2
 
5

DEC vs.VIC

3
 
2

AVS vs.G99

4
 
1

KAC vs.MZA

4
 
1

HCI vs.DEC

0
 
1

VIC vs.AVS

2
 
3

HCB vs.RBS

5
 
2

G99 vs.VSV

2
 
3

BWL vs.KAC

0
 
0

G99 vs.VIC

0
 
0

MZA vs.RBS

0
 
0

ZNO vs.VSV

0
 
0

VSV vs.AVS

0
 
0

RBS vs.G99

0
 
0

HCB vs.HCI

0
 
0

DEC vs.BWL

0
 
0

VIC vs.ZNO

photo_424495_20130920.jpg EXPA Thomas Haumer

Erster Heimsieg für die Red Bulls München



Teilen auf facebook


Freitag, 15.September 2017 - 5:41 - Der EHC Red Bull München hat im zweiten Heimspiel der Saison den ersten Sieg eingefahren. Das Team von Don Jackson bezwang die Schwenninger Wild Wings mit 3:1 (0:0|2:0|1:1). Nach exakt 91:05 gespielten Minuten im Olympia-Eisstadion erzielte Steve Pinizzotto vor 3.180 Zuschauen den ersten Treffer vor heimischem Publikum in dieser Saison.

München erwischte den besseren Start. Daryl Boyle (3.) und Maximilian Daubner (6.) hatten Großchancen, sie scheiterten aber an Schwenningens Torhüter Dustin Strahlmeier. Danach riss der Faden im Spiel der Red Bulls. Die Gäste hatten ebenfalls Möglichkeiten, konnten Danny aus den Birken im Münchner Tor aber nicht bezwingen.

In der ersten Hälfte des Mittelabschnitts passierte auf beiden Seiten nichts. Dann wurden die Red Bulls stärker. In der 32. Minute fälschte Steve Pinizzotto einen Schlagschuss von Daryl Boyle zur Münchner Führung ab. Drei Minuten später stellte Jon Matsumoto auf 2:0. Die beste Chance der Wild Wings vereitelte Red-Bulls-Verteidiger Derek Joslin. Auf der Gegenseite scheiterte Andreas Eder am Pfosten (38.).

Im Schlussabschnitt traf Keith Aucoin per Schlagschuss zur vermeintlichen Vorentscheidung (44.). Schwenningen kämpfte sich aber zurück in die Partie und verkürzte durch Stefano Giliati (48.). Die Gäste hatten in der Folge Chancen auf den Anschlusstreffer, München hielt das 3:1 aber bis zum Ende.

Yannic Seidenberg: „Am Anfang haben wir unsauber und unkonzentriert gespielt. Wie so oft haben wir ein, zwei Tore gebraucht, um ins Laufen zu kommen. Der Sieg war enorm wichtig.“

EHC Red Bull München - Schwenninger Wild Wings 3:1 (0:0|2:0|1:1)
Tore
1:0 | 31:05 | Steve Pinizzotto
2:0 | 34:18 | Jon Matsumoto
3:0 | 43:12 | Keith Aucoin
3:1 | 47:44 | Stefano Giliati
Zuschauer: 3.180


Quelle:red/PM