4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Young Stars eröffnen Post-Season



Teilen auf facebook


Freitag, 15.März 2013 - 10:41 - Auch für die Young Stars starten am Samstag die Play-offs. Vier internationale Teams kämpfen um den Titel des ersten Meisters der Erste Bank Young Stars League. SAPA Fehervar AV19 gilt als Sieger des Grunddurchganges als der große Favorit.

Nach 326 Spielen im Grunddurchgang geht nun auch die Erste Bank Young Stars League in die heiße Phase. Mit dem Halbfinale beginnt für vier Teams ab Samstag die Post-season: SAPA Fehervar AV19, HC Orli Znojmo, Olimpija Ljubljana Juniors und der HD Mladi Jesencie ermitteln den ersten Meister der Erste Bank Young Stars League.

Ganz im Gegensatz zur EBEL haben also bei den Young Stars heuer ganz klar die internationalen Vereine die Oberhand. Obwohl sich im Saisonverlauf die österreichischen Teams deutlich steigern konnten und am Ende der Saison auf Augenhöhe mit den Topteams waren, schaffte schlussendlich das internationale Quartett den Einzug ins Halbfinale.

Die Ouvertüre erfolgt am Samstag in Slowenien, wenn die grünen Drachen die Adler aus Znaim empfangen. Ljubljana konnte erst am allerletzten Spieltag mit einem Heimsieg gegen LLZ Stmk Süd/Graz 99ers noch den Lokalrivalen Jesenice von der Tabellenspitze der Gruppe B verdrängen und sich damit das Heimrecht in der Best-of-3 Halbfinalserie sichern. Aufgrund der beiden Duelle im Grunddurchgang sind die Slowenen zu favorisieren, da sie beide Spiele mit 6:3 und 8:4 relativ sicher gewannen. Außerdem können sie mit Jaka Zdesar und Jure Sotlar auf die beiden Ligatopscorer bauen. Jaka Zdesar ist der bisher einzige Spieler der Young Stars League, der mit 101 Scorerpunkten die 100er-Schallmauer durchbrochen hat. Jure Sotlar hält aktuell bei 94 Punkten, könnte seinem Sturmpartner also noch in den 100er Klub nachfolgen. Der HC Orli Znojmo geht von der Papierform her als Außenseiter in die Serie. Allerdings haben die Tschechen heuer schon mehrfach überrascht und vor allem seit dem Ausscheiden des EBEL Teams im Viertelfinale gegen die UPC Vienna Capitals wieder einen sehr homogenen und tiefen Kader.

Jesenice in der Rolle des Jägers
Ähnlich ist auch die Ausgangsposition im zweiten Halbfinale. SAPA Fehervar AV19 ist als Dominator des Grunddurchganges der logische Favorit. Dazu haben die Ungarn auch beide direkten Duelle in der Regular Season für sich entschieden (4:2, 5:2) und sind eine absolute Heimmacht. Nicht weniger als 23 ihrer bisherigen 24 Heimspiele konnten sie für sich entscheiden. Auf dem Weg ins Finale muss Jesenice also die Festung in Ungarn mindestens einmal einnehmen. Da SAPA Fehervar parallel an diesem Wochenende auch in der ungarischen Meisterschaft engagiert ist, beginnt die Serie gegen den HD Mladi Jesenice erst am Sonntag. Die Rückspiele finden in beiden Serien am kommenden Mittwoch statt.

Erste Bank Young Stars League | Halbfinale| Best of three:
Sa, 16.03.2013 Olimpija Ljubljana Juniors – HC Znojmo Orli 17:15 Uhr
So, 17.03.2013 SAPA Fehervar AV19 – HD Mladi Jesenice 19:00 Uhr
Mi, 20.03.2013 HC Znojmo Orli – Olimpija Ljubljana Juniors 16:45 Uhr
Mi, 20.03.2013 HD Mladi Jesenice – SAPA Fehervar AV19 19:00 Uhr*

Falls notwendig:
Sa, 23.03.2013 Olimpija Ljubljana Juniors – HC Znojmo Orli tbd
Sa, 23.03.2013 SAPA Fehervar AV19 – HD Mladi Jesenice tbd
*in Bled

Head to Head | Regular Season:
30.09.2012 SAPA Fehervar AV19 - HD Mladi Jesenice 4:2 (1:1,1:1,2:0)
30.12.2012 HD Mladi Jesenice - SAPA Fehervar AV19 2:5 (0:1,1:3,1:1)
02.02.2013 Olimpija Ljubljana Juniors - HC Orli Znojmo 6:3 (1:1,3:1,2:1)
27.10.2012 HC Orli Znojmo -Olimpija Ljubljana Juniors 4:8 (1:3,2:2,1:3)

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga