3
 
2

VIC vs.HCB

4
 
2

RBS vs.BWL

3
 
1

KAC vs.DEC

3
 
4

ZNO vs.HCB

4
 
3

VSV vs.VIC

5
 
8

HCI vs.RBS

1
 
4

G99 vs.KAC

0
 
4

AVS vs.BWL

0
 
0

DEC vs.AVS

0
 
0

MZA vs.HCI

0
 
0

HCB vs.KAC

0
 
0

MZA vs.VIC

0
 
0

DEC vs.ZNO

0
 
0

RBS vs.AVS

0
 
0

VSV vs.HCI

0
 
0

BWL vs.G99

09-10-ebehl-bwl-kac1-puck1.250.jpg BWL/Eisenbauer

Spannung pur im Finale der DEL2



Teilen auf facebook


Montag, 24.April 2017 - 20:19 - Der Kampf um den Titel ist wieder offener geworden: Mit zwei Siegen in Folge meldeten sich die Steelers im Kampf um die Meisterschaft zurück. Mit einem weiteren Auswärtssieg der Mannschaft aus Bietigheim würde es zum alles entscheidenden siebten Spiel am Freitag kommen.

Doch daran wollen die Ellentaler erst einmal keinen Gedanken verschwenden. Die Konzentration liegt ganz alleine auf dem Dienstagsspiel – denn es kann das letzte Spiel sein. Die Frankfurter wollen im Final-Spiel Nummer sechs den DEL2-Meistertitel perfekt machen. Vor eigener Kulisse soll der vierte Löwen-Sieg und gleichzeitig der Pokal geholt werden. Die Motivation bei beiden Teams ist groß – aufgeben gibt es nicht. Es wird bis zur letzten Sekunde auf dem Eis gekämpft. Ob der Pokal am Dienstagabend in die Höhe gestemmt wird oder die Steelers den Ausgleich im Finale holen, entscheidet sich ab 19:30 Uhr in der Eissporthalle Frankfurt.

Bietigheims Robin Just: „Der Sieg am Sonntag war wichtig für uns. Somit sind wir wieder zurück in der Serie. Wir legen den Fokus von Spiel zu Spiel, denn jedes kann das Letzte sein. Am Dienstag wollen wir den nächsten Schritt machen.“

Frankfurts Joel Keussen: „Es waren bis jetzt fünf intensive Spiele. Wir haben in jedem Spiel unser Bestes gegeben – gefightet und geackert. Das werden wir auch weiterhin tun und versuchen unseren letzten Sieg zu holen. Wir wollen gewinnen und so werden wir auch auftreten.“


Quelle:red/PM