3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99


Italien: Die richtungsweisenden dritten Viertelfinalspiele stehen an



Teilen auf facebook


Freitag, 22.Februar 2013 - 16:34 - Am Samstagabend stehen in der Serie A die dritten und somit richtungsweisenden Viertelfinalspiele der Playoffs auf dem Programm.

Der Präsident des italienischen Eishockeyverbandes LIHG Tommaso Teofoli meint: „Die post-season hat großartig begonnen. Die Spiele sind ausgeglichen, wobei Asiago für eine Überraschung sorgt. In den Serien ist noch alles offen. Im Playout verteidigen Fassa und Pontebba ihre Ehre anständig“.

Die Playoffs im Oberhaus des italienischen Eishockeys spiegeln den bisherigen Saisonverlauf wieder. „Es herrscht große Ausgeglichenheit und es gibt auch einige Überraschungen. Asiago hat gegenüber dem amtierenden Italienmeister die Nase vorn. Pustertal bleibt in der Serie gegen Mailand Favorit, wobei die Lombarden nach der von Höhen und Tiefen gekennzeichneten Saison wie neugeboren scheinen. Was Ritten-Cortina betrifft macht Justin Pogge den Unterschied aus: Der Rittner Goalie ist der Beste der gesamten Meisterschaft und seine Leistung gibt dem Team von Coach Wilson viel Sicherheit. Für die Ampezzaner steht morgen Abend ein sehr wichtiges Spiel auf dem Programm“, so Teofoli.


Playoffs, 3. Spiel<(B>

Ritten Sport Renault Trucks – Hafro Cortina
Cortina steht vor dem wichtigsten Spiel der Best-of-Seven-Serie. Ritten führt im Moment mit 2:0 und könnte bereits am Donnerstag einen wichtigen Schritt in Richtung Halbfinale machen. Auch Cortina schlägt sich achtbar, die Ampezzaner scheitern jedoch vorwiegend an Goalie Justin Pogge, der sich in außergewöhnlicher Hochform befindet und zum besten Torhüter der Meisterschaft heranwächst. Zu überzeugen weiß auch die erste Sturmlinie mit Chris Durno, Domenico Perna und Thomas Spinell, der im zweiten Spiel den entscheidenden Treffer erzielte. Was die Aufstellungen für Samstagabend betrifft werden bei den „Rittner Buam“ weiterhin Ryan Ramsay und Matteo Rasom fehlen, während Alexander Eisath vielleicht seine Rückkehr feiert. Bei Cortina ist noch unklar, ob Stürmer Ryan Dingle wieder auf dem Eis stehen wird. In Klobenstein das Spiel beginnt um 19 Uhr.


Alleghe Tegola Canadese – HC Valpellice Bodino Engineering
Nachdem Valpellice das zweite Spiel für sich entschieden hat, scheint es, als könnte die Best-of-Seven-Serie noch länger dauern. Alleghe, dessen Aufholjagd am Donnerstag nicht belohnt wurde, hat zwar Heimvorteil, aber die Spieler aus Torre Pellice wissen, dass auch sie eine Chance auf einen Platz im Halbfinale haben. Im ersten Spiel hatten die Hausherren Mühe, setzten sich aber dennoch mit 4:3 durch. Nach dem Sieg vor heimischem Publikum wollen die Jungs von Coach Mike Flanagan nun überraschen und das De-Toni-Stadion zum ersten Mal in dieser Saison erobern. Die Zuschauer erwartet, wie bereits im zweiten Spiel, ein hitziges Duell. Alleghe wird mit derselben Aufstellung wie bisher ins Rennen gehen. Valpe muss den gesperrten Anthony Aquino vorgeben. Die Verteidiger Jaroslav Spelda und Paul Baier kämpfen hingegen um einen Stammplatz.


HC Bozen – Migross Supermercati Asiago
Nach dem ernüchternden 1:4 im Odegar-Stadion, muss dringend der erste Sieg her, damit Alex Egger und Co. den Halbfinaleinzug vor Augen behalten. Um dies zu erreichen, müssen die Bozner aber den Hebel rumreißen und insbesondere vor dem gegnerischen Tor abgeklärter werden. In den beiden Playoff-Partien gelang dem Klub aus der Landeshauptstadt gerademal ein Treffer, nämlich jener von Andy Delmore am Donnerstag in Asiago. Allerdings werden die Gäste mit ihrer disziplinierten Spielweise erneut schwer zu knacken sein. Überhaupt spielt das Team aus dem Veneto bislang eine nahezu perfekte Viertelfinalserie. Coach Brian McCutcheon kann im dritten Match auf sämtliche Kaderspieler zurückgreifen, während Asiago ohne Federico Benetti (Handverletzung) antritt.


Fiat Professional Wölfe – Milano Rossoblu
Nach dem Pusterer Sieg in Mailand, geht das Duell an diesem Wochenende in Bruneck in die nächste Runde. Rok Pajic hat dem zweiten Spiel seinen Stempel aufgedrückt und gezeigt, wie ausgeglichen das Duell ist. Pustertal baut auf den Heimvorteil und brennt nach der Niederlage in Spiel eins auf Wiedergutmachung. In der Serie zwischen den Wölfen und den Rot-Blauen fielen bisher am wenigsten Tore (vier Treffer in zwei Spielen), am Ende geht es aber nur darum, wer gewinnt. Pustertal muss weiterhin ohne Patrick Bona zu Werke gehen, während Thomas Erlacher wahrscheinlich sein Comeback geben wird. Rok Pajic wird statt Pat Kavanagh eingesetzt. Mailand-Coach Adolf Insam muss hingegen auf Angelo Esposito verzichten.


Playout, 3. Spiel

SHC Val di Fassa Ferrarini – Aquile FVG Pontebba
Ausschlaggebend wird am Samstag auch das Playout-Spiel zwischen Fassa und Pontebba sein, denn die Ladiner haben bisher klar untermauert, den Friulanern einen Schritt voraus zu sein. Nimmt man die bisherigen Ergebnisse zur Hand (zwei Siege, 7:1 und 2:0) trägt Fassa im Kampf gegen den Abstieg die klare Favoritenrolle: Neun Tore stehen dem Team von Coach Miro Fryces bisher zu Buche. Im Gegenzug kassierten sie lediglich einen Gegentreffer. Für Pontebba steht also ein sehr wichtiges Spiel auf dem Programm, denn eine weitere Niederlage für Rizzo und Co. würde wahrscheinlich schon entscheidend für das Ergebnis in der Best-of-Seven-Serie sein. Fassa wird im dritten Spiel komplett auflaufen, bei Pontebba steht eine Rückkehr von Gerome Giudice in den Sternen.



Serie A – Viertelfinale, 3. Spiel – Samstag, 23. Februar 2013 (Best-of-Seven-Serie)

Arena Ritten in Klobenstein, 19:00 Uhr
Ritten Sport Renault Trucks – Hafro Cortina
Best-of-Seven-Serie: 2:0 (3:0, 2:1)
Schiedsrichter: Rebeschin, Soraperra, Basso, Pardatscher


Leitner Solar Arena in Bruneck, 20:30 Uhr
Fiat Professional Wölfe – Milano Rossoblu
Best-of-Seven-Serie: 1:1 (1:2, 1:0)
Schiedsrichter: Colcuc, Metelka, Lorengo, Unterweger


Eiswelle in Bozen, 20:30 Uhr
HC Bozen – Migross Supermercati Asiago
Best-of-Seven-Serie: 0:2 (0:3, 1:4)
Schiedsrichter: Benvegnu’, Lottaroli, Cristeli C., Terragni

Alvise-de-Toni-Stadion in Alleghe, 20:30 Uhr
Alleghe Tegola Canadese – HC Valpellice Bodino Enginering
Best-of-Seven-Serie: 1:1 (4:3, 2:3)
Schiedsrichter: Moschen A., Cassol, Biacoli, Zatta


Playout, 3. Spiel (Best-of-Seven-Serie)

Gianmario-Scola-Stadion in Alba di Canazei, 20:30 Uhr
SHC Val di Fassa Ferrarini - Aquile FVG Pontebba
Best-of-Seven-Serie: 0 (7:1, 2:0)
Schiedsrichter: Gasser, Loreggia, Mischiatti, Marri


Quelle: Pressemeldung //PI