5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

  

photo_421488_20130913.jpg EXPA © Oskar Höher

Salzburg schlägt den KAC, Linz gewinnt in Znaim



Teilen auf facebook


Sonntag, 21.September 2014 - 7:02 - In der Erste Bank Young Stars League gelang dem EC Red Bull Salzburg beim EC-KAC, dem Tabellenführer der Gruppe A, ein 6:3-Auswärtserfolg. Auch Linz und der VSV feierten Siege.

Erster gegen Zweiter, und das Spitzenspiel halt was es versprach. In einem von beiden Seiten sehr ruppig geführten Spiel gingen die Rotjacken bereits nach sieben Minuten in Überzahl in Führung. Es folgten Strafen auf beiden Seiten und ein weiterer Treffer während einer dieser Situationen: Doch diesmal waren es die Salzburger, die durch Maximilian Egger in Unterzahl ausglichen. Im Mittelabschnitt legten die Klagenfurter wieder zweimal, jeweils im Powerplay, vor, die Gäste gaben aber immer prompt die Antwort. Gegen Drittelende gingen sie durch ein Tor von Daniel Jakubitzka sogar erstmals in Führung. Gleich nach Wiederbeginn erhöhte Hubert Berger, für den Schlusspunkt zum 6:3-Auswärtserfolg sorgte Adam Hascic wieder in numerischer Unterlegenheit.

EC VSV – Olimpija Ljubljana Juniors
Als Tabellennachbarn der Gruppe A standen sich der VSV und Olimpija Ljubljana gegenüber. Dabei zeigten sich beide Defensivreihen lange Zeit sehr sicher, im Ernstfall konnten sich die Teams auf ihre Goalies Lukas Herzog bzw. Anze Kmetic verlassen. Erst nach 49 Minuten durchbrach der Villacher Christian Jennes den Bann, daraufhin ging es Schlag auf Schlag. Dem Ausgleich der Slowenen folgte das nächste VSV-Tor durch Sebastian Höffernig. Zwei Minuten vor dem Ende schickten die Gäste einen sechsten Feldspieler auf das Eis und wurden mit dem Treffer von Ziga Krasovec zum 2:2 belohnt. Im Shootout holten sich die Adler schlussendlich doch den Sieg, Valentin Leiler versenkte den entscheidenden Penalty.

LLZ Stmk. Süd-Graz 99ers – Medvescak Zagreb
Das LLZ Stmk. Süd-Graz 99ers startete mit zwei Unterzahlspielen in das Heimspiel gegen Zagreb und Sekunden nach Beginn der zweiten Strafe sorgte Leon Konecny mit einem Shorthander für die überraschende Führung. Diese Situation erlebten die Grazer noch einmal im Startdrittel, diesmal glichen die Bären aber in Überzahl aus. Im Mittelabschnitt zeigte sich zunächst ein ausgeglichenes Bild, Medvescak zeigte sich aber plötzlich eiskalt: Tibor Stancic, Renato Platuzic und Luka Novak sorgten mit drei Treffern für die Vorentscheidung. Platuzic fixierte in den letzten 20 Minuten mit seinem zweiten Treffer den 5:1-Auswärtserfolg.

HC Orli Znojmo – EHC Liwest Black Wings Linz Florian Janny hatte in den ersten 40 Minuten zwar mehr zu tun als sein Gegenüber, der Linz-Goalie hielt seinen Kasten aber sauber. Im Angriff zeigten sich die Oberösterreicher hingegen effizient, Stefan Gaffal (14.) traf im Powerplay zur Führung und legte im Mittelabschnitt zum 3:0 nach. Einige Minuten davor erzielte Lukas Winkler den zweiten Black Wings-Treffer. Zu Beginn des Schlussdrittels erhöhten die Tschechen den Druck, dies resultierte in zwei schnellen Treffern. Die Partie war wieder offen, im nächsten Überzahlspiel sorgten die Gäste durch Laurens Ober aber für die Entscheidung. Erik Kirchschläger sorgte dann in Unterzahl noch für den Schlusspunkt – 2:5 aus Sicht der heimischen Adler.

MAC Budapest – HC TWK Innsbruck „die Haie“
Nach dem Sieg am Vortag bei Vasas Budapest kamen die Innsbrucker beim zweiten Ungarn-Gastspiel gegen MAC unter die Räder. Zwar gelang Andreas Strobl nach knapp vier Minuten die Führung, danach war aber nur mehr MAC am Drücker. 25 Torschüsse und drei Treffer sprachen im ersten Drittel eine deutliche Sprache, in dieser Tonart ging es auch im Mittelabschnitt weiter. Nach 40 Minuten führten die Gastgeber mit 7:2 und auch die letzten 20 Minuten entschieden sie für sich. In der 51. Minute bejubelte Istvan Terbocs seinen Hattrick, am Ende siegte sein Team mit 9:3.

EC-KAC – EC Red Bull Salzburg 3:6 (1:1,2:3,0:2)
Tore KAC: Berr (7./pp, 28./pp), Widnig (24./pp),
Tore Salzburg: Egger (16./sh), Wolf (24.), Lahoda (35./pp), Jakubitzka (39./pp), Berger (41.), Hascic (58./sh)

LLZ Stmk. Süd-Graz 99ers – Medvescak Zagreb 1:5 (1:1,0:3,0:1)
Tor LLZ: Konecny (3./sh)
Tore Medvescak: Jankovic (16./pp), Stancic (31.), Platuzic (36., 50.), Novak (40.)

EC VSV – Olimpija Ljubljana Juniors 3:2 n.P. (0:0,0:0,2:2,0:0,1:0)
Tore VSV: Jennes (49.), Höffernig (55.), Leiler (65./entsch. Penalty)
Tore Olimpija: Hadzic (54.), Krasovec (59.)

HC Orli Znojmo – EHC Liwest Black Wings Linz 2:5 (0:1, 0:2, 2:2)
Tore Znojmo: Zajic (44./pp), Racicky (46.)
Tore Linz: St. Gaffal (14./pp, 36.), Winkler (29.), Ober (55./pp), Kirchschläger (58./sh)

MAC Budapest – HC TWK Innsbruck „die Haie“ 9:3 (3:1,4:1,2:1)
Tore MAC: Pajic (7.), Terbocs (9., 27., 51.), Majoross (12., 55.), Egyed (31./pp), Bjeloglic (35.), Anic (40.)
Tore Innsbruck: Strobl (4., 34.), Csics (50.)

passende Links:
EC Klagenfurter AC II
EC Red Bull Salzburg U20


Quelle:red/Erste Bank Liga