4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99


Tölzer Löwen: Vorrunden-Endspurt mit ein paar Fragezeichen



Teilen auf facebook


Donnerstag, 21.Februar 2013 - 14:57 - Vor dem Freitag-Heimspiel (19:30 Uhr) gegen den EHC Freiburg darf gerätselt werden: Sind die Wölfe aus dem Breisgau der erste Playoff-Gegner (Dienstag, 26. Februar, 19:30 Uhr, Hacker Pschorr-Arena) der Tölzer Löwen?

In Frage kommen allerdings auch Deggendorf, Weiden oder Klostersee. „Am Freitag nach dem Spiel wissen wir schon etwas mehr“, sagt Löwen-Cheftrainer Florian Funk, der sich an den Spekulationen nicht beteiligt, sondern sich auf die Fakten beschränkt: „Falls wir gegen Freiburg gewinnen und Regensburg in Schweinfurt verliert, wären wir schon mal sicher mindestens Dritter. Das wäre doch super.“

Für Rang drei sind die Löwen auf fremde Hilfe angewiesen: Selb müsste in Klostersee verlieren. Zurück zu den Fakten: Bei den Löwen fallen wegen Krankheit sicher Thomas Merl und Leo Pföderl aus, hinter Domi Fuchs und Maxi Kammerer stehen noch Fragezeichen.

Flocko Funk sieht dem Spiel dennoch zuversichtlich entgegen: „Freiburg wäre mir aus sportlicher Sicht als Playoff-Gegner nicht so unlieb, auch wenn fünfeinhalb Stunden Fahrt zum Auswärtsspiel natürlich eine Belastung wären.“ Vor der Leistung der Wölfe hat Funk dennoch Respekt: „Wenn Füssen am Wochenende eines seiner beiden Spiele verlieren sollte, ist Freiburg sicher in den Playoffs – für einen Aufsteiger eine tolle Leistung.“


Quelle: Pressemeldung //PI