den Hokiklub Budapest traf Valentin vier Mal, sein Zwilling Simon steuerte zwei Treffer und zwei Assists bei. Die Rotjacken dominierten Spiel und Gegner (43:17-Torschüsse),die beiden Goalies Jakob Holzer und Florian Vorauer – beide spielten je 30 Minuten - blieben ohne Gegentreffer. Auch beim 9:4-Heimsieg über Slavija Ljubljana glänzten Simon und Valentin Hammerle als Vorbereiter und beim 4:2-Sieg in Graz hatten die Beiden ihre Hände ebenfalls entscheidend im Spiel. Der EC-KAC liegt in Gruppe B hinter HD Mladi jesenice auf Platz zwei, Valentin Hammerle in der Scorerwertung der EBJL mit 20 Punkten ,davon zehn Punkte am Wochenende! – auf Platz 3.

Jung-Bullen mit zwei klaren Siegen
Der EC Red Bull Salzburg war am Wochenende in Torlaune, die Jung-Bullen erzielten in 120 Minuten zehn Treffer: Zunächst siegte man bei Fehervar AV19 mit 6:2 und dann beim HDK Maribor mit 4:1. Das Gastspiel in Szekesfehervar entschieden effektiv auftretende Bullen mit vier Treffern im Schlussabschnitt. Nach Drittel 2 stand es noch 2:2. In Maribor taten die Mozartstädter mehr für die Offensive und wurden dafür auch mit drei Punkten belohnt. Sebastian Streu, mit 13 Treffern aktuell gemeinsam mit Jan Bulin (ZNO) EBJL-Top-Torjäger traf in beiden Spielen je zwei Mal. Salzburg ist in Gruppe B in Lauerstellung auf Platz 3.

Erster Sieg für OKANAGAN Hockey Club Europe
Der OKANAGAN Hockey Club Europe hat angeschrieben! Die Niederösterreicher feierten im sechsten Spiel ihren ersten Sieg! In einem ausgeglichenen Spiel in Maribor zeigten sich die St. Pöltener sehr effizient, jeder vierte Schuss saß! Dabei sah bis zur 30 Minute alles nach einem Sieg der Slowenen, die zu diesem Zeitpunkt bereits mit 3:0 führten, aus. Doch dann glichen die Österreicher binnen sechs Minuten aus und trafen anschließend weitere vier Mal.

VASAS verteidigt mit zwei Heimsiegen Platz 1 in Gruppe C
VASAS Budapest führt weiter die Gruppe C an! Die Hauptstädter besiegten in einem offensiv geführtem Torfestival Debrecen Miskolce Select 6:4. Weiters siegte VASAS gegen die Black Wings Linz mit 3:1. Die Ungarn waren tonangebend (41:24-Torschüsse) und wurden dafür mit drei Punkten belohnt. Die Black WIngs Linz behielten einen Tag zuvor in Wien mit 3:2 knapp die Oberhand. Die Oberösterreicher agierten deutlich effizienter als ihr Gegner, machten aus 23 Schüsse drei Tore, während die Capitals mit 41 Schüssen nur zwei Mal erfolgreich waren.


Quelle:red/Erste Bank Liga