2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

 Eisenbauer

EBYSL: VSV und KAC verlieren, Linz gewinnt



Teilen auf facebook


Sonntag, 06.Oktober 2013 - 0:07 - In der Erste Bank Youngstars League gab es am Samstag sechs Spiele. MAC Budapest gewann gegen den Tabellenführer der Gruppe A, HK Olimpija, Linz, Innsbruck und Fehervar feiern Auswärtssiege und die LA Stars siegen gegen den HC Orli Znojmo.

Der HC TWK Innsbruck „Die Haie“ kann im Kellerduell der Gruppe A beim EC VSV drei Punkte einfahren. Frischmann und Teschauer brachten die Tiroler im ersten Drittel mit 2:0 in Führung. Leiler konnte zwar noch den Anschlusstreffer für den VSV erzielen, für den Ausgleich reichte es allerdings nicht mehr.

Der EC-KAC verspielte im Heimspiel gegen HK Olimpija trotz einer 3:0-Führung nach 29 Spielminuten noch den Sieg. Sebastjan Groselj und Klemen Drozg treffen jeweils im Doppelpack und sichern mit insgesamt vier Toren den 5:4-Sieg nach Verlängerung für die Gäste.

MAC Budapest feiert gegen den Tabellenführer der Gruppe A, das LLZ Stmk.Süd/Graz 99ers, einen 3:1-Sieg. Bereits nach fünf Sekunden konnte Istvan Terbocs den ersten Treffer für die Heimischen erzielen. Den Ehrentreffer der Steirer erzielte Leon Konecny.

Ujpesti TE lag nach zwanzig Spielminuten gegen den EHC Liwest Linz zwar mit 1:0 in Führung, die Oberösterreicher spielten im Mittelabschnitt aber groß auf und konnten nicht weniger als fünf Tore erzielen. Am Ende hieß es 7:3 für die Stahlstädter.

Die UPC Vienna Capitals hielten das Spiel gegen den regierenden Meister SAPA Fehervar AV19 bis zum Schluss offen, zogen letztendlich dennoch den Kürzeren. Aron Reisz brachte die Gäste in Front (31.) und Benjamin Nemes fixierte den knappen Sieg mit seinem Empty-Net-Tor in der Schlussminute.

Auch die LA Stars konnten einen 0:2-Rückstand nach 20 Spielminuten noch umdrehen und gewannen gegen HK Orli Znojmo 6:3. Im Mitteldrittel konnten drei Tore binnen sieben Minuten das Spiel drehen, die Tschechen kamen danach nicht mehr zurück und müssen ohne Punktezuwachs die Heimreise antreten.

EC VSV – HC TWK Innsbruck “Die Haie” 1:3 (0:2,1:0,0:1)
Tor VSV: Leiler (24.);
Tore HCI: Frischmann (14./60./en), Teschauer (16.);

EC-KAC – HK Olimpija Ljubljana 4:5 n.V. (1:0,2:2,1:2,0:1)
Tore KAC: Müller (10./pp), Koczera (21.), Witting (29.), Steiner (44.);
Tore OLL: Groselj (33./46./pp2), Snoj (37.), Drozg (55./63./pp);

MAC Budapest – LLZ Stmk. Süd/Graz 99ers 3:1 (2:0,0:0,1:1)
Tore MAC: Terbocs (1.), Mach (8.), Schmal (41.);
Tor LLZ: Konecny (49.);

Ujpesti TE – EHC Liwest Linz 3:7 (1:0,0:5,2:2)
Tore UTE: Hodos (13.), Nagy (51.), Zwick (53.);
Tore EHC: Müller (21.), Franz (24./26./pp/47.), Pastl (25.), Gaffal (31./48./pp);

UPC Vienna Capitals – SAPA Fehervar AV19 0:2 (0:0,0:1,0:1)
Tore: AVS: Reisz (31.), Nemes (60./en);

Eishockey Club LA Stars – HK Orli Znojmo 6:3 (0:2,3:0,3:1)
Tore LAS: Leißer (33.), Matzka (40./pp), Reyn (40.), Antonitsch (48.), Brunner (50.), Schröder (60./en);
Tore ZNO: Hacecky (2.), Spacek (5./pp), Novacek (54.);

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga