3
 
4

MZA vs.ZNO

3
 
6

KAC vs.BWL

3
 
2

DEC vs.AVS

2
 
6

MZA vs.VIC

2
 
3

AVS vs.MZA

0
 
2

KAC vs.DEC

4
 
2

VSV vs.VIC

4
 
1

BWL vs.HCI

3
 
7

G99 vs.RBS

7
 
3

HCB vs.ZNO

3
 
2

HCI vs.BWL

1
 
2

AVS vs.RBS

6
 
1

VIC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.KAC

2
 
5

ZNO vs.MZA

3
 
2

G99 vs.HCB

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

München verliert nach acht Heimsiegen wieder einmal



Teilen auf facebook


Montag, 30.Oktober 2017 - 6:37 - Nach acht DEL-Heimsiegen in Folge riss die Erfolgsserie des EHC Red Bull München gegen die Iserlohn Roosters: Trotz des Treffers von Keith Aucoin verlor die Mannschaft von Trainer Don Jackson vor 4.830 Zuschauern mit 1:2 (0:2|1:0|0:0).

Die Roosters starteten mit mehr Druck in die Partie und kamen schon in der vierten Spielminute zum ersten Torerfolg: Jason Jaspers verwandelte aus zentraler Position. Dann tankte sich Jack Combs durch die Münchner Verteidigung, legte den Puck vor dem Tor quer und Christopher Brown musste nur noch einschieben (10.). Erst jetzt übernahm München die Kontrolle, kam aber nur selten zu gefährlichen Tormöglichkeiten.

Auf den Anschluss mussten die Fans am Oberwiesenfeld bis zur 31. Minute warten, als Keith Aucoin in Überzahl die Scheibe am gegnerischen Bullykreis übernahm und Mathias Lange im Iserlohner Tor überwinden konnte. Die Vorlage kam von Brooks Macek, der damit im achten Spiel in Folge punktete. Zuvor hätte bereits Jason Jaffray treffen können, als er alleine vor Lange auftauchte, aber am Keeper scheiterte (11.).

Große Möglichkeiten auf beiden Seiten gab es im Schlussdrittel: Erst wurde ein Schlittschuhtor von Iserlohns Travis Turnbull aberkannt (44.), dann traf Yannic Seidenberg auf der Gegenseite am langen Pfosten nur das Außennetz (45.). Die Red Bulls drängten auf den Ausgleich, Steve Pinizzotto traf den Innenpfosten (54.), doch dem amtierenden Meister gelang kein Treffer mehr.

Don Jackson: „Von Spielbeginn an war Iserlohn wacher als wir. Wir tun uns zurzeit etwas schwer, aber jetzt laden wir die Akkus wieder auf und freuen uns auf das Spiel in der Champions Hockey League gegen Bern am Dienstag. Wir hoffen, dass dann auch einige der verletzten Spieler wieder auf dem Eis stehen können.“

EHC Red Bull München - Iserlohn Roosters 1:2 (0:2|1:0|0:0)
Tore
0:1 | 03:53 | Jason Jaspers
0:2 | 09:21 | Christopher Brown
1:2 | 30:01 | Keith Aucoin
Zuschauer
4.830


Quelle:red/PM