4
 
3

DEC vs.KAC

5
 
3

VIC vs.HCI

2
 
5

KAC vs.VIC

3
 
4

HCB vs.VSV

7
 
5

G99 vs.MZA

8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.HCB

0
 
0

ZNO vs.AVS

0
 
0

RBS vs.BWL

0
 
0

KAC vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCB

0
 
0

HCI vs.G99

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Erstes Sechs-Punkte-Wochenende für München



Teilen auf facebook


Montag, 25.September 2017 - 7:23 - Der EHC Red Bull München hat sein erstes Sechs-Punkte-Wochenende der DEL-Saison 2017/2018 eingefahren. Nach dem 6:3-Sieg in Iserlohn schlug die Mannschaft von Trainer Don Jackson die Eisbären Berlin vor 3.750 Zuschauern mit 4:2 (2:1|2:0|0:1) durch Tore von Frank Mauer, Michael Wolf, Jason Jaffray und Mads Christensen.

Schon in der sechsten Spielminute stellten die Red Bulls, die in neu designten Wiesn-Trikots aufliefen, die Weichen auf Sieg: Frank Mauer schloss aus dem Slot zum 1:0 ab. Nur 102 Sekunden nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich von Jens Baxmann (11.) brachte Michael Wolf die Isarstädter in Überzahl wieder in Führung (12.).

Im zweiten Abschnitt nutzte München erneut ein Überzahlspiel, um den Vorsprung auszubauen. Jason Jaffray verwertete einen Rebound vor dem Tor zum 3:1 (25.). In der 32. Spielminute fälschte Mads Christensen einen Schuss von Florian Kettemer in der Luft zum 4:1 ab.

Auch im dritten Drittel bestimmten die bayrischen Landeshauptstädter die Partie, Berlin kam aber immer wieder gefährlich vor das Tor von David Leggio. Allerdings erwischte nur Blake Parlett die Münchner Defensive auf dem falschen Fuß: Der Abschluss des Eisbären rutschte von Konrad Abeltshausers Schlittschuh unglücklich über die Linie (55.) zum 4:2-Endstand.

Frank Mauer: „Im ersten Drittel haben wir glücklich geführt, im zweiten waren wir dominant und im letzten haben wir das Spiel gut über die Runde gebracht. Wir haben die Woche hart trainiert, die Jungs waren heute heiß. Deshalb hatten wir ein gutes Wochenende und sind schon näher dahin gekommen, wo wir hin wollen.“

EHC Red Bull München -Eisbären Berlin 4:2 (2:1|2:0|0:1)
Tore:
1:0 | 05:21 | Frank Mauer
1:1 | 10:13 | Jens Baxmann
2:1 | 11:55 | Michael Wolf
3:1 | 24:36 | Jason Jaffray
4:1 | 31:12 | Mads Christensen
4:2 | 54:38 | Blake Parlett
Zuschauer: 3.750


Quelle:red/PM