4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

 Snapdox

EBYSL: Pleiten für Linz und Capitals, KAC gewinnt



Teilen auf facebook


Samstag, 22.Februar 2014 - 22:40 - In der Erste Bank Young Stars League gewannen Fehervar, Znojmo, HK Olimpija, und MAC Budapest ihre Spiele gegen Teams aus Österreich. Weiters siegte der EC-KAC in Innsbruck.

Znojmo gelingt gegen Wien erster Shut-out-Sieg
Der HC Orli Znojmo besiegte die UPC Vienna Capitals Silver mit 4:0 und blieb damit erstmals in dieser Saison ohne Gegentreffer. Die Tschechen erwischten einen Traumstart in die Partie und gingen nach nur 40 Sekunden durch Topscorer Lukas Novacek in Führung. Die Wiener schwächten sich danach durch Strafen. Nachdem die Gastgeber zunächst drei Powerplays ungenützt ließen, gelang Matyas Hlozek bei angezeigten Strafe gegen Wien doch das 2:0 (16.). Im zweiten Abschnitt nützte der HCO in einem offensiv geführten Match (41:37-Torschüsse) eine doppelte Überzahl durch Vojtech Zemlicka zum 3:0. Die Capitals hingegen scheiterten immer wieder an Goalie Petr Helesic, der alle 37 Schüsse der Gäste abwehren konnte und damit das erste Shut-out feierte. Für den 4:0-Endstand sorgte Marek Spacek kurz vorm Ende.

Der HC Orli Znojmo verbesserte sich mit diesem Erfolg auf Platz drei in Gruppe B, Wien liegt weiterhin auf Rang fünf.


Der HK Olimpija ist weiterhin nicht zu stoppen: Die Slowenen siegten in Salzburg mit 3:2 und feierten damit ihren sechsten Sieg in Folge. Die Tabelle der Gruppe A führen die Jung-Drachen nun bereits mit fünf Punkten vor dem EC-KAC an, die Red Bulls bleiben Vierter.

In einem ausgeglichenen Spiel (28:24-Torschüsse) zeigten sich die Slowenen etwas effektivier. Salzburg konnte das Match lange Zeit offen halten, doch in der 39. Minute traf Nik Truden zum vorentscheidenden 3:1 für den HK Olimpija. Im Schlussabschnitt konnten die Red Bulls dann nur noch einen Treffer aufholen.

KAC holt sich mit Sieg in Innsbruck Platz 2 zurück
Der EC-KAC triumphierte beim HC TWK Innsbruck "Die Haie" mit 5:2 und holte sich damit Platz 2 in Gruppe A zurück. Der EC-KAC legte gut los und nützte die ersten zwei Powerplays durch Marcel Witting (4.) und Nicolas Paul (8.) zu einer frühen 2:0-Führung. Innsbruck konnte aber seinerseits in Überzahl durch Dominique Saringer (10. Saisontreffer) auf 1:2 verkürzen (12.). In der 18. Minute stellte Florian Kurath die 2-Tore-Führung der Rotjacken wieder her, doch nur eine Minute später traf Innsbrucks Topscorer Fabio Schramm zum 2:3.

Nachdem die Kärntner im Mitteldrittel zunächst eine Unterzahl ohne Gegentreffer überstanden, nützten sie in der 36. Spielminute ihr drittes Überzahlspiel innerhalb von nur sieben Minuten durch Marcel Witting zum 4:2. Für den 18-jährigen Stürmer war es Saisontreffer Nummer 23. Drei Sekunden vor der zweiten Pause traf Patrick Beer sogar noch zum 5:2 für den EC-KAC. Dies war zugleich der Endstand, da den Jung-Haien im Schlussdrittel auch aus vier Powerplays kein weiterer Treffer mehr gelang.

