8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB


Iserlohn Roosters verpflichten Perspektivspieler Marko Friedrich



Teilen auf facebook


Freitag, 17.Mai 2013 - 10:01 - Die Iserlohn Roosters aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) haben den 21 Jahre alten Stürmer Marko Friedrich unter Vertrag genommen.

Friedrich wird allerdings noch nicht sofort, sondern erst ab der Spielzeit 2014/15 für die Sauerländer auflaufen. In der kommenden Saison wird das deutsche Toptalent bei den Towerstars aus Ravensburg bleiben und sich dort weiterentwickeln. „Wir haben bereits vor rund drei Jahren einen Tipp bekommen, uns mit Marko intensiv zu beschäftigen, haben ihn uns immer wieder angeschaut und jetzt einen Zwei-Jahres-Vertrag geschlossen, der ihm Sicherheit für die Zukunft gibt“, so Manager Karsten Mende. Für den Club vom Seilersee ist die Verpflichtung Friedrichs ein weiterer kleiner Mosaikstein für das von Clubchef Brück angekündigte neue Konzept des Vereins, das mittelfristig greifen soll.

Friedrich, der aus Roth stammt, hat seine Karriere im Nachwuchs des EV Landshut begonnen. Er spielte für die Bayern in der DNL und wechselte im Jahr 2009 nach Ravensburg. Dort hat der ehemalige Cheftrainer der Iserlohn Roosters, Uli Liebsch, mit der Entwicklung Friedrichs begonnen, ihn behutsam eingesetzt und an das Niveau der zweiten Liga herangeführt. Nach 19 Skorerpunkten in der vorletzten Saison, verbuchte er in der vergangenen Spielzeit schon 39 Punkte. Das gelang insbesondere auch deshalb, da Ravensburgs neuer Coach Petri Kujala auf das Talent und das energiereiche Spiel von Marko Friedrich vertraute und ihm auch Einsatzzeiten in den Topformationen des Teams ermöglichte. „Marko hat die Chance bekommen, in aller Ruhe in seine Aufgaben hinein zu wachsen. Diese Entwicklung fortzusetzen, ist unser Ziel“, betont Mende.

Friedrich wird schon in dieser Saison von den Roosters eine Förderlizenz erhalten, Mende geht aber nicht davon, dass er regelmäßig Spiele im Dress der Roosters machen wird. „Marko hat einen Vertrag in Ravensburg. Dort muss er spielen, immer mehr Verantwortung innerhalb seines Teams übernehmen, dann werden wir einen guten Spieler bekommen.“

Friedrich ist der vierte junge Spieler den die Roosters nun langfristig an sich gebunden haben. Während Dieter Orendorz bereits zum DEL-Kader der Sauerländer gehört, werden Mike Ortwein und Marcel Kahle in der kommenden Saison am Seilersee und beim EV Duisburg weiter ausgebildet.


Quelle: Pressemeldung //PI