2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Eisenbauer

EBYSL: Derbysieg für den KAC, Capitals-Sieg in Ungarn



Teilen auf facebook


Sonntag, 23.Februar 2014 - 21:48 - In der Erste Bank Young Stars League gewann der EC-KAC das Kärntner Derby gegen Villach 8:2. SAPA Fehervar AV19 fixierte mit einem 6:0-Heimsieg über Linz Platz 1 in Gruppe B. Der HK Olimpija erteilte den Innsbrucker Haien eine Lehrstunde, siegte mit 14:0. Erfolgreich waren weiters Znojmo, Wien und Graz.

KAC gewinnt Kärntner Derby klar
Der EC-KAC gewann das Kärntner Derby gegen Villach mit 8:2 und festigte damit Platz zwei in der Gruppe A der Erste Bank Young Stars League. Die Rotjacken liegen nun vier Punkte vor dem Drittplatzierten EC VSV.

Das 1:0 des EC-KAC durch Phil Koczera konnten die Villacher noch egalisieren, doch dann zog der Österreichische U20-Vizemeister durch die Treffer von Marcel Witting, Daniel Ban, Landan Viveiros, Markus Steiner, abermals Philipp Koczera, Philipp Kreuzer und Flo Kurath bis zur 44. Minute auf 8:1 davon. Den Adlern gelang danach durch Topscorer Valentin Leiler nur noch eine Ergebniskorrektur.

"Rote Adler" setzten Höhenflug gegen L.A. Stars fort
In einem von vielen Strafen geprägten ersten Drittel nützte der HC Orli Znojmo im Heimspiel gegen den Eishockey Club L. A. Stars eine doppelte Überzahl durch Torjäger Marek Spacek (28. Saisontreffer) in Minute fünf zum 1:0. Auch danach waren die Special Teams gefordert. Die Unterzahl-Einheiten beider Vereine leisteten aber ganze Arbeit und ließen im ersten Drittel keinen Treffer mehr zu. Im Mittelabschnitt erhöhten die "Roten Adler" durch Vojtech Zemlicka rasch auf 2:0 und zeigten sich auch danach treffsicherer: Nachdem David Kostal in Minute 30 wenige Augenblicke nach Ablauf einer Unterzahl auf 3:0 erhöhte, nützten die Heimischen wenig später ihr erstes Powerplay im zweiten Drittel durch Vojtech Zemlicka sogar zum 4:0. Für den Stürmer war es bereits der 20. Saisontreffer. Die L.A. Stars gaben aber nicht auf und konnten durch Topscorer Marco Richter (33.) und einen Powerplay-Treffer von Daniel Leißer 36 Sekunden nach Wiederbeginn zwei Tore aufholen. Tomas Hacecky machte die Hoffnungen der Niederösterreicher auf die Wende mit einem Doppelpack zum 6:2 aber rasch zu Nichte. Am Ende besiegte der HC Orli Znojmo den Eishockey Club L. A. Stars zu Hause klar mit 6:3 und setzte damit seinen Höhenflug weiter fort, ist nun bereits Zweiter in der Gruppe B!

HK Olimpija erteilte Jung-Haien Lehrstunde
Der HK Olimpija erteilte den Innsbrucker Haien eine echte Lehrstunde und siegte mit 14:0! Die Slowenen dominierten Spiel und Gegner klar. Diese Überlegenheit (50:16-Torschüsse) schlug sich auch rasch im Ergebnis nieder: Nach 10:49 Minuten führten die Jung-Drachen durch Tore von Tadej Snoj (2./pp), Klemen Drozg (5./pp), Jure Sotlar (8.) und Nik Truden (11.) bereits 4:0. Auch im zweiten Abschnitt, den die Slowenen mit 6:0 für sich entschieden, und im Schlussdrittel setzten die Gäste das Schützenfest fort. Vor allem EBYSL-Topscorer Klemen Drozg, der insgesamt vier Mal einnetzte und sein Trefferkonto damit auf 45 erhöhte, war von den Jung-Haien nicht zu bändigen.

Während der HK Olimpija mit dem siebten Erfolg in Serie seine Spitzenposition in Gruppe A weiter festigte, rutschten die Jung-Haie durch diese Nullnummer auf den letzten Platz ab.

