4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Fehervar fixiert Playoff-Ticket



Teilen auf facebook


Samstag, 16.Februar 2013 - 21:41 - In der Erste Bank Young Stars League kam es am Samstag gleich zu fünf Spielen. Spitzenreiter SAPA Fehervar AV19, die Vienna Capitals und der EC VSV konnten in der Fremde Siege feiern, die Graz 99ers und der EHC Liwest Linz gewannen vor eigenem Publikum.

Obwohl die Innsbrucker zu Beginn des Spiels zweimal in Führung gehen konnten, mussten die Tiroler letztendlich eine klare 4:7-Heimniederlage hinnehmen. Bei den Gästen aus Ungarn trafen Martin Pillok und Gergo Toth im Doppelpack. Mit diesem Sieg qualifizierte sich Fehervar außerdem als erstes Team fix für die Playoffs.

Hauchdünn ging es im Spiel zwischen Znojmo und den Vienna Capitals zur Sache. Der frühe Führungstreffer für die Hausherren in der fünften Minute hielt bis 84 Sekunden vor dem Ende ehe Marko Ilic den späten Ausgleich erzielen konnte. Im Penaltyschiessen traf schließlich Rene Pospisil zur Entscheidung für die Gäste.

Keine Blöße gaben sich die Graz 99ers im Spiel gegen den KAC. Die Steirer feierten einen 4:0-Shutoutsieg und rangieren nun punktegleich mit den Klagenfurtern auf dem dritten Platz der Gruppe B. Für 99ers-Goalie Oliver Zirngast war es das vierte Saisonshutout.

Auch die Black Wings Linz feierten zuhause einen klaren 7:2-Heimsieg gegen die SPG Red Bull Salzburg/Zell am See. Matchwinner waren Stefan Gaffal mit einem Hattrick und Kevin Macierzynski mit zwei Treffern.

Bis zum Schluss spannend war das Spiel zwischen KHL Medvescak Zagreb und dem EC VSV. Nachdem die Kroaten im ersten Drittel in Führung gingen, drehten die Villacher das Spiel und gingen mit 3:1 in Führung. Als Filip Orescanin für die Heimischen drei Minuten vor dem Ende den 2:3-Anschlusstreffer erzielen konnte, wurde es noch einmal spannend, doch der VSV brachte den knappen Vorsprung über die Zeit.

HC TWK Innsbruck „Die Haie“ - SAPA Fehervar AV19 4:7 (2:4, 1:2, 1:1)
Tore HCI: Kuchinka (2.), Pittl (10./pp), Dallapozza (22./pp), Schennach (43.);
Tore AVS: Pillok (8./33.), Toth (14./19.), Kocsis (18.), Erdely (28.), Hamvai (58.);

HC Orli Znojmo - UPC Vienna Capitals 1:2 n.P. (1:0, 0:0, 0:1, 0:0, 0:1)
Tor HCZ: Novacek (5.);
Tore VIC: Ilic (59.), Pospisil (65./ps);

Moser Medical Graz 99ers – EC-KAC 4:0 (1:0, 1:0, 2:0)
Tore G99: Strohmeier (13.), Zusevics (30./49.), Vigh (50.);

EHC Liwest Linz - SPG Red Bull/EK Zell 7:2 (3:1, 3:0, 1:1)
Tore BWL: Gaffal (3./pp/6./31./pp), Ober (11./pp2), Macierzynski (25./56.), Placek (32.);
Tore SPG: Ludwig (2.), Konradsheim (46./pp);

KHL Medvescak Zagreb – EC VSV 2:3 (1:0, 0:1, 1:2)
Tore MZA: Srketich (13.), Orescanin (57.);
Tore VSV: Kronig (30.), Ban (49.), Kompain (57.);

passende Links:

Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite


Quelle:Erste Bank Liga