5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

  

photo_330756_20130115.jpg EXPA Thomas Haumer

Caps gegen Black Wings: Eine Serie muss enden



Teilen auf facebook


Montag, 28.Januar 2013 - 17:57 - Am Dienstag kommt es in Wien zum Gipfeltreffen der Platzierungsrunde zwischen den UPC Vienna Capitals und dem EHC LIWEST Black Wings Linz. Bisher konnten beide Teams je einmal zu Hause und einmal in der Fremde siegen. Den Wienern fehlen gegen Linz gleich vier Spieler.

Die Vienna Capitals führen bereits mit vier Punkten Vorsprung die Tabelle der Platzierungsrunde vor den Linzern an, konnten alle bisherigen drei Spiele der Zwischenrunde für sich entscheiden. Trotzdem sind die Wiener vor den Stahlstädtern gewarnt, in den vier direkten Begegnungen im Grunddurchgang konnten beide Teams je zweimal gewinnen. Obwohl die Capitals auch bei einer Niederlage den ersten Platz nicht verlieren würden, will das Team von Head-Coach Tommy Samuelsson die Black Wings auf Abstand halten: „Die Linzer haben in den bisherigen drei Spielen groß aufgezeigt, und werden natürlich auch gegen uns alles daran setzen uns zu schlagen. Wir wollen aber auch gewinnen und einen weitere großen Schritt in Richtung Platz eins nach der Platzierungsrunde machen.“
Aufgrund von Verletzungen fehlen dem Coach allerdings einige Spieler. Kapitän Benoit Gratton, Markus Schlacher und Phil Lakos werden erst nach dem International Break ihre Comebacks feiern können, und auch Zdenek Blatny ist am Dienstag nicht dabei. Ob der Tscheche am Freitag gegen Zagreb wieder einsatzbereit sein wird, steht noch nicht fest.

Black Wings erster Verfolger der Capitals
So wie die Capitals sind auch die Black Wings Linz in der Platzierungsrunde noch ungeschlagen. Die Linzer, obwohl sie keine Bonuspunkte aus dem Grunddurchgang mitgenommen haben, arbeiteten sich mit den bisherigen drei Siegen bis auf den zweiten Rang vor und sind nun erster Verfolger von Leader Wien. „Defensiv haben wir in den letzten Wochen viele Fortschritte gemacht und auch offensiv läuft es jetzt wieder viel besser“, freut sich Gregor Baumgartner über die kleine Siegesserie und ist auch für das Spiel gegen den Leader vorsichtig optimistisch: „Wien hat die stärkste Defensive, da müssen wir aufpassen nicht in Rückstand zu geraten. Der Gegner ist eine große Herausforderung für uns, wir müssen für viel Verkehr vor dem gegnerischen Tor sorgen und werden auch wieder versuchen defensiv kompakt wie zuletzt zu agieren.“

Trainer Rob Daum wird, wie bereits in Zagreb, auch in Wien auf Stürmer Rob Hisey verzichten müssen.

Dienstag, 29. Jänner 2013, 19:15
UPC Vienna Capitals - EHC Liwest Black Wings Linz (285)
Schiedsrichter: KINCSES, SMETANA, Hütter, Nemeth;

Bisherige Saisonduelle:
05.10.2012: EHC Liwest Black Wings Linz – UPC Vienna Capitals 4:3 n.V.
(1:0, 1:1, 1:2, 1:0)
16.11.2012: UPC Vienna Capitals – EHC Liwest Black Wings Linz 1:2 (0:2, 1:0, 0:0)
09.12.2012: EHC Liwest Black Wings Linz – UPC Vienna Capitals 1:3 (0:0, 0:1, 1:2)
15.01.2013: UPC Vienna Capitals - EHC Liwest Black Wings Linz 5:4 (1:2, 3:0, 1:2)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
UPC Vienna Capitals
Liwest Black Wings Linz


Quelle:Erste Bank Liga