2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Fehervar legt im Finale vor



Teilen auf facebook


Samstag, 23.März 2013 - 22:47 - In der Erste Bank Young Stars League kam es am Samstag zum ersten Finalspiel zwischen Szekesfehervar und Znojmo, welches die Ungarn durch einen 3:2-Heimsieg für sich entscheiden konnten. Znojmo konnte zweimal an diesem Abend in Führung gehen.

Gleich zu Beginn des Spiels entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten, wobei die Tschechen etwas gefährlicher waren und in der 11. Minute durch Jiri Tichy auch verdient in Führung gingen. Aber auch die Ungarn hatten einige gute Möglichkeiten in den ersten zwanzig Minuten, fanden allerdings in Goalie Petr Helesic immer wieder ihren Meister.
Im zweiten Drittel ergriffen zunächst die Ungarn die Initiative und drängten auf den Ausgleich, der Tama Sarpatki mit einem sehenswerten Solo in der 35. Minute auch gelang.

Znojmo hatte aber nur drei Minuten nach dem 1:1 die richtige Antwort parat: Im ersten Powerplay der Znaimer zog Marek Spacek aus der Halbdistanz ab und hämmerte den Puck, unhaltbar für Fehervar-Goalie Miklos Rajna, unter die Latte.

Auch im Schlussabschnitt hatten die Ungarn mehr Spielanteile, drückten die Tschechen stark in die Defensive und arbeiteten sich immer näher an den zweiten Treffer heran. Trotzdem dauerte es bis zur 57. Minute ehe Peter Vincze einen Abpraller zum verdienten Ausgleich über die Linie befördern konnte.
In der Overtime standen vor allem die beiden Goalies Rajna bzw. Helesic im Mittelpunkt die quasi im Minutentakt die gegnerischen Stürmer zur Verzweiflung brachten. Es dauert trotzdem bis zur 80. Spielminute bis Attila Nemeth ein Breakaway erfolgreich abschließen konnte und den viel umjubelten ersten Sieg der Heimischen fixierte.

SAPA Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo 3:2 n.V. (0:1, 1:1, 1:0, 1:0)
Tore AVS: Sarpatki (35.), Vincze (57.), Nemeth (80.);
Tore ZNO: Tichy (11.), Spacek (38./pp);

Stand in der Best-of-Three-Finalserie:
SAPA Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo 1:0


Quelle:Erste Bank Liga