4
 
2

BWL vs.KAC

2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.G99

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

MZA vs.AVS

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

VSV bejubelt perfekts EBYSL Wochenende



Teilen auf facebook


Montag, 07.September 2015 - 5:55 - Der EC VSV konnte in der Erste Bank YoungStars League als einziges Team an diesem Wochenende gleich zwei Spiele für sich entscheiden und der HC Orli Znojmo sorgte mit einem 14:2-Erfolg über VASAS Budapest für Furore.

Der EC VSV holte am Wochenende das Maximum von sechs Punkten. Die Jung-Adler siegten zunächst am Samstag bei Fehervar AV19 2:1. Beide Teams agierten defensi stark und ließen nur wenig Schüsse ihres Gegners zu. Die Schussbilanz nach 60 Minuten lautete 21:19. Villach nützte ein Powerplay zur Führung (13.) und traf kurz nach Beginn des zweiten Drittels zum 2:0. Fehervar AV19 gelang danach in Unterzahl nur noch der Ehrentreffer. An Sonntag ließen die Kärntner dann einen klaren 5:1-Erfolg bei Debrecen Miskolce Select folgen. Die Draustädter legten den Grundstein zum Sieg mit drei Treffern in den ersten zwölf Spielminuten. Nach 33 Minuten war der 5:1-Endstand bereist fixiert.

Fehervar AV19 konnte am Sonntag auch einen Sieg feiern. Die Ungarn besiegten die Vienna Capitals Silver 5:3. Die Wiener taten zwar mehr für die Offensive (32:22-Torschüsse), doch die Teufel waren deutlich effizienter und siegten so 5:3. Nach 40 Minuten lagen die Österreicher noch 3:2 in Front, ehe Fehervar AV19 mit drei Treffern binnen acht Minuten die Weichen auf Sieg stellte. Matchwinner war Daniel Mazzag mit zwei Toren. Die Wiener durften sich ihrerseits am Samstag über drei Punkte bei Debrecen Miskolce Select freuen. Die Caps waren die klar spielbestimmende Mannschaft (34:17-Torschüsse), es benötige jedoch eines doppelten Powerplays um den 3:2-Sieg in Minute 54 zu fixieren.

Jung-Haie bleiben weiterhin souverän
Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ bleibt auch nach drei Spielen ohne Punkteverlust! Die Tiroler besiegten die Black Wings Linz 3:1. Die Haie waren tonangebend (32:19-Torschüsse) und mussten nur einmal kurz zittern, als die Black Wings in Minute 51 in Überzahl auf 1:2 verkürzten. Im Finish machte der Leader der Gruppe A mit einem Powerplay-Treffer alles klar.

8-Punkte-Spiel von Jindrich Abdul bei Znojmo-Kantersieg
Der HC Orli Znojmo zeigte am Wochenende zwei Gesichter: Die „Roten Adler“ musste sich am Samstag beim EC Red Bull Salzburg mit 1:2 geschlagen geben und schoss 24 Stunden später VASAS Budapest 14:2 ab. Die Tschechen überrollten die Ungarn regelrecht (69:21-Torschüsse), Jindrich Abdul steuerte vier Treffer und vier Assists zum 14:2-Kantersieg bei! Für Salzburg setzte es hingegen nach dem 2:1-Heimerfolg über Znojmo, am Sonntag eine 2:6-Pleite gegen Klagenfurt. Die Jung-Bullen konnten das Match bis zur Halbzeit offen halten (2:3), doch dann traf der KAC postwendend ein viertes Mal und sorgte so für die Entscheidung. Am Ende bejubelten die Klagenfurter einen 6:2-Sieg in Salzburg.

Der KAC musste sich am Samstag noch KHL Medvescak Zagreb im Shoot-out geschlagen geben. Die Kärntner machten in der kroatischen Hauptstadt im Finish noch einen Zwei-Tore-Rückstand wett, ehe Ivan Jankovic den Sieg der Jung-Bären im Penaltyschießen fixierte. Die Kroaten unterlagen am Sonntag dann daheim dem HK Olimpija Ljubljana 2:5. Die Kroaten führten bis zur 43 Minute 2:1, ehe die Jung-Drachen, die am Samstag spielfrei waren, ihre Kräftevorteile voll ausnutzten und mit vier Treffern in 16 Minuten den klaren Sieg fixierten.


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga