2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

München mit nächstem vollen Erfolg



Teilen auf facebook


Montag, 16.Oktober 2017 - 5:57 - Der EHC Red Bull München holte sich gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven den sechsten DEL-Heimsieg in Folge und macht damit das Sechs-Punkte-Wochenende perfekt. Die Red Bulls gewannen im elften Pflichtspiel in 24 Tagen mit 5:3 (2:1|2:1|1:1) durch einen Hattrick von Brooks Macek sowie Tore von Patrick Hager und Steven Pinizzotto.

Der amtierende Deutsche Meister startete perfekt in die Partie mit einem Treffer von Patrick Hager, der früh einen Rebound zum ersten Treffer nutzte (3.). Exakt 60 Sekunden später glichen die Pinguine aber aus: Ein Getümmel vor Münchens Goalie Danny aus den Birken nutzte Rylan Schwartz, der die Scheibe über die Linie schob (4.). Doch die Isarstädter gingen mit einer Führung in die Kabine: In Überzahl traf Brooks Macek zum 2:1 ins Kreuzeck (12.).

Auch im zweiten Abschnitt trat das Team von Trainer Don Jackson dominant auf. Schon in der zweiten Minute legte Steven Pinizzotto in Überzahl nach. Brooks Macek besorgte in der 26. Spielminute mit seinem zweiten Treffer des Nachmittags die vermeintliche Vorentscheidung, auch wenn die Fischtown Pinguins durch Kris Newbury noch einmal verkürzen konnten (35.).

Doch im dritten Drittel kamen die Pinguine nochmal mit ordentlich Schwung aus der Kabine: Erst scheiterte Mike Hoeffel bei einem Alleingang, doch nur Sekunden später traf Cody Lampl zum Anschluss (50.). Rund vier Minuten später schnürte dann aber Brooks Macek seinen Hattrick und markierte den 5:3-Endstand (54.).

Brooks Macek: „Die beiden Siege an diesem Wochenende waren wichtig für uns. Bremerhaven war heute ein harter Gegner, der uns das Leben schwer gemacht hat. Aber mir haben die Jungs in meiner Reihe drei Tore aufgelegt, das hat das Wochenede für mich besonders schön gemacht."

EHC Red Bull München - Fischtown Pinguins Bremerhaven 5:3 (2:1|2:1|1:1)
Tore:
1:0 | 02:51 | Patrick Hager
1:1 | 03:51 | Rylan Schwartz
2:1 | 11:42 | Brooks Macek
3:1 | 21:15 | Steven Pinizzotto
4:1 | 25:45 | Brooks Macek
4:2 | 34:40 | Kristopher Newbury
4:3 | 49:50 | Cody Lampl
5:3 | 53:28 | Brooks Macek
Zuschauer: 3.250


Quelle:red/PM