3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Laibach marschiert Richtung Play-off



Teilen auf facebook


Dienstag, 26.Februar 2013 - 11:49 - In der Erste Bank Young Stars League rückt das Play-off immer näher. Die Drachen aus Laibach haben mit einem 6:3 Sieg gegen den KAC einen weiteren Schritt Richtung Post-season gemacht. Mittwoch gibt es die Revanche in Klagenfurt.

Das Duell der beiden Teams am Montagabend in der Hala Tivoli war für die Gäste wohl die letzte realistische Chance, doch noch auf den Play-off Zug aufzuspringen. Bei einem vollen Erfolg der Kärntner wäre die Möglichkeit auf den Halbfinaleinzug am Leben geblieben. Nach dem 6:3 der Slowenen sind die Chancen des KAC aber nur noch theoretischer Natur, denn der Rückstand auf den aktuell zweitplatzierten HD Mladi Jesenice beträgt 6 Runden vor Schluss schon 16 Punkte.

Die Ljubljana Juniors legten im Startdrittel mit einem 4:2 Vorsprung den Grundstein zum Erfolg. Zwar konnten die Klagenfurter bis kurz vor Schluss ein 3:5 halten, Ligatopscorer Jaka Zdesar machte aber mit einem Empty-net Goal alles klar. Generell war die erste Formation der Slowenen mit Jaka Zdesar, Jure Sotlar und Anze Dovic überragend und steuerte 5 Treffer bei. Alleine Sotlar traf dreimal.

Chance zur direkten Revanche
Der KAC hat aber schon am Mittwoch die Gelegenheit, sich für die Niederlage zu revanchieren, wenn sie die grünen Drachen in der Klagenfurter Messhalle empfangen. Ein gutes Omen für das Team von Gerald Ressmann und Hans Winkler ist das letzte Duell auf Klagenfurter Eis, das die Rotjacken mit 6:5 für sich entscheiden konnten.

Mit umgekehrten Vorzeichen startet der zweite Teil des Duells Kärnten gegen Slowenien in Villach. Denn nach dem 5:4 Auswärtssieg der Adler in Jesenice sind diesmal die Slowenen auf Revanche aus. Der HD Mladi steuert wie die Olimpija Ljubljana auf das Erreichen der Play-offs zu, braucht allerdings noch 8 Punkte um auch rechnerisch vom Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz 99ers nicht mehr eingeholt werden zu können.

Die Steirer sind aktuell toll in Form und mit 5 Zählern Vorsprung auf den KAC das beste österreichische Team in der Erste Bank Young Stars League. Am Mittwoch reist das Team von Iztok Petelin nach Zagreb zum Spiel gegen die Bären. Beim letzten Duell mit den Kroaten konnten die Steirer einen 10:1 Kantersieg einfahren.

In Wien wollen die Silver Caps ihre starke Performance in der Phase II der Meisterschaft weiter fortsetzen. Viermal in sechs Partien konnten die Wiener zumindest einen Punkt holen und rangen unter anderem sogar auswärts den HC Orli Znojmo im Shoot-out nieder. Am Mittwoch treffen sie mit SAPA Fehervar AV19 auf das Topteam der Liga. Dass die Ungarn für die Caps aber nicht unschlagbar sind, hat die Vergangenheit schon gezeigt: Am 6. Oktober zwangen die Wiener die roten Teufel mit 3:2 nach Verlängerung in die Knie.

Erste Bank Young Stars League
Olimpija Ljubljana Juniors – EC KAC 6:3 (4:2, 1:0, 1:1)
Tore OLL: Sotlar (1., 9., 40./pp), Dovic (13.), Snoj (19.), Zdesar (60./en)
Tore KAC: Seifried (6., 11.), St. Schumnig (44.)

Di, 26.02.2013 HC TWK Innsbruck “die Haie” – HC Orli Znojmo 18:30 Uhr
Mi, 27.02.2013 EC VSV - HD Mladi Jesenice 18:25 Uhr
Mi, 27.02.2013 EC KAC – Olimpija Ljubjana 18:45 Uhr
Mi, 27.02.2013 UPC Vienna Capitals Silver – SAPA Fehervar AV19 19:15 Uhr
Mi, 27.02.2013 KHL Medvescak Zagreb – LLZ Stmk Süd/Graz 99ers 20:00 Uhr

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga