8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

  

photo_328447_20130111.jpg EXPA Pixsell Dalibor Urukalovic

99ers wollen endlich den ersten Sieg



Teilen auf facebook


Montag, 28.Januar 2013 - 17:38 - Die Moser Medical Graz 99ers empfangen im vierten Spiel der Platzierungsrunde KHL Medvescak Zagreb und wollen nach drei Niederlagen endlich den ersten Sieg einfahren. Die Kroaten kassierten in den letzten drei Spielen 13 Gegentore und wollen am Dienstag vor allem defensiv konsequenter agieren.

Am Dienstag kommt es in Graz zum Treffen zwischen den Moser Medical Graz 99ers und KHL Medvescak Zagreb. Die Steirer laufen nach der knappen 1:2-Niederlage gegen den KAC am Sonntag noch immer dem ersten Sieg in der Zwischenrunde nach, während die Kroaten in drei Spielen bereits drei Punkte sammeln konnten und punktegleich mit den Linzern an zweiter Stelle stehen. Graz-Stürmer Bobby Wren sieht den sechsten Platz in der oberen Tabelle allerdings nicht wirklich tragisch: „Die wichtigste Zeit der Saison sind die Playoffs, die Zwischenrunde sehen wir lediglich als Vorbereitung dafür. Uns ist es egal von welcher Position aus wir in das Viertelfinale starten.“

Der Stürmer, der bereits mit den Vienna Capitals einmal Meister wurde fügt hinzu: „Gegen den KAC hätten wir genauso gewinnen können, hatten aber nicht das nötige Glück. Auch gegen Zagreb werden wir nicht wirklich viel umstellen, sie haben den Druck, wollen unter die Top 3, aber auch wir sind gut drauf und werden unser Spiel durchziehen.“

In den vier Begegnungen gegen die Bären im Grunddurchgang konnten die Grazer dreimal gewinnen, zwei Spiele davon wurden allerdings erst in der Overtime bzw. im Penaltyschiessen entschieden.

Zagreb will defensiv besser werden
Die Bären aus Zagreb liegen nach drei Spielen in der Zwischenrunde auf dem dritten Platz, punktgleich mit den Linzern, gegen die die Bären am Sonntag mit 4:5 nach Verlängerung den Kürzeren zogen. Mit der Platzierung kann Coach Marty Raymond durchaus zufrieden sein, das Ziel vor dem Beginn der Platzierungsrunde war auch ein Platz unter den ersten 3.

Nicht zufrieden ist Raymond allerdings mit den vielen Gegentoren in den letzten drei Spielen: „Wir müssen gegen Graz defensiv wieder besser spielen. 13 Gegentore in drei Spielen sind einfach zu viel, darauf wollen wir uns am Dienstag konzentrieren.“

Gegen die 99ers mussten sich die Kroaten heuer bereits dreimal geschlagen geben, für den Coach allerdings keine Problem: „Der Grunddurchgang ist abgehakt, was jetzt und in den Playoffs passiert ist wichtig, alles was vorher war uninteressant. Gegen Graz wollen wir einfach gutes Hockey spielen und uns dadurch in den Top3 festsetzen.“
Veränderungen im Lineup sind keine vorgehsehen.

Dienstag, 29. Jänner 2013, 19:15
Moser Medical Graz 99ers – KHL Medvescak Zagreb (283)
Schiedsrichter: ERD, GEBEI, Nagy Widmann;

Bisherige Saisonduelle:
05.10.2012: Moser Medical Graz 99ers – KHL Medvescak Zagreb 5:4 n.P.
(0:0, 3:3, 1:1, 0:0, 1:0)
04.11.2012: Moser Medical Graz 99ers – KHL Medvescak Zagreb 5:6 (0:0, 3:4, 2:2)
27.11.2012: KHL Medvescak Zagreb – Moser Medical Graz 99ers 1:4 (0:1, 1:3, 0:0)
11.01.2013: KHL Medvescak Zagreb – Moser Medical Graz 99ers 4:5 n.V.
(3:0, 0:2, 1:2, 0:1)

passende Links:

Erste Bank Eishockey Liga
Vienna Capitals - Fanclub Icefire
Vienna Capitals - Webseite
Moser Medical Graz 99ers


Quelle:Erste Bank Liga