3
 
0

HCI vs.VSV

3
 
4

MZA vs.ZNO

8
 
3

RBS vs.G99

2
 
6

MZA vs.VIC

7
 
3

HCB vs.ZNO

4
 
2

VSV vs.VIC

0
 
2

KAC vs.DEC

3
 
7

G99 vs.RBS

4
 
1

BWL vs.HCI

2
 
3

AVS vs.MZA

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

3
 
2

DEC vs.KAC

3
 
2

HCI vs.BWL

6
 
1

VIC vs.VSV

1
 
2

AVS vs.RBS


Drama und Herzschlagfinale um die Play-Offs



Teilen auf facebook


Samstag, 17.Februar 2018 - 7:00 - Am Sonntag steht für die Passau Black Hawks das letzte Qualifikationsspiel zu den Playoffs zur Oberliga Süd in der Passauer EisArena auf dem Programm. Spielbeginn ist zu diesem möglicherweise entscheidenden Spiel bereits um 18.00 Uhr. Für die Passau Black Hawks geht es gegen die Eispiraten aus Dorfen um Alles oder Nichts!

Der Kreis der Kandidaten für die freien Plätze drei und vier um die Play-Off-Qualifikation hat sich auf drei Mannschaften erweitert. Eine Entscheidung seitens des BEV (Bayerischer Eissport-Verband) hat direkte Auswirkungen auf die Playoff Kandidaten der Gruppe B. Waldkraiburg wurde der Sieg gegen Dorfen aberkannt und mit 0:5 für die Eispiraten gewertet. Somit haben die Passau Black Hawks die Chance auch die Löwen Waldkraiburg hinter sich zu lassen. Vor dem Spieltag am Freitag stehen bei den drei Kandidaten 12 Punkte (TSV Erding), 11 Punkte (EHC Waldkraiburg) und 9 Punkte (Passau Black Hawks) auf der Guthabenseite. Dabei hat Waldkraiburg mit Landsberg und Memmingen die dicksten Brocken an diesem Wochenende vor der Nase.
Einzig bei einer Niederlage der Black Hawks in Erding und einem gleichzeitigen Sieg des EHC Waldkraiburg gegen Landsberg am Freitag wäre der Zug „Playoff“ für die Passauer abgefahren. Doch daran wollen die Passauer gar nicht denken.

Gegen die Eispiraten Dorfen haben die Passau Black Hawks in dieser Saison eine positive Bilanz. Zwei Siege bei nur einer Niederlage. Am Sonntag um 18 Uhr möchten die Passau Black Hawks, mit der lautstarken Unterstützung der Ränge, diese Serie weiter ausbauen. Ein Sieg wäre ohnehin Voraussetzung um noch ein Wort um Platz 4 – den letzten Playoff-Platz – mitzureden. „Wie in den letzten beiden Spielen gegen Dorfen, müssen wir auch am Sonntag wieder an unsere Schmerzgrenze gehen. Jeder muss 100% abrufen und dabei diszipliniert spielen und die Strafbank meiden.“ so der Matchplan von Trainer Ivan Horak.

Nach zwei Heimniederlagen ist auch das Passauer Publikum wieder heiß auf einen Sieg auf eigenem Eis. Egal wie auch die Ergebnisse am Freitag ausfallen mögen, schon jetzt ist sicher, dass sich die Fans bei Ihrer Mannschaft für eine klasse Saison bedanken werden. Vielleicht wird aber auch der Traum vom Viertelfinale war und die Saison geht noch weiter. Abgerechnet wird am Sonntagabend, dann heißt es für das Team der Black Hawks Playoff oder Badeschlappen!


Quelle: Pressemitteilung