5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

1
 
1

ZNO vs.HCB

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

Goaliehelm von hinten Eisenbauer.com

Die Ergebnisse vom ersten EBJL Wochenende



Teilen auf facebook


Montag, 07.September 2015 - 5:56 - Meister EC Red Bull Salzburg, der EC VSV, MAC Budapest, die Vienna Capitals Silver, MAC Budapest, HC Orli Znojmo Juniors und HDK Maribor bejubelten Siege am ersten Wochenende in der Erste Bank Juniors League.

Meister gewinnt Duell der Vorjahresfinalisten
Gleich am ersten Spieltag kam es am Wochenende in Klagenfurt zur Neuauflage des Vorjahresfinales zwischen Meister EC Red Bull Salzburg und dem EC-KAC. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel mit je einem Treffer, gelang den Rotjacken kurz nach Wiederbeginn durch Martin Goritschnig das 2:1. Salzburg glich aber postwendend wieder aus, übernahm in weiterer Folge das Kommando (15:8-Torschüsse in Drittel 2) und stellte mit zwei weiteren Treffern in Abschnitt zwei die Weichen auf Sieg. Als Sebastian Streu in Minute 55 zum zweiten Mal einnetzte und auf 5:2 stellte, war die Partie endgültig entschieden. Klagenfurt gelang danach in Überzahl nur noch eine Ergebniskorrektur.

Shut-out für Kristof Bozso
VASAS Budapest siegte beim LLZ Steiermark Süd/Graz99ers 5:0. Die Steirer hielten bis zur 27. Minute ein 0:0, doch dann trafen die Ungarn binnen 48 Sekunden gleich drei Mal und spielten den Sieg danach nach Hause. Goalie Kristof Boszo hielt zudem alle Schüsse der Steirer.

Capitals gewinnen Auftakt dank starkem Mitteldrittel
Die Vienna Capitals Silver starteten mit einem 5:4-Sieg über Fehervar AV19 in die neue Saison. Nach einem ausgeglichenen ersten Drittel und je zwei Treffern, übernahmen die Wiener nach Widerbeginn das Kommando (12:6-Torschüsse in Drittel 2) und zogen auf 5:3 davon. Den Ungarn gelang in der Schlussminute nur mehr der Anschlusstreffer. Matchwinner für die Wiener war Armin Preiser mit einem Doppelpack.

Adler siegen in der Overtime
Der EC VSV erwischte einen perfekten Start und ging im Heimspiel gegen Linz bereits nach 47 Sekunden in Führung. Die Black Wings konnten die Partie aber durch die Treffer von Lukas Werenka (29.) und Christian Schwarzbauer (44.) drehen, ehe den Jung-Adlern durch Lukas Friedrich (50.) doch noch das 2:2 gelang. In der Overtime entschied dann Julian Pusnik in Überzahl das Match zugunsten der Kärntner. Der EC VSV ist der erste Tabellenführer in der Gruppe A.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga