3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB


Serie A2: Der HC Eppan kann den Sack zu machen



Teilen auf facebook


Dienstag, 02.April 2013 - 13:21 - Die Finalserie in der zweiten Liga wird am Mittwoch mit Spiel fünf in Sterzing fortgesetzt. Es könnte dies die letzte Partie sein, sofern Eppan den Matchpuck verwertet und seinen vierten Sieg einfährt. „Wir müssen jetzt alles klar machen“, fordert HCE-Kapitän David Ceresa. Sterzings Trainer Oly Hicks kontert: „Meine Jungs glauben noch an den Titel.“

Ausgeglichenheit, Taktik, überragende Goalies und kaum Tore. Diese Merkmale stehen für das diesjährige Serie-A2-Finale. In der Best-of-seven-Serie hat Eppan die Nase mit 3:1 vorn und kann im fünften Spiel den Sack zu machen. Von Sterzing wird am Mittwoch (Beginn 20.30 Uhr) im heimischen Stadion eine Trotzreaktion erwartet.


Sterzing
Beim WSV Sterzing lief in dieser Finalserie bislang wenig zusammen. Häufig standen der Pfosten, die Querlatte, aber auch das eigene Unvermögen und die schier unüberwindbare Eppaner Defensive einem Erfolgserlebnis der Wildpferde im Wege. In keinem der vier bisherigen Begegnungen ist es Sterzing gelungen einen Treffer während der regulären Spielzeit zu erzielen. Das bislang letzte Tor datiert aus dem ersten Spiel, als TJ Caig per Penalty traf. Dabei hätte es an Möglichkeiten vor dem gegnerischen Gehäuse wahrlich nicht gefehlt. „Nichtsdestotrotz haben meine Jungs den Glauben an sich noch lange nicht verloren. Wir glauben noch an den Titel. Ich und auch die Spieler wissen, dass wir den Spieß noch rumreißen können. Es muss nur der Knoten platzen.“ Die Broncos werden am Mittwoch in Bestbesetzung auflaufen, abgesehen vom Ausfall des langzeitverletzten Daniel Erlacher.


Eppan
Ganz anders die Situation im Hause Eppan, wo die Euphorie nach dem dritten Sieg in Serie größer kaum sein könnte. Nun fehlt dem Team von Jarno Mensonen nur mehr der letzte, entscheidende Erfolg. Der soll bereits am Mittwoch in Sterzing eingefahren werden, um dem Gegner nicht wieder neues Leben einzuhauchen. Zum wohl wichtigsten Spieler in diesem Endspiel stieg auf Seiten der Eppaner Kapitän David Ceresa auf, der sich bereits drei Torerfolge zu Buche schreiben ließ. „Mir war klar, dass ich mich in exzellenter Form befinde, allerdings hätte ich nicht gedacht, so eine entscheidende Rolle einzunehmen. Mir stand aber auch häufig das Glück zur Seite“, erkärt Ceresa, der den Fokus bereits auf die nächste Partie richtet: „Wir müssen den Sack unbedingt zu machen und erst gar nicht im entferntesten daran denken, dass uns bei einer eventuellen Niederlage weitere Matchpoints zur Verfügung stehen. Damit würden wir Sterzing wieder aufbauen. Die Serie ist bislang äußerst ausgeglichen, wobei vielleicht ausschließlich unser Torhüter den Unterschied ausgemacht hat.“ Eppan will also bereits im nächsten Spiel den Titel vorzeitig unter Dach und Fach bringen. Mensonen kann auch in Sterzing aus den Vollen schöpfen.


Schiedsrichter
Spiel fünf in der Weihenstephan Arena wird von den Bozner Unparteiischen Thomas Gasser und Gregory Loregga, sowie deren Assistenten Manuel Manfroi und Marco Mori geleitet.


Die Initiative “Farbe bekennen”
Wie bekannt, haben die beiden Finalteilnehmer für die letzten Saisonspiele die Initiative “Farbe bekennen” ins Leben gerufen. So werden auch am Mittwoch jene Fans einen Getränkegutschein erhalten, die in einem Eishockeytrikot, egal welcher Couleur, am Stadioneingang erscheinen. Die Initiative wird über die gesamte Dauer der Finalserie fortgeführt. Der Eintrittspreis für das fünfte Spiel in Sterzing beträgt 20 Euro.

Playoff Serie A2 – 5. Finalspiel – Mittwoch, 3. April 2013

Weihenstephan Arena in Sterzing, 20:30 Uhr
WSV Sterzing Weihenstephan – HC Eppan Sarah
Schiedsrichter: Thomas Gasser, Gregory Loreggia, Manuel Manfroi, Marco Mori
Stand in der Best-of-7-Serie: 1:3 (1:0 n.P., 0:1, 0:4, 0:1)



Das Programm der Finalserie der Serie A2:
Spiel 5: Mittwoch, 3. April um 20.30 Uhr in der Weihenstephan Arena in Sterzing
Spiel 6: (eventuell) Freitag, 5. April um 20.30 Uhr im Eisstadion in Eppan
Spiel 7: (eventuell) Sonntag, 7. April um 18.30 Uhr in der Weihenstephan Arena in Sterzing


Quelle: Pressemeldung //PI