3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

 Adler Mannheim

Steve Walker: Es war mit eine Ehre



Teilen auf facebook


Mittwoch, 24.Mai 2017 - 13:08 - Assistenztrainer Steve Walker wird die Adler Mannheim nach zwei Jahren verlassen und seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Dem 44-Jährigen liegt ein Angebot des Klagenfurter AC als Cheftrainer vor, das er annehmen wird.

Bereits als Spieler verbrachte Walker elf Spielzeiten in der DEL und schoss sich mit 214 Toren und 379 Assists in die Herzen der Berliner Fans. Mit den Eisbären gewann er fünf Meisterschaften, seine Rückennummer 27 wird in der Hauptstadt nicht mehr vergeben.

Nach dem Ende seiner Spielerkarriere 2011 übernahm Walker zur Spielzeit 2012/13 das Amt des Assistenztrainers bei den Stayner Siskins in der kanadischen Nachwuchsliga GMOHL. Während der Saison wurde er zum Cheftrainer befördert und blieb bis zum Ende der Spielzeit 2014/15. Zur Saison 2015/16 unterschrieb er einen Zweijahresvertrag als Assistenztrainer in Mannheim. „Steve hat tolle Arbeit geleistet und wir hätten ihn gerne weiter bei uns gesehen, aber ein Angebot als Cheftrainer bekommt man nicht alle Tage. Wir bedanken uns bei ihm für seine Arbeit in den vergangenen beiden Jahren und wünschen ihm privat und beruflich alles Gute für die Zukunft“, so Adler-Manager Teal Fowler.

„Es war mir eine Ehre“
„Zuallererst möchte ich mich bei der Adler-Organisation bedanken, dass sie mir die Möglichkeit gegeben hat, erste Erfahrungen als Coach im Profi-Bereich zu sammeln. Ich wusste aus meiner Zeit als Spieler, dass die Adler eine Top-Organisation sind. Das hat sich in meinen zwei Jahren in Mannheim bestätigt. Ich durfte mit vielen tollen Menschen zusammenarbeiten und es war mir eine Ehre“, sagt Walker.

Die Adler planen auch für die Saison 2017/18 wieder mit einem Trainerteam, bestehend aus einem Chef- und zwei Assistenztrainern. Daher hat die Suche nach einer Ergänzung des Duos Sean Simpson / Colin Müller bereits begonnen.


Quelle:red/PM