MAC Budapest überrascht gegen Black Wings
Sieben Siege hatten die Black Wings in der Erste Bank Young Stars League zuletzt gefeiert und waren daher als klarer Favorit zum Schlusslicht nach Budapest gereist. Doch die Ungarn sorgten für eine Überraschung und schickten die Gäste ohne Punkte zurück nach Linz.

Der MAC Budapest legte bereits im ersten Drittel den Grundstein zum Sieg: Die Hausherren gingen in der achten Minute durch einen Doppelschlag von Dominik Hegyi und Philipp Felfoldy innerhalb von nur 28 Sekunden mit 2:0 in Führung. Noch vor der Pause erhöhte Arnold Sillo sogar auf 3:0. Die Oberösterreicher steckten aber nicht auf und konnten im zweiten Abschnitt durch zwei Powerplay-Tore von Josef Krcho (26.) und Stefan Gaffal (28.) auf 2:3 verkürzen. Weitere Treffer ließen beide Goalies nicht zu. Der MAC Budapest besiegte die Black Wings damit im fünften Duell erstmals. Das Schlusslicht verkürzte damit den Rückstand auf Platz 5 und die UPC Vienna Capitals Silver in der Gruppe B auf drei Punkte, die Black Wings belegen trotz der Nullnummer weiterhin Platz zwei.

Fehervar gewann Schlager zur Primetime in St. Pölten
SAPA Fehervar AV19 setzt seinen Erfolgslauf ungebremst fort: Die Ungarn gewannen auch den Schlager beim Eishockey Club L. A. Stars 4:2 und feierten ihre achten Sieg in Folge. Außerdem bauten die Teufel die Tabellenführung in der Gruppe B der EBYSL auf 18 Punkte auf ihren erster Verfolger, den EHC Liwest Black Wings Linz, aus. Am Sonntag (17:30 Uhr) kommt es nun in Szekesfehervar zum Duell der beiden Top-Teams. SAPA Fehervar AV19 kann mit einem Punktgewinn Platz 1 auch rechnerisch fixieren.

In einem offensiv geführten Spiel (40:37-Torschüsse) konnte SAPA Fehervar im ersten Drittel zwei Mal (1:0, 2:1) vorlegen. Die L.A. Stars nützten ihr erstes Powerplay in Minute neun durch Vadzim Malinouski zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Im zweiten Abschnitt schlug der Leader dann durch Lazlo Pados (31.) und Pal Szabo (33.) binnen 78 Sekunden in Überzahl zwei Mal zu und sorgte damit für die Vorentscheidung - 4:1. Die L. A. Stars konnten danach nur noch einen Treffer aufholen.

HC Orli Znojmo - UPC Vienna Capitals 4:0 (2:0,1:0,1:0)
Tore Znojmo: Novacek (1.), Hlozek (16.), Zemlicka (27./pp2), Spacek (57.)

EC Red Bull Salzburg - HK Olimpija 2:3 (1:2,0:1,1:0)
Tore Salzburg: Berger (9.), Wachter (57.)
Tore Ljubljana: Snoj (6.), Zdesar (14.), Truden (39.)

HC TWK Innsbruck "Die Haie" - EC-KAC 2:5 (2:3,0:2,0:0)
Tore Innsbruck: Saringer (12./pp), Schramm (19.)
Tore Klagenfurt: M. Witting (4./pp, 37./pp), Paul (8./pp), Kurath (18.), Berr (40.)

MAC Budapest - EHC Liwest Black Wings Linz 3:2 (3:0,0:2,0:0)
Tore Budapest: Hegyi (8.), Felfoldy (8.), Sillo (19.)
Tore Linz: Krcho (26./pp), Gaffal (28./pp)

Eishockey Club L.A. Stars - SAPA Fehervar AV19 2:4 (1:2,1:2,0:0)
Tore St. Pölten: Malinouski (9./pp), Ruiz (37.)
Tore Szekesfehervar: Reisz (6.), Szabo (13., 33./pp), Pados (31./pp)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga