4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

  

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

KAC und VSV gewinnen nach Penalties



Teilen auf facebook


Samstag, 27.September 2014 - 22:19 - In der Erste Bank Juniors League gewann der EC-KAC sein Heimspiel gegen Fehervar im Shootout. Siege gab es auch für Tabellenführer Miskolci, Linz, VSV und die LA Stars.

EC-KAC – SAPA Fehervar AV19
Lange sah es für den EC-KAC im Heimspiel gegen SAPA Fehervar nicht gut aus, nach zweimaligen Rückstand und einem späten Ausgleich setzten sich die Rotjacken dann doch im Penaltyschießen durch. Im ersten Abschnitt glich Thomas Steiner vier Minuten nach der Gäste-Führung aus, die Ungarn gingen durch Donat Szita spät im Mittelabschnitt aber wieder in Front. Danach gab es einige Strafen auf beiden Seiten, eine davon nützte Michael Kernberger kurz vor der Schlusssirene in Überzahl zum 2:2. Nach einer torlosen Verlängerung behielt Samuel Witting die Nerven, somit bleiben die Rotjacken dem Tabellenführer Miskolci weiter auf den Fersen.

HD Jesenice – LA Stars
Die LA Stars kamen in Jesenice zu einem klaren 7:2-Erfolg. Bereits nach 74 Sekunden traf Orlando Scherz ins Schwarze, nach zehn Minuten führten die Gäste 3:0. Den dritten Treffer erzielte Dimitry Iskornev, er sollte mit insgesamt drei Toren zum Matchwinner avancieren. Im Mittelabschnitt gelangen den Slowenen zwar zwei Treffer, die Stars hatten das Geschehen jedoch immer im Griff. In den letzten 20 Minuten sorgte Toon De Schepper sogar für den Schlusspunkt.

EC VSV – MAC Budapest
Beim Spiel in der Villacher Stadthalle ging es gleich zu Beginn Schlag auf Schlag: MAC Budapest traf schon in der zweiten Minute zur Führung, Noel Brunner glich 49 Sekunden später aus. Die Gäste legten im Mittelabschnitt durch Bruno Kreisz wieder vor und konnten diese auch lange halten. Als die Adler schon einen sechsten Feldspieler für Goalie Urban Avsenik auf das Eis geschickt hatten, sorgte wieder Brunner 28 Sekunden vor dem Ende für das 2:2. Im Shootout sicherte Florian Kucher den Heimsieg.

EC Red Bull Salzburg – EHC Liwest Black Wings Linz Mate Gaspar stellte mit zwei Treffern den Sieg seiner Linzer in Salzburg sicher. Zuerst eröffnete er den Torreigen in Überzahl, bevor er mit einem Empty Net-Tor 43 Sekunden vor Spielschluss den 4:2-Auswärtserfolg sicherstellte. Die Salzburger verzeichneten zwar viel mehr Torschüsse, bei den Black Wings zeigte sich Dominic Divis jedoch sehr sicher. Einzig Marek Valach und Tom-Eric Bappert konnten den Goalie überwinden, am Ende reichten diese Treffer nicht zu einem Punktgewinn.

EC-KAC – SAPA Fehervar AV19 3:2 (1:1,0:1,1:0,0:0,1:0)
Tore KAC: Steiner (15.), Kernberger (59./pp), Witting (65./entsch. Penalty)
Tore Fehervar: Kiss (11.), Szita (39.)

EC Red Bull Salzburg – EHC LIWEST Black Wings Linz 2:4 (1:1,0:1,1:2)
Tore Salzburg: Valach (18.), Bappert (59.)
Tore Linz: Gaspar (8./pp, 60./en), Kukla (31./pp), Maurer (43.)

EC VSV – MAC Budapest 3:2 (1:1,0:1,1:0,0:0,1:0)
Tore VSV: Brunner (3./pp, 60./en), Kucher (65./entsch. Penalty)
Tore MAC: Sebestyen (2.), Kreisz (33.)

HK MK Bled - Miskolci Jegesmedvek 3:6 (2:3,0:2,1:1)
Goals Bled: Slivnik (13./pp), Pretnar (14.), Razingar (50.)
Goals Miskolci: Szopos (4.), Szücs (14., 17., 31., 37.), Danko (41./sh)

HD Jesenice – LA Stars 2:7 (0:3,2:3,0:1)
Tore Jesenice: Rajsar (23.), Hadzic (35./pp)
Tore Stars: Scherz (2.), Galaguzov (10.), Iskornev (10., 26., 37.), Seliga (35./sh), De Schepper

passende Links:
Fehervar AV19


Quelle:red/Erste Bank Liga