4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

6
 
2

RBS vs.VSV

0
 
1

MZA vs.HCB

2
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS


„Englische Woche“ in der Serie A2: Spitzenspiel in Kaltern



Teilen auf facebook


Dienstag, 29.Januar 2013 - 15:13 - In der Serie A2 beginnt der nächste Kraftakt. Auf dem Wochenprogramm stehen nämlich drei Spieltage. Im Blickfeld steht zum Aufakt am Mittwoch das Match zwischen Kaltern und Meran, Sterzing gastiert in der Bozner Eiswelle, Neumarkt wird vom HC Gherdeina auf die Probe gestellt und Eppan erwartet Pergine.

EV Bozen 84 Groupon – WSV Sterzing Weihenstephan
In der Bozner Eiswelle trifft Klassenprimus Sterzing am Mittwoch auf Schlusslicht EV Bozen. Die Wipptaler wollen nach dem jüngsten Sieg in Neumarkt weiterhin ihre Vormachtstellung behaupten. Der EV Bozen 84 möchte hingegen nach der Pleite gegen Pergine die reguläre Saison, die noch sieben Spieltage umfasst, so gut wie möglich abschließen. „Es war eine unglückliche Saison, in den noch verbleibenden Matches wollen wir noch einmal alles geben. Vor allem sollten die Jungen die Chance nutzen, wertvolle Erfahrung für die Zukunft zu sammeln“, so der Bozner Angreifer Christian Timpone. Bei den Hausherren fehlen Oliver Schenk und voraussichtlich Verteidiger Luca Franza (Rückenproblem). Sterzing muss Daniel Erlacher und Stefan Ramoser vorgeben, während Luca Scardoni seine Rückkehr feiern könnte.

SV Kaltern Rothoblaas – HC Meran Pircher
Das Spitzenspiel des 36. Spieltags: Die Hausherren belegen in der Tabelle Rang vier, haben aber lediglich einen Zähler Vorsprung auf die Passerstädter, die zuletzt fünf Erfolge in Serie feierten. Nach der Niederlage im Penaltyschießen gegen Eppan brennen die Hechte auf Wiedergutmachung und wollen die Raiffeisen Arena im zweiten Heimspiel in Folge erhobenen Hauptes verlassen. Nicht einfach, denn Meran gehört zurzeit zu den formstärksten Teams der Liga und hat Platz drei im Visier. Was die Aufstellungen betrifft, müssen die Überetscher ohne den verletzten Thomas Waldthaler, sowie Patr P?ck Thomaser, der das letzte Spiel seiner Sperre absitzt, zu Werke gehen. Bei Meran muss hingegen Thomas Mitterer aufgrund einer Schulterverletzung bis auf weiteres fern bleiben und auch ein Comeback von Michael Stocker steht in den Sternen. Möglicherweise sind aber Viktor Wallin und Patrick Cainelli wieder mit von der Partie.

HC Neumarkt Riwega – HC Gherdeina
Im zweiten Heimspiel in Folge wollen die Unterlandler im Spiel gegen den HC Gherdeina voll punkten, um den Broncos, denen sie sich am vergangenen Sonntag geschlagen geben mussten, auf den Fersen zu bleiben. Das Team von Coach Joe West hat, ebenso wie die Grödner, die jüngsten beiden Partien verloren. Am 35. Spieltag hatten die Ladiner hatten gegen Meran das Nachsehen. In der laufenden Saison konnte sich der HC Gherdeina nur einmal gegen die Wildgänse durchsetzen, nämlich am ersten Spieltag (28. September) mit 7:6-Toren. Die Hausherren müssen weiterhin auf Matteo Peiti, Paolo Bustreo und Alex Sullmann verzichten. Die Gäste werden mit Ausnahme von Aaron Pitschieler, der nach einem Body-Check gegen den Meraner Thomas Mitterer eine für drei Spieltage andauernde Sperre kassierte, komplett auflaufen.

HC Eppan Sarah – Hockey Pergine Sapiens
Der HC Eppan sucht nach dem Penalty-Sieg über Kaltern nach einer Bestätigung und will die reguläre Saison wenn möglich auf dem dritten Tabellenplatz abschließen. Um dies zu erreichen, müssen die Überetscher aber mehr Kontinuität in ihre Ergebnisse bringen. Die Trentiner werden hingegen ohne jeglichen Druck nach Eppan reisen: Für sie ist der Playoff-Zug schon abgefahren und in den noch verbleibenden sieben Spielen der regulären Saison geht es für sie vor allem darum, die Punktezahl in der Tabelle noch etwas in die Höhe zu treiben. Die Gastgeber müssen am Mittwoch ohne Patrick Wallenberg und Alex Rottensteiner auskommen. Bei Pergine muss Alberto Meneghini passen.



Serie A2 – 36. Spieltag der regulären Saison – Mittwoch, 30. Jänner 2013
Eiswelle in Bozen, 20:30 Uhr
Ev Bozen 84 Groupon – WSV Sterzing Weihenstephan
Schiedsrichter: Deidda, Gruber, Manfroi

Raiffeisen Arena in Kaltern, 20:30 Uhr
SV Kaltern Rothoblaas – HC Meran Pircher
Schiedsrichter: Bagozza, Santi, Tschörner

Würth Arena in Neumarkt, 20:30 Uhr
HC Neumarkt Riwega – HC Gherdeina
Schiedsrichter: Ceschini, Giacomozzi, Grisenti

Eisstadion in Eppan, 20:30 Uhr
HC Eppan Sarah – Hockey Pergine Sapiens
Schiedsrichter: Mirrione, Carrito, Mancina



Die Tabelle nach 35 Spieltagen
1.WSV Sterzing Weihenstephan 76 Punkte
2. HC Neumarkt Riwega 68
3. HC Eppan Sarah 56
4. SV Kaltern Rothoblaas 55
5. HC Meran Pircher 54
6. HC Gherdeina 48
7. Hockey Pergine Sapiens 32 *
8. EV Bozen 84 Groupon 28 *

* ein Spiel weniger


Quelle: Pressemeldung //PI