2
 
3

MZA vs.AVS

5
 
4

ZNO vs.G99

3
 
4

KAC vs.RBS

2
 
3

HCI vs.VIC

4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

MZA vs.HCB

0
 
0

KAC vs.ZNO

0
 
0

G99 vs.BWL

Logo EBYSL.jpg

EBYSL: So geht es nach dem Grunddurchgang weiter



Teilen auf facebook


Montag, 04.Februar 2013 - 17:04 - Knapp zehn Tage bleiben den Teams der Erste Bank Young Stars League, um sich auf die entscheidende Meisterschaftsphase vorzubereiten. Es geht um den ersten Meister der EBYSL und den österreichischen U20-Champion.

Nach 38 absolvierten Spielen im Grunddurchgang der ersten Auflage dieser neuen , internationalen U20 Liga fällt das Zwischenresümee durchwegs positiv aus. Durch den gemeinsamen Bewerb mit Teams aus Tschechien, Ungarn, Kroatien, Slowenien und Österreich stiegen sowohl das Niveau als auch die Konkurrenz an, was für die Entwicklung der Spieler größtenteils als sehr wichtig und begrüßenswert angesehen wird.

Vor allem die internationalen Teams haben sportlich bislang überzeugt, was auch ein Blick auf die Tabellen beider Gruppen untermauert. In der Gruppe A beendete SAPA Fehervar AV19 die Phase 1 der Regular Season mit 86 Punkten vor dem HC Orli Znojmo mit 68 Zählern und in der anderen Gruppe lacht der HD Mladi Jesenice mit 83 Punkten und drei Zählern Vorsprung auf die Olimpija Ljubljana Juniors von der Spitze. Auch der zwischenzeitliche Topscorer der Liga, Jaka Zdesar, steht im Aufgebot der grünen Drachen. Er liegt mit 82 Scorerpunkten vor seinem Teamkollegen Jure Sotlar (73). Auf dem dritten Platz liegt mit Stefan Schumnig der beste Österreicher.

KAC erster Verfolger
Knapp hinter dem slowenischen Führungsduo lauert der KAC in der Gruppe B als bislang punktebestes österreichisches Team, in der Gruppe A halten die Black Wings Linz die österreichische Fahne hoch. Trotzdem würde das Play-off aber nach dem aktuellen Stand ohne österreichische Beteiligung stattfinden, denn nur die zwei Gruppenbesten qualifizieren sich für das Halbfinale. Der Erste der Gruppe A trifft dort in einer best-of-three Serie auf den Zweiten der anderen Gruppe und umgekehrt. Die beiden Sieger bestreiten dann – ebenfalls nach best-of-three Modus – das Finale um den Sieger der Erste Bank Young Stars League 2012/13.

Für den Fall, dass kein österreichischer Verein das Finale der Erste Bank Young Stars League erreicht, bestreiten die beiden punktebesten Vereine nach der Phase II im Grunddurchgang in einer best-of-three Serie das Finale um den österreichischen U20-Meistertitel. In diesem Fall zählen die Punkte in der Gesamttabelle, es treffen somit nicht die jeweils besten österreichischen Teams aus jeder Gruppe aufeinander.

Momentan würden also SAPA Fehervar AV19, HC Orli Znojmo, HD Mladi Jesenice und die Olmpija Ljubljana Juniors das Play-off Halbfinale bestreiten und der EC KAC gegen das Landesleistungszentrum Steiermark Süd/Graz 99ers das Finale um den österreichischen U20-Meister spielen.

Noch 10 Runden
Bis die endgültigen Positionen bezogen sind, hat jede Mannschaft noch zehn Spiele gegen die Konkurrenten aus der jeweiligen Gruppe vor sich. Es sind damit also noch maximal 30 Punkte zu erreichen, wodurch noch viele Positionen getauscht werden könnten. Alle Mannschaften nehmen die bisher gewonnen Punkte in die Phase II der Meisterschaft mit, es gibt weder eine Punkteteilung noch Bonuspunkte. Die Teams der LA Stars Prep und LA Stars Junior Prep sind als jeweils Siebtplatzierte aus der Meisterschaft ausgeschieden.

Spieltermine Play-off Erste Bank Young Stars League
Halbfinale: 16.03., 20.03. falls notwendig 23.03.2013
Finale: 27.03., 30.03., falls notwendig 03.04.2013

Finale Österreichischer U20 Meister:
Die Spieltermine und Spielansetzung erfolgt gegebenenfalls in Zusammenarbeit zwischen der EBYSL und dem ÖEHV.


Quelle:Erste Bank Eishockey Liga