Fehervar fixiert mit Sieg im Spitzenspiel Platz 1 in Gruppe B
Titelverteidiger SAPA Fehervar AV19 ist und bleibt in der Erste Bank Young Stars League das Maß der Dinge. Die Ungarn besiegten im Spitzenspiel den EHC Liwest Black Wngs Linz vor eigenem Publikum klar mit 6:0. Nach ihrem neunten Sieg in Folge sind die Magyaren nun auch nicht mehr von Platz 1 in Gruppe B zu verdrängen.

SAPA Fehervar AV19 dominierte von Beginn an Spiel und Gegner (48:8-Torschüsse) klar. Der erste Treffer war nur eine Frage der Zeit und gelang den Ungarn in der sechsten Minute durch Szilard Hamvai. Selbiger erhöhte in der 13. Minute in doppelter Überzahl sogar auf 2:0. Auch im zweiten Drittel nahmen die Ungarn das Tor von Thomas Dechel unter Beschuss und legten durch Aron Reisz (28.), Tamas Sarpatki (33.) und Mate Pukli (34.) drei Treffer nach. Im Schlussdrittel gelang den Hausherren durch Bence Krausz in Überzahl sogar noch das 6:0.

Capitals verteidigen Platz 5 mit Sieg in Budapest
Die UPC Vienna Capitals siegten beim MAC Budapest mit 2:1 nach Penaltyschießen und verteidigten damit Platz 5 in Gruppe B. Die Ungarn hingegen bleiben Letzter.

In einem offensiv geführten Match (42:40-Torschüsse) legte der MAC Budapest, wie bereits in den letzten Spielen auch, in der 19. Minute in Überzahl durch Verteidiger Mate Levai vor. Die Vienna Capitals konnten aber zur Halbzeit der Partie durch Dominic Hackl ausgleichen. Danach ließen die beiden Goalies, Norbert Zaka bzw. Raphael Ungar keinen Treffer mehr zu. Im Penaltyschießen hatten dann die Österreicher das bessere Ende: Martin Gigler verwandelte den entscheidenden Penalty und sicherte den Capitals damit den Sieg und weiterhin Platz 5.

99ers gaben mit Heimsieg über Red Bulls rote Laterne ab
Das LLZ Steiermark Süd/Graz99ers besiegte den EC Red Bull Salzburg zu Hause mit 4:2 und gab damit die "Rote Laterne" in der Gruppe A an die Innsbrucker Haie ab. Die Mozartstädter legten zwei Mal (1:0 und 2:1) vor, doch die Steirer sorgten mit drei Toren im Schlussdrittel noch für den 4:2-Heimsieg. Matchwinner war Thomas Schiechl mit zwei Treffern.

HC TWK Innsbruck "Die Haie" - HK Olimpija 0:14 (0:4,0:6,0:4)
Tore Ljubljana: Snoj (2./pp, 32.), Drozg (5./pp, 46./pp, 49., 51.), Sotlar (8., 57.), Truden (11. 24.), Zdesar (21., 27.), Kalan (26.), Zidan (30.)

LLZ Steiermark Süd/Graz99ers - EC Red Bull Salzburg 4:2 (0:1,1:1,3:0)
Tore Graz: Schiechl (22., 59./sh), Lammer (44.), Natter (47.)
Tore Salzburg: Winkler (12./sh), Ahoniemi (33.)

MAC Budapest - UPC Vienna Capitals Silver 1:2 n. P. (1:0,0:1,0:0,0:0,0:1)
Tor Budapest: Levai (19./pp)
Tore Wien: Hackl (31.), Gigler (65./entscheidender Penalty)

HC Orli Znojmo - Eishockey Club L.A. Stars 6:3 (1:0,3:1,2:2)
Tore Znojmo: Spacek (5./pp2), Zemlicka (23., 32./pp), Kostal (30.), Hacecky (47., 55.)
Tore St. Pölten: Richter (33.), Leißer (41./pp), Baltram (59.)

SAPA Fehervar AV19 - EHC Liwest Black Wings Linz 6:0 (2:0,3:0,1:0)
Tore Szekesfehervar: Hamvai (6., 13./pp2), Reisz (28.), Sarpatki (33.), Pukli (34.), Krausz (60./pp)

EC-KAC - EC VSV 8:2 (3:1,1:0,4:1)
Tore Klagenfurt: Koczera (8., 43.), Witting (13.), Ban (20.), Viveiros (36.), Steiner (42.), Kreuzer (44.), Kurath (44.)
Tore Villach: Schonaklener (13.). Leiler (55.)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga