8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Auch die EBJL startet in die neue Saison



Teilen auf facebook


Donnerstag, 03.September 2015 - 17:08 - Die Erste Bank Youngstars League machte am vergangenen Wochenende den Anfang, am Samstag startet nun auch die Erste Bank Juniors League mit dem Spielbetrieb.

Schon am vergangenen Wochenende startete die Erste Bank Youngstars League in die Saison 2015/16, bereits acht Partien wurden am Wochenende ausgetragen. 14 Mannschaften aus fünf Nationen (AUT, SLO, HUN, CZE, CRO) nehmen in diesem Jahr an der Youngstars League teil, neu hinzugekommen ist das ungarische Team Debrecen-Miskolce Select.

Die Liga ist, wie auch im Vorjahr, in zwei Gruppen geteilt, im Grunddurchgang bestreiten alle Teams 38 Spiele, gruppenintern gibt es eine doppelte Hin- und Rückrunde, und eine einfache Hin- und Rückrunde wird gruppenübergreifend ausgetragen. Die ersten vier Teams pro Gruppe qualifizieren sich für die Playoffs. Das Viertel- und Halbfinale wird im Modus Best-of-Three ausgetragen, im Finale gibt es ein Best-of-Five.

Das Niveau der Jugendlichen hat sich seit Gründung der Erste Bank Youngstar League stetig nach oben entwickelt, was nicht nur zahlreiche Einsätze der Youngstars in der Erste Bank Eishockey Liga belegen. Christof Kromp (EC VSV) und Lukas Haudum (EHC Liwest Linz) schafften beispielsweise bereits vor einem Jahr den Sprung ins Ausland nach Schweden, wo Kromp für die U20 von IF Troja Ljungby und Haudum für das Team von Södertälje SK (U20) stürmen.
Auch Mario Huber (Baujahr 1996), der bereits in der letzten Saison in der Erste Bank Eishockey Liga für den HC TWK Innsbruck in 49 Spielen 5 Punkte (3G/2A) verbuchen konnte, wagte im Sommer den Sprung ins Ausland und will sich bei den Victoriaville Tigers in der QMJHL für höhere Aufgaben empfehlen.

Juniors in den Startlöchern
Am kommenden Samstag wird es schließlich auch in der Erste Bank Juniors League ernst. Vier Nationen (AUT, HUN, CZE, SLO) mit insgesamt 18 Mannschaften starten in die Meisterschaft, 27 Spiele pro Team stehen alleine im Grunddurchgang an. Neu ist, das die 18 Teilnehmer in drei Gruppen unterteilt sind, 1 1/2 Runden werden gruppenintern und eine einfache Runde wird gruppenübergreifend ausgespielt. Die darauffolgenden Playoffs, das Viertel- und Halbfinale, als auch das Finale, werden in einer Best-Of-Three-Serie entschieden.

Sowohl die Erste Bank Youngstars League als auch die Juniors League haben sich mittlerweile nicht nur in den teilnehmenden Nationen einen Namen gemacht, sondern sind in Mitteleuropa so etwas wie ein Vorzeigeprojekt. Jedes Jahr gibt es zahlreiche Interessenten und Anfragen zur Aufnahme in die beiden länderübergreifenden Ligen, was auch Michael Suttnig, Commissioner der beiden Ligen bestätigt: „Wir wollen uns jedes Jahr ein Stück weiterentwickeln und arbeiten ständig an einem noch professionelleren Umfeld für die Spieler, damit diese sich optimal an das Niveau der Erste Bank Eishockey Liga, oder auch anderen internationalen Ligen herantasten können. Vorbildlich in beiden Ligen ist auch der Zusammenhalt und die Kooperation aller teilnehmenden Teams. Alle Clubs ziehen an einem Strang und sind bemüht den Spielern eine optimale Ausbildung zu ermöglichen.“


Quelle:red/Erste Bank Eishockey Liga