4
 
3

BWL vs.MZA

3
 
4

DEC vs.VSV

3
 
2

DEC vs.VIC

4
 
5

AVS vs.HCB

5
 
0

RBS vs.VSV

1
 
2

MZA vs.HCB

3
 
0

KAC vs.ZNO

4
 
3

G99 vs.BWL

0
 
0

AVS vs.HCI

0
 
0

VSV vs.DEC

0
 
0

VIC vs.HCI

0
 
0

ZNO vs.KAC

0
 
0

RBS vs.MZA

0
 
0

HCB vs.AVS

0
 
0

BWL vs.G99

0
 
0

HCI vs.AVS

dellogoab2011.jpg

Brüggemann-Nachfolge geregelt: Schrader neuer DEL-Profischiedsrichter



Teilen auf facebook


Dienstag, 30.Mai 2017 - 11:39 - André Schrader (Bochum) tritt die Nachfolge von Lars Brüggemann als Profischiedsrichter in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) an. Der 27 Jahre alte Sportwissenschaftler bildet fortan zusammen mit Daniel Piechaczek (Landsberg am Lech) und Gordon Schukies (Herne) das neue Profi-Trio. Zeitgleich zum 1. Juni übernimmt Lars Brüggemann das neugeschaffene Amt des Leiters Schiedsrichterwesen in der DEL.

André Schrader, der bereits im Alter von 16 Jahren als Unparteiischer auf dem Eis stand, nahm in seiner Karriere bereits als Linienrichter an fünf DEL-Finalserien, fünf A-Weltmeisterschaften sowie an den Olympischen Spielen 2014 in Sotchi teil. Bei der 2014 IIHF Eishockey Weltmeisterschaft in Minsk leitete Schrader das Finale, im gleichen Jahr stand er auch im Endspiel der Champions Hockey League auf dem Eis. Dazu kommen noch die Spiele um Platz drei bei der Weltmeisterschaft 2013 in Stockholm und der U20-WM 2012 in Kanada. Seine erste Saison als DEL-Schiedsrichter absolvierte Schrader in der vergangenen Spielzeit.

André Schrader: „Ich bin sehr stolz, dass mir die Deutsche Eishockey Liga mit dem Profivertrag das Vertrauen ausgesprochen hat.“ „Wir freuen uns, dass wir mit André Schrader einen jungen, motivierten Nachfolger für Lars Brüggemann gefunden haben“, erklärte DEL-Geschäftsführer Gernot Tripcke.


Quelle:red/PM