8
 
3

BWL vs.ZNO

5
 
3

DEC vs.RBS

2
 
4

AVS vs.HCI

4
 
3

HCI vs.G99

2
 
3

ZNO vs.AVS

3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

HCI vs.RBS

0
 
0

G99 vs.KAC

0
 
0

AVS vs.BWL

0
 
0

VSV vs.VIC

0
 
0

ZNO vs.HCB

 ERC Ingolstadt

Altbairisches Derby zum DEL-Auftakt



Teilen auf facebook


Donnerstag, 07.September 2017 - 16:04 - Am morgigen Freitag startet die Deutsche Eishockey Liga (DEL) in ihre neue Saison. Der ERC Ingolstadt beginnt mit dem altbairischen Derby gegen die Straubing Tigers (19.30 Uhr, Saturn Arena). Eintrittskarten sind noch an der Abendkasse erhältlich.

„Endlich geht es los“, sagt ERC-Stürmer John Laliberte. Mit Blick auf das zweimalige Ausscheiden in der ersten Playoffrunde zuletzt fügt er an: „Wir hatten für meinen Geschmack einen viel zu langen Sommer. Es ist gut, dass die Saison nun wieder startet.“ Trainer Tommy Samuelsson hat in der Kabine ebenso festgestellt, „dass die Jungs seit einer Woche den Saisonstart praktisch nicht mehr erwarten können. Jeder freut sich auf das erste Bully, auf den ersten Schuss, auf den ersten Torjubel zusammen mit den Fans.“

Vor dem Abschlusstraining am Donnerstag gab Samuelsson der Mannschaft auch das Kapitänsteam bekannt. Der 34-jährige Außenstürmer John Laliberte führt die Panther auch weiterhin an. Ihm assistieren in den Heimspielen Brandon Buck und Benedikt Kohl. Bei Auswärtsspielen tragen Darin Olver und Dustin Friesen das A auf der Brust. Jedes Gespann besteht aus einem Angreifer und einem Verteidiger. Laliberte sagt: „Sie haben schon zuvor Führungsrollen inne gehabt und sind der Mannschaft vorangegangen. Sie sind natürliche Anführer.“

Kuriose Ansetzung
Die Panther treffen am Freitag auf Straubing, das sich in den vergangenen Jahren als Playoff-Teilnehmer etabliert hat. Kurios: Larry Mitchell, seit Frühjahr Sportdirektor des ERC, leitete in den Vorjahren noch die Geschicke des Auftaktgegners. Auch Sean Sullivan verteidigte im Vorjahr noch für den niederbayerischen Rivalen. Während der ERC im Sommer den Kader umbaute und zwölf Neuzugänge holte, ist der Kader der Tigers nur auf wenigen Stellen verändert.
Mitchell, der bereits auch in Augsburg tätig war, sagt: „Natürlich ist es kurios, dass ich in den ersten beiden Heimspiel für die Ingolstadt Panther gegen meine beiden Ex-Clubs antrete. Ich freue mich auf die Partien und hoffe natürlich auf Siege für meine Mannschaft.“

Bayerischer Auftakt
Für den ERC geht es nach dem Auftakt gegen Straubing am Sonntag mit einem weiß-blauem Kontrahenten weiter. Samuelssons Mannschaft tritt dann ab 14 Uhr im Olympia-Eisstadion bei Doppelmeister EHC Red Bull München an. Auch im nächsten Heimspiel erwartet die Panther wieder ein Gegner aus dem Freistaat: Am 17. September kommen die Augsburger Panther in die Saturn Arena (Spielbeginn: 19.00 Uhr).

Alle ERC-Heimspiele bis zur Länderspielpause
Fr, 08.09.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Straubing Tigers
So, 17.09.17, 19:00 Uhr: ERC Ingolstadt - Augsburger Panther
Do, 28.09.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Eisbären Berlin
So, 01.10.17, 19:00 Uhr: ERC Ingolstadt - Thomas Sabo Ice Tigers
Di, 03.10.17, 14:00 Uhr: ERC Ingolstadt - Iserlohn Roosters
So, 08.10.17, 17:00 Uhr: ERC Ingolstadt - Kölner Haie
Fr, 13.10.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Grizzlys Wolfsburg
So, 22.10.17, 19:00 Uhr: ERC Ingolstadt - Krefeld Pinguine
Mi, 25.10.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Fischtown Pinguins
Fr, 27.10.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - EHC Red Bull München
Fr, 03.11.17, 19:30 Uhr: ERC Ingolstadt - Adler Mannheim


Quelle:red/PM