4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Ljubljana zieht dank Schützenhilfe ins Playoff ein



Teilen auf facebook


Samstag, 09.März 2013 - 21:22 - Am Samstag ist in der Erste Bank Young Stars League nun auch die letzte Playoff-Entscheidung gefallen. Dank der Schützenhilfe von Mladi Jesenice, die sich in Graz durchsetzten, komplettiert Ljubljana das internationale Halbfinale. Siege gab es auch für Linz und die beiden Kärntner Vereine.

In der Gruppe A hat der EHC Liwest Black Wings Linz mit einem fulminanten Schlussspurt im Heimspiel gegen den HC TWK Innsbruck die Chance auf Rang drei gewahrt. Die Oberösterreicher drehten die Partie in den letzten beiden Minuten mit einem Triplepack und sicherten sich noch einen 5:3-Erfolg.

Im zweiten Spiel hat der HC Orli Znojmo mit einem 4:3-Heimerfolg über Spitzenreiter SAPA Fehervar AV19 eine Duftmarke für eine etwaige Finalserie gesetzt. Die Tschechen erholten sich von einem schnellen 0:2-Rückstand und erzielten selbst noch vier Treffer gegen die beste Defensive der Liga.

Olimpija komplettiert Playoffs
In der Gruppe B sorgte ausgerechnet der Rivale aus Jesenice für den Halbfinal-Einzug von den Olimpija Juniors. Der HD Mladi Jesenice setzte sich in Graz mit 3:1 durch und nahm den Steirern somit die letzten Hoffnungen. Peter Bizalj schnürte einen Doppelpack für die Slowenen, der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Zintis-nauris Zusevics war zu wenig für die 99ers.

Aus eigener Kraft hätten es die Olimpija Ljubljana Juniors am Samstag nicht geschafft, denn für die grünen Drachen gab es eine knappe 3:4-Niederlage in Villach. Der EC VSV legte an diesem Abend immer vor, der zweite Treffer von Adis Alagic bedeutete auch gleichzeitig den Game Winner. Für die Blau-Weißen war es der zwölfte Heimsieg in Serie während die Slowenen zum dritten Mal in Folge in der Fremde den Kürzeren zogen.

Der EC-KAC hatte beim Gastspiel in Zagreb alle Mühe und drehte die Partie erst in den Schlussminuten zu seinen Gunsten. Auf Seiten der Rotjacken überzeugten Goalie Wolf Imrich mit 39 Saves und Stefan Schumnig, der an den letzten drei Toren direkt beteiligt war, zwei davon selbst erzielte. Für Medvescak setzte es hingegen die zehnte Niederlage in Folge.

KHL Medvescak Zagreb - EC-KAC 2:4 (1:0, 0:1, 1:3)
Tore Zagreb: Blagus (12./pp), Orescanin (42.)
Tore KAC: Witting (23.), St. Schumnig (53., 60./pp2), Müller (55.)

HC Orli Znojmo - SAPA Fehervar AV19 4:3 (1:2, 2:0, 1:1)
Tore Znojmo: Müller (13.), Spacek (38.), Konarik (40./pp), Nahodil (55.)
Tore Fehervar: Pukli (2.), Toth (8.), Nemeth (50.)

EHC Liwest Black Wings Linz - HC TWK Innsbruck “die Haie” 5:3 (1:0, 0:1, 4:2)
Tore Linz: Krcho (1.), St. Gaffal (54./pp, 59.), Franz (59.), Macierzynski (60./en)
Tore Innsbruck: Vermeersch (30.), Saringer (50.), Frischmann (57.)

LLZ Stmk Süd/Graz 99ers – HD Mladi Jesenice 1:3 (0:1, 1:1, 0:1)/B>
Tor LLZ: Zusevics (23.)
Tore Jesenice: Bizalj (15., 42.), Zupan (21.)

EC VSV – HDD Olimpija Ljubljana Juniors 4:3 (1:0, 2:2, 1:1)
Tore VSV: Leiler (12./pp), Ofner (23.), Alagic (36., 47.)
Tore Olimpija: Krivec (32./pp), Drozg (34.), Zdesar (42.)


Quelle:Erste Bank Liga