2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

 Eisenbauer

Zell wehrt Matchpuck in Vorarlberg ab



Teilen auf facebook


Sonntag, 17.März 2013 - 20:12 - Die Zeller Eisbären haben den Kopf noch aus der Schlinge gezogen! Die Pinzgauer wehrten mit einem 3:1 Sieg beim EHC Bregenzerwald den Matchpuck der Vorarlberger ab, schafften das Re-Break und können jetzt im alles entscheidenden fünften Halbfinale zu Hause selbst um den Finaleinzug spielen.

Die Zeller Eisbären agierten von Beginn an spielbestimmend, erarbeiteten sich zahlreiche Topchancen, doch wie schon die ganze Serie über scheiterten die Pinzgauer immer wieder an Svensson im Kasten der Gastgeber. 18 zu 8 Torschüsse sprechen eine deutliche Sprache – trotzdem ging es mit 0:0 in die erste Pause!

Auch im zweiten Drittel diktierten die Pinzgauer die Partie, doch es war wie verhext, der Wälder Kasten schien zugenagelt. In der 28 Minute Powerplay für die Wälder und Christian Ban stellte nach schönem Zuspiel von Lundström und Nilsson- Grans auf 1:0 für die Gastgeber. 1 Minute vor dem Ende, gerade als eine Strafe gegen den EHCB angezeigt wurde brach Joshi Schernthaner die Torsperre von Svensson und hämmerte die Scheibe zum 1:1 Pausenstand in die Maschen.

Den besseren Beginn in den letzten Abschnitt erwischten abermals die Gäste aus Zell am See. Igor Rataj schloss eine sehenswerte Aktion nach Zuspiel von Vala und Wilfan ab und stellte auf 1:2. 6 Minuten vor Spielende, Torjubel der Gastgeber, doch die Headschiedsrichter geben den Treffer nicht! Die Nerven liegen blank. Nur wenige Augenblicke später enteilt Tobi Dinhopel der Wälder Abwehr und stellt auf 1:3 für die Eisbären! So lautete auch der Endstand – Am Dienstag geht´s in Zell weiter!

EHC Bregenzerwald - Eishockeyklub Zell am See 1:3 (0:0, 1:1, 0:2)
Zuschauer: 2.560
Referees: DOSTAL R.; HÖLLER D., PLATTNER L.
Tore: BAN C. (27:56 / LUNDSTRÖM L., NILSSON-GRANS P.) resp. SCHERNTHANER J. (39:04 / DINHOPEL T., GUGGENBERGER T.), RATAJ I. (42:49 / VALA P., WILFAN F.), DINHOPEL T. (55:17 / VALA P., RATAJ I.)
Goalkeepers: SVENSSON P. (60 min. / 49 SA. / 2 GA.) resp. BARTHOLOMÄUS W. (60 min. / 23 SA. / 1 GA.)
Penalty in minuten: 10 resp. 8

Die Kader:
EHC Bregenzerwald: BAN C., BEITER A., BEITER M., BEREUTER D., FEICHTNER A., HAIDINGER C., HAUSER D., HÄUßLE S., HOLZER T., LUNDSTRÖM L., MITGUTSCH D., NILSSON-GRANS P., PFEIFFER D., POHL G., PURKHARD H., SABANOVIC H., SCHWENDINGER C., STADELMANN M., SVENSSON P., UNTERBERGER M., WALDHAUSER G., WOLF P.

Eishockeyklub Zell am See: BARTHOLOMÄUS W., BRENKUSCH A., D`AMBROS G., DINHOPEL T., FRANK C., FUSSENEGGER J., GROßLERCHER J., GUGGENBERGER T., KAINDL F., LAINER J., LEIMGRUBER M., MAGOVAC A., PUTNIK P., RATAJ I., SCHERNTHANER J., STEFAN D., TRUMMER M., UHL S., VALA P., WILFAN F., WILFAN M., WURZER M.

passende Links:
EK Zeller Eisbären
EHC Bregenzerwald