3
 
6

KAC vs.BWL

8
 
3

RBS vs.G99

3
 
0

HCI vs.VSV

2
 
6

MZA vs.VIC

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

2
 
3

AVS vs.MZA

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

Jeffrey Likens von den Grizzlys Wolfsburg w?hrend des Trainings am 27.07.2017 in Wolfsburg, Deutschland. (Foto von City-Press GbR) City-Press

Wolfsburg verlängert mit Jeff Likens



Teilen auf facebook


Donnerstag, 22.Februar 2018 - 17:39 - Die Grizzlys Wolfsburg haben den Vertrag mit ihrem langjährigen Verteidiger Jeff Likens vorzeitig um zwei weitere Spielzeiten (bis 2020) verlängert. Der 32 Jahre junge US-Amerikaner wird somit auch künftig ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft des amtierenden deutschen Vizemeisters bleiben.

Jeff Likens ist bereits in seiner fünften Saison bei den Grizzlys. Seit 2015 ist der 32-Jährige stellvertretender Kapitän und einer der Führungsspieler im Team des Vizemeisters. Sowohl im Powerplay als auch im Unterzahlspiel kommen dem mit insgesamt 608 DEL-Spielen erfahrenen Verteidiger wichtige Rollen zu. Während seiner Zeit in der höchsten deutschen Spielklasse gelangen Likens bislang 69 Tore und 224 Vorlagen. Der US-Amerikaner war zur Saison 2013-2014 aus Ingolstadt zu den Grizzlys gewechselt und verpasste seitdem lediglich zwei Hauptrunden-Pflichtspiele in der Deutschen Eishockey Liga.

„Meine Familie und ich fühlen uns in Wolfsburg sehr wohl. Die Vertragsverlängerung um zwei Jahre gibt uns ein sehr gutes Gefühl. Wir haben hier in Wolfsburg seit Jahren eine sehr homogene Mannschaft. Auch abseits des Eises und zwischen unseren Familien besteht ein außergewöhnliches Gemeinschaftsgefühl“, betont Likens.

„Jeff ist einer unserer wichtigsten Führungsspieler und zeigt dies unter anderem auch sehr eindrucksvoll in den Phasen, wenn die Mannschaft sportliche Probleme hat. Er will Verantwortung übernehmen, hat durchschnittlich mit die meiste Eiszeit und sein Wort in der Kabine ist sehr hoch angesehen. Jeff hat ein großes Kämpferherz, scheut keinen Zweikampf und seine sehr positive Einstellung auf dem Eis sowie in der Kabine passen nach wie vor perfekt zu uns“, erklärt Sportdirektor und Geschäftsführer Karl-Heinz Fliegauf.


Quelle:red/PM