4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_302311_20121028.jpg EXPA / M. Kuhnke

Budapest schreibt EBJL Geschichte, VSV feiert zwei Erfolge



Teilen auf facebook


Montag, 21.September 2015 - 14:17 - Dem Hokiklub Budapest gelang am Wochenende der erste Sieg in der Erste Bank Juniors League überhaupt. Der EC VSV konnte als einziges Team zwei Spiele gewinnen und übernahm die Tabellenführung in Gruppe A. Weiters lachen der HC Orli Znohmo (Gruppe B) und die Vienna Capitals Silver (Gruppe C) von der Spitze.

Jung-Adler gewinnen zwei Mal und setzen sich an die Spitze
Der EC VSV war an diesem Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz und konnte beide Spiele erfolgreich bestreiten. Die Jung-Adler siegten bei HK Triglav Olimpija mit 3:2 nach Penaltyschießen und gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 5:4. Mit diesen beiden Erfolgen setzten sich die Villacher auch auf Platz 1 in Gruppe A Dem HK Triglav Olimpija gehörten im Heimspiel gegen den EC VSV die ersten 40 Minuten. Die Slowenen kamen auch zu einer 2:0-Führung, doch danach zündeten die Villacher den Turbo und schafften durch einen Doppelpack von Benjamin Lanzinger (Bild), den Sohn des ehemaligen VSV-Cracks Günther Lanzinger – den 2:2-Ausgleich. Im Shoot-out hatten die Kärntner dann das bessere Ende. Tags darauf besiegte der EC VSV das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers zu Hause knapp mit 5:4. Die Adler führten nach 29 Minuten bereits mit 3:0. Im Schlussdrittel wurde es nach einem Doppelschlag der Steirer zum 5:4 nochmals spannend. Die Draustädter brachten den knappen Erfolg aber ins Trockene. Mit diesen beiden Siegen bzw. fünf Punkten übernahm der EC VSV auch die Führung in der Gruppe A.

Hokiklub Budapest schreibt Geschichte
Der Hokiklub Budapest konnte am Wochenende HDH Mladi Jesenice daheim mit 5:3 besiegen und damit den ersten Sieg in der Erste Bank Juniors League feiern. De Ungarn waren in den ersten 40 Minuten tonangebend (32:15-Torschüsse). Diese Überlegenheit schlug sich auch im Score nieder. Nach zwei Drittel führte Budapest bereits 4:1. Im Schlussdrittel spielten die Hausherren den Sieg heim. Mit diesem Erfolg schrieben die Ungarn in der Tabelle an.

Red Bulls bleiben ungeschlagen
Der EC Red Bull Salzburg gewann auch sein zweites EBJL-Spiel beim HC Orli Znojmo klar mit 9:2 und hält damit beim Punktemaximum von sechs Zählern. Die Bullen zeigten sich in einem offensiv geführten Spiel (36:40-Torschüssse) deutlich effizienter und siegten so 9:2 Nach 25 Minuten führten die Mozartstädter bereits 5:0. Justin Schütz gelangen drei Treffer und ein Assists. Der HC Orli Znojmo überrollte Tags zuvor HDK Maribor (33:9-Torschüsse) und feierte am Ende einen 3:1-Erfolg. Matchwinner war Jan Bulin mit einem Doppelpack.

Fehervar AV19 gewinnt Torfestival in St. Pölten
Gleich 13 Treffer bekamen die Fans in St. Pölten zu sehen. In einem echten Torfestival setzte sich am Ende Fehervar AV19 beim OKANAGAN Hockey Club Europe mit 8:5 durch und feierten damit ihren ersten Auswärtssieg in der laufenden EBJL-Saison. Mitte des zweiten Drittels zogen die Teufel von 2:2 auf 6:2 davon und sorgten damit für die Vorentscheidung. Bogdan Stupak traf drei Mal.

Black Wings feiern dank starkem Finish ersten Sieg!
Die Black Wings Linz konnten gegen das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers im zweiten Spiel ihren ersten Sieg feiern! Die ersten zwei Drittel gehörten aber den Steirern, die bis zur 52. Minute 3:1 führten. Doch dann gelang den im Schlussabschnitt drückend überlegenen Hausherren (17:5-Torschüsse) in einem Strafenreichen Match noch vier Tore in acht Minuten.

Capitals weiterhin ohne Punkteverlust Erster
Die Vienna Capitals Silver gewannen auch ihr viertes Spiel in der EBJL. Die Wiener siegten bei Debrecen-Miskolice Selct 4:3 und festigten mit dem Punktemaximum von 12 Zählern Platz 1 in Gruppe C. Die Wiener waren im ersten Drittel dominierend und führten nach 29 Minuten 4:1. Dann taten die Ungarn mehr für den Angriff, konnten aber nur noch zwei Treffer aufholen.

VASAS gewinnt Stadtderby
VASAS Budapest gewann das Stadtderby bei MAC 3:2. Zwar taten die Grizzlies mehr für die Offensive (42:28-Torschüsse), doch die Gäste zeigten sich effizienter und gewannen damit auch ihr zweites Auswärtsspiel dieser Spielzeit mit 3:2.


Quelle:red/Erste Bank Liga