4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_304140_20121102.jpg EXPA / M. Kuhnke

86 Volltreffer! Torregen in der EBJL



Teilen auf facebook


Montag, 05.Oktober 2015 - 15:24 - 86 Tore fielen in den 12 Erste Bank Juniors League-Spielen am Wochenende. Mit dem Vienna Capitals Silver und dem EC Red Bull Salzburg sind auch die letzten beiden Teams ihre weiße Weste los. EC-KAC gewinnt als erstes Team 2015/16 in der U18-Meisterschaft zweistellig.

KAC gewinnt zweistellig, Fehervar AV19 auf der Überholspur
Gleich zwölf Treffer bekamen die Fans in Klagenfurt zu sehen. Der EC-KAC überrollte HC LVI Breclav regelrecht (56:20-Torschüsse) und siegte am Ende klar mit 11:1. Nach 45 Minuten führten die Rotjacken bereits mit 10:0, ehe dem EBJL-Neuling der Ehrentreffer gelang. Es war der erste zweistellige Sieg in der EBJL 2015/16! Daniel Obersteiner gelang ein Hattrick, Samuel Witting bereitete fünf Treffer vor. Tags zuvor mussten sich die Klagenfurter nach einer 1:0-Führung Fehervar AV19 noch mit 1:4 geschlagen geben. Die Ungarn drehten das Spiel mit einem Doppelschlag binnen 137 Sekunden Ende des zweiten Drittels. In den letzten 20 Minuten hielt Gergö Babak den Sieg der Magyaren fest, während seine Vorderleute in der Schlussminute noch zwei Treffer nachlegten. Die Teufel, die den fünften Sieg in Folge feierten, schlossen damit in der Tabelle der Gruppe C zu den beiden Top-Teams aus Wien und Budapest (VASAS) auf.

Debrecen-Miskolce Select siegt erstmals, Jung-Bullen verlieren weiße Weste
Es war nicht das Wochenende des EC Red Bull Salzburg! Die Mozartstädter verloren beide Spiele bei Debrecen-Miskolce Select und MAC Budapest und sind damit ihre weiße Weste los. Debrecen-Miskolce Select war in einer Strafenreichen Partie die tonangebende Mannschaft (37:23-Torschüsse) und führte nach 22 Minuten bereits 2:0. Danach hatten die Hausherren Spiel und Gegner im Griff und bejubelten am Ende ihre ersten drei Punkte in dieser EBJL-Saison! Die Red Bulls waren auch 24 Stunden später bei MAC Budapest auf verlorenem Posten. Die Ungarn dominierten das Spiel (42:19-Torschüsse). Diese Überlegenheit schlug sich auch schon bald im Ergebnis nieder: Nach 60 Minuten hieß es schließlich 6:1 für MAC Budapest, Arpad Löczi gelang ein Hattrick!

Erste Leermeldung für Wien im Duell der Gruppen-Leader in Villach, acht Tore in den ersten elf Minuten in Kranj
Nach fünf Siegen endete am Wochenende der Erfolgslauf der Vienna Capitals Silver in der Erste Bank Juniors League. Die Wiener schossen zwar aus allen Lagen (46:29-Torschüsse), konnten in einer Strafenreichen Partie ihrer Überzahlspiele aber nicht ähnlich gut nützten wie die Jung-Adler. Die Villacher, die rasch 2:0 führten, erzielten im Duell der Gruppen-Leader drei ihrer vier Treffer in Überzahl. Marcel Ott war mit zwei Treffern und einem Assist de Sargnagel der Caps. Villach führt damit weiterhin die Gruppe A der EBJL an. Für die Capitals war es die erste Niederlage in dieser EBJL-Saison. Damit sind nun alle EBJL-Teams ihre weiße Weste los. Tags darauf gewannen Alexander Maxa und Co. bei HK Triglav Olimpija nach einem 3:5-Rückstand nach nur elf Minuten (!) noch 6:5. Mit diesem Erfolg verteidigten die Wiener Platz 1 in der Gruppe C.

Znojmo verdankt Platz 1 Bulin-Twins
Der HC Orli Znojmo eröffnete das Wochenende mit einem 3:2-Heimsieg über die Black Wings Linz. Die „Roten Adler“ waren Feldüberlegen (34:20-Torschüsse) und siegten am Ende mit 3:2. Die Zwillinge Jan Bulin und Patrik Bulin waren mit jeweils zwei Punkten wieder einmal maßgeblich am Erfolg der Tschechen beteiligt. Znojmo führt damit weiterhin klar die Tabelle der Gruppe B an.

Black Wings mit Shut-out-Sieg
Der EHC LIWEST Black Wings Linz konnte gegen OKANAGAN Hockey Club einen 4:0-Heimsieg feiern. In einem ausgeglichenen Match gingen die Oberösterreicher bereits nach 31 Sekunden in Führung. Die Entscheidung fiel zur Halbzeit der Partie als die Gastgeber binnen 124 Sekunden drei Mal – zwei Mal in Unterzahl und einmal in Überzahl – trafen. Goalie Karoly Toth, der alle 22 Schüsse der St. Pöltener abwehrte, feierte ein Shut-out. Linz bleibt zu Hause ohne Punkteverlust und OKANAGAN Hockey Club hingegen auch im dritten EBJL-Spiel ohne Punkte.

VASAS gewinnt Budapester Stadtderby klar
Eine klare Sache war das Budapester Stadtderby zwischen Hokiklub Budapest und VASAS Budapest. VASAS diktierte das Spielgeschehen (40:17-Torschüsse) und führte nach 12 Minuten bereits mit 3:0. Am Ende gewann VASAS das Stadtderby beim Hokiklub 6:1. Der Hokiklub Budapest besiegte Tags zuvor in einem Torfestival zu Hause das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 6:3. Die Ungarn zogen Mitte des letzten Drittels von 4:3 auf 6:3 davon und entschieden so die Partie zu ihrem Gunsten. Es war der zweite Saisonsieg des EBJL-Neulings.

Slavija Ljubljana feiert ersten Sieg vs. Maribor, auch Jesenice besiegt HDK
Erster Sieg für Slavija Ljubljana in der Erste Bank Juniors League! Die Slowenen besiegten in einer ausgeglichenen und Strafenreichen Partie HDK Maribor mit 3:2 Martin Ferle war mit zwei Treffern der Matchwinner für sein Team, Auch HD Mladi Jesenice konnte gegen HDK Maribor einen 5:2-Erfolg feiern. Die Red Steelers schossen aus allen Lagen (46:16-Torschüsse), konnten den Sieg aber nach zweimaligen Rückstand erst in den letzten zehn Minuten fixieren.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga