2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99


Hamburg Freezers unterliegen in Augsburg



Teilen auf facebook


Dienstag, 19.Februar 2013 - 22:43 - In ihrem vorletzten Auswärtsspiel der regulären Saison 2012/2013 in der Deutschen Eishockey Liga mussten sich die Hamburg Freezers mit 2:5 (1:0, 1:4, 0:1) bei den Augsburger Panthern geschlagen geben. Rob Collins und Kevin Schmidt hatten eine 2:0-Führung herausgeschossen, ehe Augsburg die Partie drehte.

Die Panther begannen im Curt Frenzel Stadion sehr angriffslustig, profitierten dabei aber auch von einer frühen Strafzeit gegen die Freezers. Mit zunehmender Spieldauer fanden die Hanseaten aber immer besser in die Partie und gingen wenige Sekunden vor Ende des Auftaktdrittels durch Rob Collins in Führung (20.). Direkt nach Wiederbeginn erhöhte Kevin Schmidt auf 2:0 (22.). Hamburg vergab anschließend einige gute Chancen. Das sollte sich rächen: Innerhalb von nur 17 Sekunden traf Augsburg doppelt. Derek Whitmore verkürzte auf 1:2 in Überzahl (32.). Direkt nach dem Bully machte Ryan Thang das 2:2 (32.). Bei doppelter Überzahl brachte Daryl Boyle die Gastgeber dann sogar in Führung (36.). Und kurz vor Drittelende erhöhte Peter MacArthur auf 4:2 (39.). Im Schlussdrittel warfen die Freezers nochmal alles nach vorn. Das Tor machten aber erneut die Panther. John Zeiler markierte das 5:2 (49.). Sämtliche Angriffsbemühungen der Hamburger blieben anschließend erfolglos.

Stimmen zum Spiel
Benoît Laporte (Trainer Hamburg Freezers): „Wir haben 50 Minuten lang ein sehr gutes, davon in den ersten 30 Minuten sogar ein perfektes Auswärtsspiel abgeliefert. Dann bekommen wir ein Gegentor und hören plötzlich für zehn Minuten komplett auf zu spielen. Dazu waren unsere Strafen komplett unnötig – eine ärgerliche Niederlage.“

Augsburger Panther – Hamburg Freezers 5:2 (0:1, 4:1, 1:0)

Aufstellungen
Augsburger Panther: Ehelechner (Conti) - Draxinger, Tölzer; Boyle, Forrest; Brown, Seifert; Farny - Thang, Zeiler, Flache; MacArthur, Werner, Trevelyan; Whitmore, Roloff, Somma; Bassen, Helms, Schäffler - Trainer: Larry Mitchell

Hamburg Freezers: Treutle (Kotschnew) - Köppchen, Nielsen; Schmidt, Roy; Westcott, Andrä - Wolf, Festerling, Flaake; Schneider, Collins, Murphy; Krämmer, Jakobsen, Dolak; Reid, Demkov - Trainer: Benoît Laporte

Tore
0:1 – 19:32 – Rob Collins (Eric Schneider, Colin Murphy) EQ
0:2 – 21:30 – Kevin Schmidt (Julian Jakobsen, Thomas Dolak) EQ
1:2 – 31:20 – Derek Whitmore (Kyle Helms, John Zeiler) PP1
2:2 – 31:37 – Ryan Thang (Peter Flache, Brian Roloff) EQ
3:2 – 35:09 – Darly Boyle (Kyle Helms) PP2
4:2 – 38:45 – Peter MacArthur (Thomas Jordan Trevelyan, Justin David Forrest) EQ
5:2 – 48:13 – John Zeiler (Peter Flache, Ryan Thang) EQ

Schüsse
Augsburg: 31 (11 – 16 – 4) – Hamburg: 28 (10 – 13 – 5)

Strafen
Augsburg: 4 Minuten – Hamburg: 10 Minuten

Zuschauer
2.974

Schiedsrichter
Lars Brüggemann, Bastian Haupt (Dominic Erdle, Andreas Flad)


Quelle: Pressemeldung //PI