4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

EBYSL Finale ohne Österreich-Beteiligung



Teilen auf facebook


Samstag, 15.März 2014 - 22:11 - SAPA Fehervar AV19 und Olimpija Ljubljana gewannen auch die zweiten Halbfinalduelle und stehen sich somit im Finale der Erste Bank Youngstars League gegenüber. Der KAC und die Black Wings aus Linz mussten die Übermacht der ausländischen Gegnerschaft anerkennen.

Den Klagenfurtern gehörten die ersten Minuten im zweiten Halbfinalspiel der Erste Bank Youngstars League gegen SAPA Fehervar AV19. Der KAC drückte auf den Führungstreffer, der schließlich in der neunten Spielminute auch gelang. Philipp Kreuzer reagierte nach einem Abpraller vor dem gegnerischen Tor am schnellsten und sorgte für die 1:0-Führung der Heimischen. Danach kamen aber auch die Ungarn immer besser ins Spiel und konnten noch vor der Pause durch Ferenc Kocsis den verdienten Ausgleich erzielen.

Auch im zweiten Drittel konnte die Mannschaft von Coach Gerald Ressmann erneut vorlegen und durch Thomas Vallant 2:1 in Führung gehen (26.). Das Spiel wogte hin und her, beide Teams schenkten sich nichts und lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Vier Minuten vor der zweiten Drittelpause konnte Fehervar das Spiel erneut ausgleichen. Nach einem Gestocher vor KAC-Goalie Thomas Stroj war Benjamin Nemes zur Stelle und sorgte für das 2:2.

Auch im dritten Drittel änderte sich vom Spielverlauf nichts, wieder gingen die Heimischen in Führung (Seifried, 41.) und wieder gelang den Magyaren der Ausgleich (Nemeth, 49.). Mit dem 3:3 nach 60 Spielminuten ging es in die zwanzigminütige Overtime, in der Gergely Korbuly zum Matchwinner avancierte. Er verwertete einen Rebound zum vielumjubelten 4:3-Siegtreffer in der 68. Minute und schoß damit die Ungarn ins Finale der Erste Bank Youngstars League.

EC-KAC – SAPA Fehervar AV19 3:4 n.V. (1:1,1:1,1:1,0:1)
Schiedsrichter: PIRAGIC/WIDMANN, 350 Zuschauer;
Tore KAC: Kreuzer (9.), Vallant (26.), Seifried (41.);
Tore AVS: Kocsis (16.), Nemes (37./pp), Nemeth (49.), Korbuly (68.);

Ljubljana folgt Fehervar ins Finale
Olimpija ließ nach dem 9:1 Sieg im ersten Spiel auch in der Ferne von Anfang an nichts anbrennen. Früh kamen die Drachen zu einem doppelten Überzahlspiel und nützten beide Linzer Strafzeiten zu Toren. Der Gameplan der Black Wings musste sofort über Bord geworfen werden. Ljubljana nützte die Konfusion der Linzer zu weiteren Treffern und führte nach 20 Minuten mit 4:0. Linz bäumte sich nach der Pause aber auf und stabilisierte sich in der Defensive, vor dem letzten Abschnitt stand es plötzlich nur mehr 3:5. Im Schlussdrittel fand die Aufholjagd ein Ende, die Drachen spielten ihre eisläuferische Klasse aus und kontrollierte das Spielgeschehen wieder. Mit dem 6:3 Sieg entschied Olimpija die Serie mit 2:0 für sich und steht gegen Grunddurchgangssieger Fehervar im Finale. Linz teilt das Schicksal des Halbfinal-Aus mit dem KAC, der nun im österreichischen Finale auf die Black Wings wartet.

EHC Liwest Black Wings Linz – HK Olimpija Ljubljana 3:6 (0:4,3:1,0:1)
Tore BWL: Pastl (22./pp2), Gaffal S. (33.), Kirchschläger (40.);
Tore OLL: Cepon (4./pp2), Uduc (5./pp), Maver (7.), Sotlar (19.), Snoj (29.), Drozg (49.);


Quelle:Erste Bank Liga