3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

G99 vs.BWL

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

AVS vs.HCB

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: Jetzt soll es auch eine U18 Liga geben



Teilen auf facebook


Donnerstag, 14.Februar 2013 - 17:15 - In Graz fand heute ein Forum zur Erste Bank Young Stars League und zur Einführung einer U18 Juniors League, die ab der Saison 2013/2014 ausgetragen werden soll, statt. Alle Beteiligten zeigten sich von dem neuen Konzept angetan und brachten durchwegs positive Inputs ein um die Entwicklung im Nachwuchseishockey weiter voranzutreiben.

Neben Ligamanager Christian Feichtinger, Sportdirektor Alpo Suhonen, Erste Bank Young Stars League Commissioner Oliver Pilloni, ÖEHV-Generalsekretär Christian Hartl und Director of Hockey Operations Lyle Seitz waren auch 46 Gäste aus fünf Nationen anwesend und erarbeiteten gemeinsam ein Konzept zur Förderung der Entwicklung von jungen Spielern mit dem Ziel diese noch effektiver an das Niveau der Erste Bank Eishockey Liga heran zu führen. Im Zuge des Forums wurden die Eckpunkte zur Erste Bank Young Stars League 2013/2014 festgelegt.

Ein weiterer Punkt war die Einführung einer U18 Liga, die obwohl die Teilnahme daran für Erste Bank Eishockey Liga-Teams im Gegenteil zur jetzigen Young Stars League nicht verpflichtend sein wird, auf großes Interesse seitens aller Verantwortlichen stieß und breite Zustimmung fand. Die Vereine haben nun eine Woche Zeit ihre Ideen und Vorstellungen schriftlich bei der Liga einzureichen.

Am 29. März endet die Meldefrist für die neue Juniors U18 League, die voraussichtlich in der ersten Septemberwoche startet und bis Ende März 2014 laufen wird.

Wie sich bereits im heutigen Forum herauskristallisierte werden nicht nur der Großteil der Erste Bank Eishockey Liga Vereine an der neuen Meisterschaft teilnehmen, sondern auch etliche Vereine aus dem In- und Ausland. Wie der Spielplan und der Modus letztendlich ausschauen werden, hängt noch von der definiftiven Anzahl der teilnehmenden Vereine ab, Ziel ist es jedenfalls den Jugendlichen eine Meisterschaft mit mindesten 30 Pflichtspielen plus vier Turnieren zu bieten und somit einen weiteren Schritt zur Nachwuchsförderung und Professionalisierung des Eishockeysports zu machen.

Eine detailliertere Mitteilung bezüglich Spielmodus und Spielplan wird es nach dem 29. März geben, sobald feststeht wie viele Vereine tatsächlich für die Liga gemeldet haben.


Quelle:Erste Bank Liga