5
 
6

DEC vs.G99

2
 
3

VIC vs.HCB

2
 
0

RBS vs.AVS

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
2

DEC vs.AVS

0
 
0

AVS vs.RBS

0
 
0

AVS vs.MZA

0
 
0

BWL vs.HCI

0
 
0

G99 vs.RBS

0
 
0

HCB vs.ZNO

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

MZA vs.VIC

© by WU2005

Wechselt auch Hannover in die KHL?



Teilen auf facebook


Dienstag, 07.Mai 2013 - 9:15 - Die Hannover Scorpions erwägen offensichtlich, sich aus der DEL zurück zu ziehen. Wie gestern bekannt wurde, wird der Einstieg in die zweite Liga oder die russische KHL überlegt.

In einer Vorstandssitzung hat der Aufsichtsrat des DEL Meisters aus dem Jahr 2010 Eigentümer Günter Papenburg dazu aufgefordert, mit Verhandlungen über den DEL Lizenzverkauf einzuleiten. Als erste Ansprechpartner gelten Schwenningen und Zweitligameister Bietigheim-Bissingen.

Der Grund für diesen Schritt ist eine Unstimmigkeit der Scorpions mit der Stadt Hannover und der Deutsche Messe AG. Letztere will in der Nähe der bestehnden TUI Arena eine neue Multifunktionshalle bauen und damit in direkter Konkurrenz zur aktuellen Arena treten.

Die TUI Arena, deren 100prozentige Tochter die Scorpions sind, sieht sich daher unter Druck, Verlustbringer möglichst rasch abzustoßen. Und das DEL Team hat in den letzten Jahren immer rote Zahlen geschrieben. Es wird kolportiert, dass seit dem Jahr 2004 zweistellige Millionenbeträge abgeschrieben werden mussten, weshalb es schon in den letzten Jahren immer wieder Rückzugsgerüchte rund um die Scorpions gab.