2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

© by WU2005

EBJL: Kärntner bleiben ungeschlagen, Graz verliert



Teilen auf facebook


Montag, 16.September 2013 - 6:18 - In der Erste Bank Juniors League gingen am Sonntag acht Partien über die Bühne, dabei behielten der EC-KAC und der EC VSV ihre blütenweiße Weste. Auch MAC Budapest bleibt ungeschlagen, die Ungarn setzten sich in Graz im Penaltyschießen durch.

Beim 4:3-Heimsieg des EC-KAC über die Vienna Capitals drückte Philipp Waldner dem Spiel mit einem Hattrick seinen Stempel auf. Die Klagenfurter spielten ab der 7. Minute mit der Führung im Rücken und gaben diese auch nicht mehr her, der Anschlusstreffer in der letzten Minute kam aus Wiener Sicht zu spät.

Nicht nur am Spielfeld ging es auf und ab beim Duell zwischen Zagreb und Miskolci, auch am Scoreboard wechselte die Führung ständig. Somit endete die reguläre Spielzeit mit einem nicht unverdienten Unentschieden, im Shootout hatten die ungarischen Gäste das Glück auf ihrer Seite.

MAC Budapest feierte in einem unglaublich dramatischen Spiel in Graz den dritten Sieg en Suite. Die Ungarn hatten früh im Schlussabschnitt eine Zwei-Tore-Führung, doch dann ging es Schlag auf Schlag. Die Hausherren drehten die Partie mit drei Toren in fünf Minuten, doch auch die Gäste hatten ihr Pulver noch nicht verschossen und konnten sich in die Verlängerung retten. Im Shootout sorgte dann Daniel Papp für den Gäste-Erfolg.

Dem HC Orli Znojmo gelang in Villach zwar der Führungstreffer, im weiteren Spielverlauf machte sich die Überlegenheit der Heimischen jedoch auch an der Anzeigentafel bemerkbar. Nach im Mittelabschnitt drehten die Blau-Weißen die Begegnung, der zweite Treffer des Abends von Dominik Mosser sicherte dann die Punkte.

Keine Gnade kannten die LA Stars 1 mit ihren Kollegen aus der zweiten Mannschaft. In einer einseitigen Begegnung war nach 16 Minuten das halbe Dutzend voll. Den Underdogs glückte zwar noch im ersten Abschnitt der Ehrentreffer, im weiteren Verlauf mussten sie jedoch auch noch sieben Gegentreffer zulassen.

EC-KAC – UPC Vienna Capitals 5:4 (2:0, 2:3, 1:1)
Tore KAC: Macuh (7.), Waldner (18./pp, 25., 26./pp), Matschigg (52./pp)
Tore Wien: Szabad (22.), Ranftl (27.), Maxa (31./pp), Bolterle (60.)

KHL Medvescak Zagreb - Miskolci Jegesmedvek 4:5 n. P. (1:2, 2:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Tore Zagreb: Jarcov (8.), Kriksic (26.), Milicic (36./pp), Smolec (56.)
Tore Miskolci: M. Karda (2.), Györgi (20., 65./dec. penalty), N. Karda (54.), Adamy (56.)

LLZ Stmk. Süd - Graz99ers - MAC Budapest 5:6 n. P. (0:0, 1:2, 4:3, 0:0, 0:1)
Tore Graz: Trost (35.), Hirschberger (44.), Atzl (46./pp), Zierer (48.), Török (51.)
Tore MAC: Fekete (21./pp, 41.), Korosi (27.), Papp (44., 65./dec. penalty), Karsay (58.),

EC VSV - HC Orli Znojmo 3:1 (0:1, 2:0, 1:0)
Tore VSV: Jennes (23.), Mosser (30., 55./pp)
Tor Znojmo: Svatuska (9./pp)

Eishockey Club L.A. Stars – Eishockey Club L.A. Stars 2 13:1 (7:1, 4:0, 2:0)
Tore LA1: Ivanovski (3., 8., 26.), Habernig (4.), Kuchynski (6., 11., 38.), Koudelka (16./sh), Dvoynishnikov (20.), Irhuesogie (22.), Rodnov (37., 49.), Blüml (59./pp)
Tor LA2: Lyubimov (18./pp)

HKMK Bled – Olimpija Ljubljana Juniors 1:2 (0:1, 1:0, 0:1)
Goal Bled: Ulamec (28.)
Goals OLJ: Zibelnik (6.), Sitar (47.)

Triglav Kranj - HD Mladi Jesenice 3:2 n. V. (0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
Goals Kranj: Kristan (25.), Pecek (54./ps, 65.)
Goals Jesenice: Pelko (18.), Tomazevic (34.)

Slavija Ljubljana - HDK Maribor 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)
Goal Slavija: Kujavec (9./pp)
Goals Maribor: Kuzman (17.), Petek (29./pp), Voh (44.)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
EC Villacher SV
HC Orli Znojmo


Quelle:Erste Bank Liga