8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

photo_338046_20130131.jpg EXPA Reinhard Eisenbauer

Black Wings wehren Angriff des KAC ab



Teilen auf facebook


Donnerstag, 31.Januar 2013 - 21:29 - Nichts wurde es mit dem Angriff des KAC auf Platz 2! Die Rotjacken mussten sich bei Meister Linz mit 1:4 geschlagen geben und haben ihr Zwischenhoch wieder beendet. Die Black Wings hingegen bleiben am zweiten Tabellenplatz und gewannen zum zweiten Mal in Folge gegen den KAC.

Im Duell der Vorjahresfinalisten erwischte der EHC LIWEST Black Wings Linz den besseren Start. Der Meister ging im Heimspiel gegen den EC-KAC bereits nach 242 Sekunden 1:0 in Führung: Nach Vorarbeit von Gregor Baumgartner traf Brett Engelhardt aus kürzester Distanz. Und nur 89 Sekunden schlugen die Oberösterreicher zum zweiten Mal zu! Curtis Murphy bezwang in Überzahl KAC-Goalie Andy Chiodo mit einem Schuss von knapp innerhalb der Blauen. Bei Christer Olsson läuteten die Alarmglocken. Sofort nahm der 42-Jährige sein Timeout. Und der Schwede dürfte die richtigen Worte gefunden haben, denn danach kam der Rekordmeister mehr und mehr auf. Allerdings ließ David LeNeveu die Rotjacken verzweifeln, hielt alle 12 Schüsse der Kärntner. Seine größten Taten hatte der Kanadier, der in Linz mit Perry Elderbroom (CAN) einen eigenen Tormanntrainer bekam, als er gegen Tyler Spurgeon bzw. Jamie Lundmark seinen Kasten sauber hielt. Der Meister verlegte sich nun verstärkt aufs Kontern, Brian Lebler scheiterte mit der beste Chance aber an Andy Chiodo im Tor der Klagenfurter (18.)

Zu Beginn des Mitteldrittel wurde es einige Male brandgefährlich vor dem Tor von David LeNeveu. Doch ein verunglückter Pass eines Klagenfurters, den Patrick Leahy abfangen konnte, leitete den dritten Treffer der Gastgeber ein:
Der Amerikaner startete gemeinsam mit Baumgartner ein 2-gegen-0-Break, dass der 33-jährige gebürtige Steirer zum 3:0 abschloss. Die Linzer nahmen danach das Spiel in die Hand. Es kam auch zu einigen Nicklichkeiten am Eis. Die Megachance auf das erste Tor des EC-KAC ließ Thomas Hundertpfund aus (39.), er zögerte zu lange alleine vor LeNeveu.

Im Schlussdrittel konnte der EC-KAC durch Max Isopp auf 1:3 verkürzen. Dennoch war der Linzer Sieg nie in Gefahr, die Chancen von Jamie Lundmark und Mike Siklenka stoppte David LeNeveu. Und in der 57. Minute machte dann Mike Ouellette mit dem 4:1 den Sack zu.

EHC LIWEST Linz - EC KAC 4:1 (2:0, 1:0, 1:1)
Zuschauer: 3.750
Referees: BERNEKER T.; KALB P., NIKOLIC K.
Tore: LEAHY P. (04:22 / BAUMGARTNER G., LUKAS P.), BAUMGARTNER G. (05:51 / LEAHY P., LEBLER B.), BAUMGARTNER G. (25:25 / LEAHY P., LENEVEU D.), OUELLETTE M. (56:25 / LEBLER B.) resp. ISOPP M. (46:26 / KOCH T., LAMMERS J.)
Goalkeepers: LENEVEU D. (60 min. / 33 SA. / 1 GA.) resp. CHIODO A. (60 min. / 32 SA. / 4 GA.)
Penalty in minuten: 6 resp. 12

Die Kader:
EHC LIWEST Linz: BAUMGARTNER G., DORION M., ENGELHARDT B., GRABHER MEIER M., HEDLUND A., HIRN L., HISEY R., IRMEN D., LEAHY P., LEBLER B., LENEVEU D., LUKAS P., LUKAS R., MACDONALD F., MAIRITSCH M., MAYR M., MITTERDORFER D., MURPHY C., OUELLETTE M., SCHOLZ F., SPANNRING P., WOLF M.

EC KAC: BERR P., CHIODO A., DOELL K., FUREY K., GEIER M., HUNDERTPFUND T., IBERER F., ISOPP M., KIRISITS J., KOCH T., LAMMERS J., LUNDMARK J., PIRMANN M., REICHEL J., SCHELLANDER P., SCHULLER D., SCHUMNIG M., SCOFIELD T., SIKLENKA M., SPURGEON T., SWETTE R.

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Liwest Black Wings Linz
EC Klagenfurter AC


Quelle:Erste Bank Liga