2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

  

photo_210516_20120206.jpg EXPA PIXSELL Luka Stanzl

Salata Open Air: Capitals unter freiem Himmel in Zagreb



Teilen auf facebook


Donnerstag, 31.Januar 2013 - 15:19 - Das Salata Open-Air zwischen KHL Medvescak Zagreb und den UPC Vienna Capitals ist das letzte Spiel der Zwischenrunde vor dem International Break. Die Wiener haben bis jetzt alle Spiele der Platzierungsrunde gewinnen können, während die Kroaten bisher lediglich drei Punkte holen konnten.


Im letzten Spiel vor dem International Break kommt es im Rahmen des Salata Winter Classic 2013 zum Open-Air-Spitzenduell zwischen Medvescak Zagreb und den Vienna Capitals.

Die Kroaten liegen mit sechs Punkten ex aequo mit den Black Wings Linz an zweiter Stelle der Platzierungsrunde, und obwohl den Wienern, die mit zwölf Punkten Spitzenreiter sind, der erste Platz nur mehr schwer zu nehmen sein wird, ist für Spannung gesorgt. In den bisherigen vier direkten Begegnungen zwischen den beiden Teams konnte sich immer die Heimmannschaft durchsetzen, vor eigenem Publikum konnten die Kroaten gegen die Wiener in beiden Spielen überzeugen, den Capitals gelang in 120 Minuten auf kroatischem Eis lediglich ein Treffer.

In den bisherigen vier Spielen der Zwischenrunde lief es bei den Bären allerdings nicht optimal, lediglich einen Sieg konnte die Truppe von Coach Marty Raymond verbuchen. Die Wiener hingegen haben alle Spiele gewonnen und das Punktemaximum herausgeholt, trotzdem wollen Philipp Pinter und Co. das Spiel nicht auf die leichte Schulter nehmen: „Wir haben uns gegen Zagreb immer schwer getan, sind aber gut drauf und wollen am Freitag unseren Vorsprung in der Tabelle ausbauen“, sagt der gebürtige Villacher der sich schon auf das Freiluftspektakel freut: „Solche Spiele sind immer etwas Besonderes, die Stimmung in Zagreb ist außerdem immer einzigartig.“

Auch für Zagreb-Trainer Marty Raymond sind die Salata-Games etwas ganz Spezielles: „Das ganze Team freut sich schon auf das Spiel, vor allem gegen den Leader sind alle besonders motiviert. Trotzdem fängt die wichtige Phase erst nach dem International Break an, da müssen wir in bester Verfassung sein und diese dann auch bis in die Playoffs mitnehmen.“

Im International Break wird Raymond seinen Spielern ein paar Tage frei geben, bevor er das Team zu einem Mini-Trainingscamp lädt um seinen Spielern den letzten Feinschliff für die entscheidende Meisterschaftsphase zu verpassen.

Bei den Capitals hofft man, dass nach dem International Break die Verletzten Phil Lakos, Benoit Gratton, Zdenek Blatny, Markus Schlacher und Dan Björnlie ihre Verletzungen auskuriert haben und wieder einsatzbereit sind.

Freitag, 01. Februar 2013, 19:15
KHL Medvescak Zagreb - UPC Vienna Capitals (291)
Schiedsrichter: FUSSI, SMETANA, Hofstätter, Widmann;

Bisherige Saisonduelle:
16.09.2012: KHL Medvescak Zagreb – UPC Vienna Capitals 4:1 (1:0, 2:0, 1:1)
07.10.2012: UPC Vienna Capitals – KHL Medvescak Zagreb 2:0 (1:0, 1:0, 0:0)
23.12.2012: UPC Vienna Capitals – KHL Medvescak Zagreb 2:1 (0:1, 2:0, 0:0)
26.12.2013: KHL Medvescak Zagreb – UPC Vienna Capitals 4:0 (1:0, 3:0, 0:0)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Vienna Capitals


Quelle:Erste Bank Liga