8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

photo_317400_20121207.jpg EXPA / Oskar Hoeher

KAC und Salzburg gewinnen ihren EBYSL Auftakt



Teilen auf facebook


Sonntag, 31.August 2014 - 22:35 - In der Erste Bank Young Stars League gewann der EC Red Bull Salzburg sein Auftakt-Spiel beim Meister aus Ljubljana. Auch der EC-KAC und die Caps starteten mit Siegen.

LLZ Stmk.Süd/Graz 99ers – EC-KAC
Nach dem erfolgreichen Start in die neue Saison musste das LLZ Stmk.Süd/Graz 99ers im zweiten Heimspiel den ersten Dämpfer einstecken. Gegen den KAC gerieten die Steirer schnell auf die Verliererstraße, bereits nach zehn Minuten führten die Rotjacken durch Treffer von Patrick Berr, Philipp Koczera (im Bild) und Fabian Kau mit 3:0. Im Mittelabschnitt erfingen sich die 99ers, die es nun aus allen Lagen probierten und durch Marco Hirschberger anschrieben. Gegen Drittelende hielt Goalie Jakob Raisp einen Penalty, in dieser Phase kassierten die Heimischen sogar einige Strafen, die sie aber unbeschadet überstanden. Acht Minuten vor dem Ende brachte Tamas Kanyo mit dem zweiten Treffer die Spannung zurück, für eine Wende reichte es aus Sicht des LLZ aber nicht mehr. Koczera markierte mit seinem zweiten Treffer in das leere Tor den 4:2-Endstand.

SAPA Fehervar AV19 – EHC Liwest Black Wings Linz
Gegen den ersten Champion und Vorjahresfinalisten aus Fehervar hielten die Black Wings auswärts lange mit. Erst in der 31. Minute traf Tamas Sarpatki zur nicht unverdienten Heim-Führung. Dieser stellte noch vor der zweiten Pause per Penalty auf 2:0. In den letzten 20 Minuten stellten die Ungarn ihre Klasse dann eindrucksvoll unter Beweis. Zwar gestalteten die Linzer die Partie weiterhin ziemlich ausgeglichen, Fehervar zeigte sich mit vier weiteren Treffern aber extrem effizient. Am Ende bejubelte Goalie Daniel Kornakker zum Liga-Auftakt gleich ein Shutout.

Medvescak Zagreb – HC TWK Innsbruck
Für den HC TWK Innsbruck gab es auch im zweiten Saisonspiel, die Tiroler unterlagen bei Medvescak Zagreb 2:5. Marko Sakic und Luka Jarcov trafen für die Jung-Bären im ersten Abschnitt ins Schwarze. Kurz nach dem dritten Treffer von Luka Novak durften auch die Innsbrucker jubeln, Dominique Saringer brachte sein Team auf das Scoreboard. Ein schnell Treffer im Schlussabschnitt brachte den Tirolern wieder Hoffnung, in der letzten Minute setzten sie alles auf eine Karte und kassierten bei 6 gegen 5 auf dem Eis den vierten Gegentreffer. 14 Sekunden vor dem Ende schob Novak sogar noch zu seinem zweiten Treffer des Abends ein.

Vienna Capitals Silver – MAC Budapest
Bei den Capitals stand im ersten Spielabschnitt der Saison Goalie Johann Bauer im Mittelpunkt. Auch aufgrund einiger Strafen bekam er viel zu tun, wehrte aber alle 14 Schüsse auf sein Gehäuse ab. Als dann auch die Ungarn im Mitteldrittel Strafen nahmen, schlugen die Gäste plötzlich in Unterzahl zu: Gergo Fekete (31.) durchbrach den Bann. Als Bence Bodok nach 42 Minuten sogar erhöhte, sah es für die Wiener gar nicht gut aus. Diese zeigten aber Kämpfer-Qualitäten und glichen die Partie innerhalb von nur 57 Sekunden durch Treffer von Thomas Maier und Richard Schlögl aus. Nachdem sowohl in der regulären Spielzeit als auch in der Verlängerung keine Treffer mehr fielen, entschied Julian Großlercher die Partie mit seinem verwandelten Penalty.


Liga-Neuling Vasas Budapest feierte im zweiten Anlauf den ersten Saisonsieg. Beim 2:1-Heimsieg über Znojmo wuchs Goalie Gabor Mihaczi mit 45 Saves über sich hinaus. Nur bei einem Überzahl-Treffer von Jakub Svanda kurz vor Ende des ersten Drittel war er machtlos. Zu diesem Zeitpunkt führte Vasas durch ein Tor von Donat Orosz 1:0. Nach einem ereignislosen zweiten Abschnitt traf Oliver Varga gleich nach Wiederbeginn zum späteren Endergebnis. Denn Mihaczi hielt den Premieren-Erfolg mit 16 Paraden fest.

HK Olimpija Ljubljana Juniors – EC Red Bull Salzburg
Der EC Red Bull Salzburg erwischte die Heimischen durch Treffer von Daniel Wachter und Christof Wappis am falschen Fuß. Die Jung-Drachen zeigten sich geschockt, feuerten im ersten Abschnitt sogar nur zweimal auf das Gehäuse von Mark Vlahovic. Luka Ilic machte es nach Wiederbeginn besser und sorgte für erstmalige Jubelstimmung am Tivoli, doch Gerald Lackner stellte die Zwei-Tore-Führung kurz vor Drittelende wieder her. Knapp vier Minuten vor dem Ende sorgte Rok Klansek nochmals für Spannung, die Bullen brachten das 3:2 aber über die Zeit.

Ergebnisse Erste Bank Young Stars League, 31.8.2014:

LLZ Stmk.Süd/Graz 99ers – EC-KAC 2:4 (0:3,1:0,1:1)
Tore LLZ: Hirschberger (23.), Kanyo (53.)
Tore KAC: Berr (4.), Koczera (8., 60./en), Kau (10.)

SAPA Fehervar AV19 – EHC Liwest Black Wings Linz 6:0 (0:0,2:0,4:0)
Tore Fehervar: Sarpatki (31., 37./ps), Reiter (42./pp), Erdely (48.), Balogh (56.), Kocsis (58./sh)

Medvescak Zagreb – HC TWK Innsbruck 5:2 (2:0,1:1,2:1)
Tore Zagreb: Sakic (7.), Jarcov (14.), Novak (38., 60.), Jankovic (60./en)
Tore Innsbruck: Saringer (39.), Strobl (45.)

Vienna Capitals Silver – MAC Budapest 3:2 n.P. (0:0,0:1,2:1,0:0,1:0)
Tore Capitals: Maier (49.), Schlögl (50.), Großlercher (65./entsch. Penalty)
Tore MAC: Fekete (31./sh), Bodok (42./pp)

Vasas Budapest – HC Orli Znojmo 2:1 (1:1,0:0,1:0)
Tore Vasas: Orosz (13.), Varga (41.)
Tor Znojmo: Svanda (20./pp)

HK Olimpija Ljubljana Juniors – EC Red Bull Salzburg 2:3 (0:2,1:1,1:0)
Tore Ljubljana: Ilic (23.), Klansek (56.)
Tore Salzburg: Wachter (6.), Wappis (9./pp), Lackner (39.)


Quelle:Erste Bank Liga