2
 
0

VIC vs.MZA

2
 
1

AVS vs.DEC

2
 
3

VSV vs.ZNO

2
 
3

VIC vs.DEC

3
 
2

RBS vs.KAC

3
 
4

HCB vs.BWL

5
 
4

G99 vs.HCI

2
 
3

MZA vs.AVS

0
 
0

RBS vs.VSV

0
 
0

AVS vs.HCB

0
 
0

DEC vs.VIC

0
 
0

KAC vs.RBS

0
 
0

HCI vs.VIC

0
 
0

BWL vs.MZA

0
 
0

DEC vs.VSV

0
 
0

ZNO vs.G99

img_9351.jpg M KL / www.eishockeybilder.com

Grabner trifft bei Heimsieg über Tampa Bay



Teilen auf facebook


Montag, 21.Januar 2013 - 21:43 - Im zweiten Saisonspiel durfte Michael Grabner bereits seinen ersten Treffer in dieser verkürzten NHL Spielzeit bejubeln. Der Österreicher brachte die Islanders im Heimspiel gegen Tampa in Führung. Am Ende reichte es zu einem knappen Heimsieg.

Das erste Match der Saison hatten die New York Islanders noch knapp verloren, im zweiten hatten Michael Grabner und seine Kollegen die Nase hauchdünn vorne. Im Heimmatch gegen Tampa Bay dauerte es fast 27 Minuten, bis die Hausherren jubeln durften. Es war Michael Grabner, der im Power Play einen schönen Haken vor dem Tor zeigte und die Scheibe über die Linie schob.

Der erste Treffer, der ein tolles Mitteldrittel in Gang brachte. Die Islanders kamen durch einen Doppelschlag kurz vor der zweiten Pause innerhalb von 72 Sekunden sogar zu einer 3:0 Führung und nahmen diese ins letzte Drittel mit. Als die Hausherren nach 91 Sekunden im Schlussabschnitt sogar das 4:0 erzielten hätte das die Entscheidung sein können.

Aber dann drehte plötzlich Tampa Bay auf und setzte zur Aufholjagd an. Innerhalb von 6 Minuten waren die vier Tore auf einen Treffer Vorsprung geschmolzen. Es wurde spannend, aber die Lightning stellten sich in der Schlussphase selbst ein Bein und gerieten in Unterzahl, die kurz vor dem Ende sogar in ein 5 gegen 3 für die Islanders mündete.

Diesen Vorteil konnten die Gastgeber zwar in keine weiteren Tore ummünzen, am Sieg von Grabner & Co. war aber nicht mehr zu rütteln. Michael Grabner beendete dieses Match nach 20:04 Minuten Eiszeit mit vier Torschüssen und einem Treffer, sowie einer +1 in der PlusMinus Bilanz. Mit etwas Glück hätte der Villacher sogar den ein oder anderen Treffer mehr erzielen können, die Chancen dazu hatte er.



passende Links:

Legionärübersicht auf hockeyfans
nhl.com